Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

Mirrordrom

Datum: Samstag, 06.08.2022 Location: Uferstudios, Studio 14 Ort: 13357 Berlin Straße: Uferstraße 23
Die Tanzperformance Mirrordrom hinterfragt ein Phänomen, das in der Kunstszene heute hochgehalten wird: Innovation. Im selben Atemzug setzt es sich mit Repräsentationen des Menschen auseinander. Die Tanzperformance spielt mit der Idee, dass Innovation eine Art von Besessen-Sein mit Spielarten und Wandlungen der äußerlichen Form. Dieses Streben nach allem, was neu ist, kann vielleicht darauf zurückgeführt werden, dass Kunstschaffende eine gänzlich neue Form für den Menschen finden möchten. Innovation besteht in der Neuanordnung von Informationen, die in unserem Kopf, Körper und Bewusstsein bereits vorhanden sind. Ihre Quelle liegt innen, nicht außen. Die Form von Bewegung funktioniert wie eine platonische Idee. Es ist eine Handlung, die keine Vollendung findet, eine Art Idee, die ihre definitive Form (noch) nicht gefunden hat. Bewegungen blitzen auf. Die Performer*innen bewegen sich scheinbar gegen ihren Willen. Sie verkörpern mögliche Daseinsweisen, die nicht nur auf der Bühne stattfinden können, sondern prinzipiell allen Menschen offenstehen.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Besetzung
Konzept / Choreografie: Xeni Alexandrou | Performance, Co-Entwicklung: Annika Sonja Havlicek, David Pallant, Orlando Rodriguez | Choreografische Assistenz: Andrea Rama | Kostüme, Ton: Porson’s Khashoggi
Vorgemerkt
Unterhaltung