Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

CSD Berlin - Berlin Pride 2019

Flyer
Datum: Samstag, 27.07.2019 Location: CDS Berlin Ort: 10787 Berlin Straße: Courbièrestr. 6

„50 Jahre Stonewall – Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme“

Der Berliner CSD e.V. widmet seine diesjährige Demonstration „50 Jahre Stonewall – Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme“ den Aktivist*innen der LSBTTIQ*-Geschichte. Im Fokus der Motto-Kampagne stehen Audre Lorde, Brenda Howard, Karl-Heinrich Ulrichs, Lili Elbe und Marsha P. Johnson. Sie sind die Gesichter des 41. CSD Berlin.

Die fünf ausgewählten Porträts stehen stellvertretend für die unzähligen Aktivist*innen, die mit ihrem Kampf um Selbstbestimmung die Community und das Leben aller Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und anderer queerer Menschen (LSBTTIQ*) geprägt haben. Vorstand Berliner CSD e.V.: „Ein halbes Jahrhundert nach den Aufständen im Stonewall Inn würdigen wir diejenigen, die mit ihrem mutigen Widerstand gegen Polizeigewalt damals die Stonewall-Krawalle ausgelöst und die Entwicklung einer weltweiten LSBTTIQ*-Emanzipationsbewegung angestoßen haben. Mit unserer Kampagne wollen wir den Fokus aber zeitlich erweitern, denn es sind die vielen leisen und lauten, die bekannten wie die weniger bekannten Aktivist*innen, die den andauernden Kampf um Gleichberechtigung der LSBTTIQ*-Community geprägt haben. Ohne sie gäbe es sogar die bis heute errungenen Meilensteine wahrscheinlich noch gar nicht, sei es nun die Ehe für Alle oder das Dritte Geschlecht.“

Finale/Programm

Eine halbe Million Menschen werden am 27. Juli 2019 zur Teilnahme am 41. CSD Berlin erwartet. Nach einem 6,43 km langen Marsch durch Berlins Innenstadt treffen die Demonstrant*innen ab 16:00 Uhr zur Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor u.a. auf Marianne Rosenberg, Sookee, Sebastian Raetzel, MALONDA, MIA., Melanie C. & Sink The Pink und Felix Jaehn.

Alle Künstler*innen treten unentgeltlich auf und unterstutzen damit die LSBTIQ*-Community im Kampf fur eine Gleichstellung von queeren Menschen. Wie schon der Berliner CSD e.V. widmen auch alle Künstler*innen ihre Auftritte den Aktivist*innen der LSBTTIQ*-Geschichte und erklären nachfolgend, warum sie ihre Stimmen unter dem diesjährigen Motto “Stonewall 50 – Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme” erheben.

Forderungen

Innerhalb des basisdemokratischen CSD-Berlin-Forums haben drei Arbeitsgruppen in zwei Sitzungen sechs zentrale CSD-Forderungen für 2019 beschlossen. Diese umfassen Themen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene und richten sich nicht nur an die Politik, sondern nehmen alle Gesellschaftsschichten in die Pflicht für eine gleichberechtigte Zukunft. Begleitet werden die Forderungen von Pat*innen, die aus ihrer Arbeits- und Lebenssicht Stellung zu den diesjährigen Forderungen nehmen. Darunter sind langjährige Begleiter*innen und Vereine im Kampf für LSBTIQ*- Rechte. Zu den Aktivist*innen gehören Ilona Bubeck, Tarik Tesfu, die AG Schwule Lehrer in der GEW Berlin und der Ordern der Schwestern der Perpetuellen Indulgenz (OSPI). Dieser ist Teil der internationalen Sisters of Perpetual Indulgence, die 1982 die weltweit erste Safer Sex-Borschüre herausbrachten.
Vorgemerkt
Unterhaltung