Fotograf werden we-love-house.fm
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Kostenlos registrieren

AnimagiC 2017 – Japan-Feeling in Mannheim


Von Freitag, dem 04.08.2017 bis Sonntag, den 06.08.2017 fand die AnimagiC erstmalig im Mannheimer Rosengarten statt. Die AnimagiC ist die traditionsreichste Anime-und Manga-Convention Deutschlands.

Im Sommer 1999 feierte die Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz ihre Premiere, wo sie bis 2005 jährlich abgehalten wurde. Da die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr enorm gestiegen sind, wurde die Veranstaltung in die Bonner Beethovenhalle verlegt, wo sie von 2006 bis 2016 stattfand. Aufgrund von Bauarbeiten ist die Beethovenhalle Bonn jedoch seit dem 1. November 2016 geschlossen, sodass die Convention 2016 zum letzten Mal dort ausgerichtet wurde. Ab 2017 dient der Rosengarten Mannheim als Veranstaltungsort für die AnimagiC.

An drei Tagen widmet sich ein buntes Programm sämtlichen Facetten der japanischen Popkultur: Es gibt mehrere Vorführräume, einen Austeller- und Händlerraum, Bring & Buy-Stände (Flohmarkt), Showacts & Konzerte, diverse Workshops, Wettbewerbe und Gewinnspiele.

Weiterhin werden jedes Jahr deutsche und japanische Ehrengäste wie Zeichner oder Regisseure eingeladen, die den Besuchern Rede und Antwort stehen. Außerdem gab es sogenannte Panels, bei denen Publisher brandheiße Neuigkeiten verkünden.

Auch Spiele-Hersteller wie Nintendo, Square Enix, Namco Bandai oder Capcom präsentieren auf der AnimagiC aktuelle Videospiele.

Dieses Jahr boten 26 verschiedene Aussteller, wie z.B. Egmont, Tokyopop, Kazé und weitere 21 Händler ihre Waren zur Ausstellung oder zum Verkauf an. Neben deutschen Anime-, Manga- und Game-Neuerscheinungen konnten auch Figuren bekannter Charaktere, Poster, Bekleidung und weiteres Merchandise erworben werden.

In den Videoräumen wurde den Besuchern im Rahmen des Animotion-Filmfestivals ein umfangreiches Programm aus verschiedenen, topaktuellen Film- und Serien-Highlights bekannter Animes geboten. Zudem bot sich den Fans die Gelegenheit, den verantwortlichen Regisseuren und Produzenten in Podiumsdiskussionen und Signierstunden persönlich zu begegnen.

Zu dem umfangreichen Rahmenprogramm gehörte neben einem Games-Room, unterschiedlichen Workshop-Angeboten und Karaoke auch ein Cosplay-Wettbewerb, das Große AnimagiC-Bühnencosplay.

Für das leibliche Wohl wurde durch eine große und vielfältige Food Area gesorgt, in der verschiedene asiatische und auch europäische Imbisse angeboten wurden. Ein besonderes Highlight stellte das Maid-Café dar. Hier werden die Besucher von Kellnerinnen, die im typisch japanischen Dienstmädchen-Look bedienen, mit einem herzlichen „Willkommen Zuhause“ begrüßt. Wie in Cafés üblich, findet man hier eine Auswahl an Kaffeespezialitäten und allerhand Süßigkeiten.

Wie zu erwarten, waren viele Messe-Besucher in Verkleidung ihrer Lieblings-Charaktere aus Manga und Anime anzutreffen. Die sogenannten Cosplayer zeigten sich bei der Gestaltung ihrer Kostüme sehr kreativ und ideenreich. Man traf unter anderem Charaktere aus Naruto, Dragon Ball, Yu-Gi-Oh und Pokémon. Ihre Waffen mussten die Fans aus Sicherheitsgründen in dem eigens dafür errichteten Cosplay-Zelt zur Verwahrung abgeben.

Die Animagic 2017 war, wie auch in den Jahren zuvor mit einer Besucherzahl von über 15.000, ein gelunges Event und ein Muss für jeden Fan. Nächstes Jahr wird die AnimagiC von Freitag, dem 03.08.2018 bis Sonntag, den 05.08.2018 im Rosengarten Mannheim stattfinden.

Impressionen


>> Weitere Impressionen gibt's hier...

Unterhaltung