Fotograf werden we-love-house.fm
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Kostenlos registrieren

Lebenslang Lernen bringt weiter


Schon bevor ein neuer Mensch geboren wird, beginnt sein lebenslange Lernen: Sind es zunächst die grundlegenden Fähigkeiten wie Atmen, Trinken, Greifen, Laufen und Sprechen, kommen schon bald komplexe Denkaufgaben dazu. Dem Wissensdurst sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn bis ins hohe Alter ist das Gehirn fähig neue Dinge zu lernen und das vorhandene Wissen zu erweitern. Man muss es nur wollen.

Schulnachhilfe ist keine Schande

In der Schulzeit steht das Lernen als Ziel ganz oben auf der Tagesordnung. Doch nicht jeder Schüler kommt mit jedem Fach gut zurecht. Mal ist es der Lehrer, der nicht gut genug erklärt, mal der Zeitdruck eines zu vollen Lernplans und manchmal auch einfach eine faule Phase des Schülers, die zu Lücken im Wissen und zu Problemen bei Haus- und Klassenarbeiten führen. Auch wenn dies aus Sicht der Eltern eine ärgerliche und vielleicht auch beängstigende Situation ist, insbesondere wenn die Defizite die Versetzung gefährden könnten, kann in vielen Fällen leicht geholfen werden. Nicht nur Nachhilfeinstitute können dem Sprössling in Mathe, Englisch und Co. wieder auf die Sprünge helfen, auch Online Angebote wie Duden Learnattack erfreuen sich durch ihren Erfolg zunehmender Beliebtheit. Durch ausgewählte und geprüfte Lerninhalte sowie leicht verständliche Aufgaben und Erklärungen soll den Schülern am PC bei ihren Schwierigkeiten geholfen werden. Insbesondere die Nutzung des bei Schülern hoch im Kurs stehenden Mediums Internet kann die Bereitschaft des Schülers zur Mitarbeit stark erhöhen.

Lerngruppen an der Hochschule

Verlässt man die Schule mit dem erwünschten Abschluss in der Tasche und schreibt sich an einer Uni ein, geht das Lernen nahtlos weiter. Auch hier gilt es den erforderlichen Stoff nicht nur zu verstehen, sondern auch bis zur Prüfung - und nach Möglichkeit darüber hinaus - zu behalten. Für den Einen ist das konzentrierte Lernen im stillen Kämmerlein der richtige Weg, andere hingegen Lernen besser in Gesellschaft und schließen sich zu Lerngruppen zusammen. Damit die effektive Lerngruppe jedoch nicht zu einem völlig ergebnislosen und unproduktiven Kaffeeklatsch verkommt, sollten vorab einige Dinge beachtet werden. So ist insbesondere die Zusammensetzung der Gruppe entscheidend: Alle sollten in etwa die gleichen Vorstellungen vom Lernziel der Gruppe haben und die gleiche Eigeninitiative mitbringen. Besonders passend ist es, wenn jeder eine eigene Stärke hat z. B. ein besonderes Fach oder Themengebiet, bei dem er jeweils anderen unterstützen kann. So können sich die Mitglieder der Lerngruppe ideal ergänzen. Bei der Gruppengröße haben sich Gruppen von drei bis fünf Studenten bewährt.

Weiterbildung ist auch im Job gefragt

Das lebenslange Lernen hört natürlich auch nach dem Studium nicht auf, zumindest für die meisten. Durch die hohe Geschwindigkeit in der sich heutzutage Techniken und Bedingungen auch im Job verändern ist es quasi unabdingbar, dass sich Arbeitnehmer immer wieder weiterbilden. Hierzu stehen zahlreiche Möglichkeiten und Modelle bereit: Vom Fernstudium über die Abendschule bis zum vom Arbeitgeber bezahlten Wochenend-Seminar ist die Bandbreite sehr groß. Nicht immer ist es einfach die passende Art der Weiterbildung für sich herauszusuchen. Nicht jedes Angebot bringt einen wirklich weiter. Daher sollte vor der Entscheidung genau überlegt werden, in welche Richtung die weitere Berufslaufbahn gehen soll. Neben allgemeinen Weiterbildungen zu neuer Software oder Veränderungen im Berufsalltag, kann eine Weiterbildungsmaßnahme der beruflichen Karriere auch eine neue Richtung geben oder den Grundstein für eine spätere Spezialisierung legen. Steht das Ziel fest, wird es leichter die passenden Weiterbildungsangebote auszuwählen.


Gasthörerschaft für Senioren

Liegt das Arbeitsleben hinter einem und startet man in das Rentnerdasein, entsteht oft eine Lücke, die viele zu schließen suchen. Plötzlich ist da jede Menge Zeit, die gerne sinnvoll genutzt werden will. Eine Gasthörerschaft in einer nahen Uni kann hier eine gute Möglichkeit sein sich weiteres Wissen anzueignen und den Geist fit zu halten. Ob und für welche Vorlesungen ein Gasthörerstudium möglich ist kann bei der Uni erfragt werden. Einige Unis bieten auch extra Seniorenstudiengänge an, welche neben dem Aufbau neuen Wissens auch eine gute Möglichkeit bieten, neue Kontakte in der gleichen Altersgruppe zu knüpfen.

Unterhaltung