Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Sage Club, Berlin

Bild

Sage Club, Berlin
Köpenickstr. 76
10179 Berlin
Tel.: +49-30-2789830
Fax: +49-30-27898320

475.138 Ansichten http://www.sage-club.de

Allgemeine Informationen

Wer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Diskothek in Berlin ist, ist im Sage Club genau richtig.  Individuelle und außergewöhnlich gestaltete Areale im ehemaligen U-Bahnhof laden zu exzessiven PartynĂ€chten ein und lassen keine Langeweile aufkommen. VIP-Lounges, eine Open- Air Pool Area, eine Zeltstadt und ein Kellergewölbe ergĂ€nzen die Location perfekt.

Die Öffnungszeiten am Donnerstag belaufen sich auf 21 Uhr bis 7 Uhr morgens. Der Eintrittspreis variiert dabei je nach Uhrzeit: Bis 22 Uhr mĂŒssen Besucher nichts bezahlen, bis 24 Uhr mĂŒssen all diejenigen nur 4 Euro bezahlen, die beim jeweiligen Facebook Event zugesagt haben. Auch Geburtstagskinder, die entsprechend einen Ausweis vorlegen können, erhalten kostenlosen Eintritt in den Club. RegulĂ€r belaufen sich die Preise auf acht Euro pro Person.

Wer in die Diskothek möchte, muss keinen bestimmten Dresscode beachten. Dennoch ist ein gewisses Erscheinungsbild nicht unwichtig: Die Betreiber legen wert auf weltoffene, friedlich gesinnte GĂ€ste, die sich auch dementsprechend so gestylt haben: extravagant, außergewöhnlich und schillernd.

Der Club hat keinen eigenen Parkplatz, allerdings gibt es in der nĂ€heren Umgebung genug Möglichkeiten, sein Fahrzeug abzustellen. Die U-Bahn Station “Heinrich-Heine-Straße” in der NĂ€he ermöglicht zudem eine bequeme Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dancefloors

In der Zeltstadt werden die Besucher in Empfang genommen: Neben einer Theke und einer Garderobe wartet auch ein Swimmingpool im Außenbereich mit BBQ-Grill auf die Feierlaunigen.

Der Mainfloor besticht durch seine retro chick gehaltene Ausstattung, gemĂŒtliche Sitznischen und eine große BĂŒhne. Hier finden abends fette Live Konzerte statt, bevor dann Indie, Alternative und Britpop gespielt wird.

Ein besonderes Highlight bietet der Dragonfloor: Ein riesiger, ĂŒber der TanzflĂ€che schwebender Drache sorgt  fĂŒr beeindruckende Feuereffekte, wĂ€hrend aus dem modernen Soundsystem Rock, Metal, Alternative, Crossover, Industrial und Punk fĂŒr Fans der hĂ€rteren Töne schallt.

Auch wenn das Separee im Gegensatz zu den anderen RĂ€umlichkeiten sehr klein ist, tut das der Stimmung keinen Abbruch: Das Kellergeschoss ist mit Theken, Sitznischen und DJ-Kanzel ausgestattet. Hier werden Partyfans mit 90er und andere Gute-Laune-Musik beschallt.

Programm

Der Sage Club hat jeden Donnerstag etwas Besonderes im Programm zu bieten: Zwei Live- Konzerte oder aber Releasepartys, sowie mehrere DJs, darunter auch ab und an einige Rockstars. So kommen Feierlaunige in den Genuss eines breiten Musikangebots,das von Rock ĂŒber Indie bis hin zu Punk reicht. Die Live-Bands sorgen mit ihrer Musik fĂŒr eine ausgelassene Partystimmung im Club!

Als Beispiel lĂ€sst sich beispielsweise die Release Party “Overpower”  auffĂŒhren: Neben den “Special Guests” DJ Andy Pdsziech und Dennis ter Schmitten können GĂ€ste auch einen  Platz auf der GĂ€steliste fĂŒr die Releaseshow in Berlin gewinnen. Zudem warten verschiedene Live-KĂŒnstler auf die Feiernden, darunter Artwhy, Dote und The Shredder.

DJs

Der Club hat eine Menge an national und international bekannte Stamm-DJs im Repertoire, die zu verschiedenen Gelegenheiten im Club auflegen. Einen genauen Überblick erhaltet ihr auf der Homepage des Sage Club.

Steve the Machine (Mainhall/ Dragonfloor Rock, Indie, Punk), Arvid (Garten Rock/Metal/ Indu-Metal/No-Core/Electro), ill O (Separee HipHop/Funk/Rock/Pop), Chris L. (Dragonfloor Metal/Rock), Kape Kaputto (Mainhall Rock/Pop/Trash) oder Lana (Dragonfloor Metal) sind nur einige Beispiele fĂŒr das vielfĂ€ltige Aufgebot an DJs, die der Sage Club zu bieten hat. Hier ist fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei.

KitKatClub

Am Wochenende findet sich in den RĂ€umlichkeiten des Sage Clubs der sogenannte KitKatClub. Dieser ist fĂŒr seine sexuelle FreizĂŒgigkeit bekannt, weshalb er in der Öffentlichkeit öfters mal als Swingerclub angesehen wird. Dabei ĂŒberwiegt auch hier das ĂŒbliche Partygeschehen: Elektronische Musik wie Trance und House beschallen die RĂ€umlichkeiten und sorgen fĂŒr ausgelassene Stimmung. Wer jedoch einen gewissen Dresscode nicht einhĂ€lt, wird konsequent an der TĂŒr abgewiesen. Es wird dort eben sehr streng auf das Einhalten des Dresscodes geachtet. Gerade zu bestimmten Veranstaltungen wie der CarneBall Bizarre- KitKatClubnacht sind phantasievolle Outfits, auch in Lack, Leder oder Fetisch, gewĂŒnscht.

Alle Angaben sind ohne GewÀhr. Bei Fragen wendet Euch bitte an die Betreiber.

Favorit von