Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Die ungewöhnlichsten Stadtführungen in Europa


Quelle: Photo by SofiLayla via Pixabay, CC0 Public Domain

Stadtführungen stellen immer eine gute Option dar, um das Wichtigste einer Stadt kennenzulernen. Jede Stadt hat ihre eigenen Besonderheiten und für jedes Reiseziel gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer allerdings über den Tellerrand hinausschauen möchte, um neben den typischen Touristenattraktionen noch andere Facetten einer Stadt zu entdecken, der sollte weiterlesen. Heute stellen wir euch einige der ungewöhnlichsten Stadtführungen in europäischen Städten vor.

Rom

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und Foodies mit einer Liebe für die italienische Küche sollten sich in Rom BonAppetour auf gar keinen Fall entgehen lassen. Hierbei werden Gastronomie und Tourismus perfekt kombiniert. Gastfreundliche Römer zeigen euch die besten Restaurants, die man nicht im Reiseführer findet, oder laden euch sogar für ein Essen zu sich nach Hause ein. Wer könnte euch schon bessere Geheimtipps für Rom geben als die Einheimischen? BonAppetour bietet außerdem noch Kochkurse an und wird mittlerweile auch in vielen anderen Städten angeboten.

Porto

Der Name dieser Stadtführung, ‘Worst’ Walking Tour, scheint mehr Touristen anzuziehen als fernzuhalten. Sie bietet den Touristen eine besondere Sicht auf Porto. Das Projekt wurde 2012 von drei arbeitslosen Architekten ins Leben gerufen. Statt auszuwandern und anderswo nach Arbeit zu suchen, wollten sie den Besuchern die Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Portugal und ihr alltägliches Leben zeigen. Statt der perfekten Kachelwand oder Touristenfallen, in denen man ein Vermögen für ein Glas Portwein ausgibt, führt die Tour die Touristen zu verlassenen Gebäuden, alten Märkten und heruntergekommenen Läden in Stadtteilen, deren Wände mit jeder Menge Graffiti geschmückt sind. Die Stadtführer erzählen euch allerlei Geschichten, die euch einen besseren Einblick in Portugals Politik und Kultur vermitteln werden.

Dublin

Viele junge Leute reisen nach Dublin und denken dabei nur an eines: Pubs. Eine Reise nach Irland wäre auch nicht authentisch, wenn man nicht zumindest einen der traditionellen Pubs besucht. Aber Dublin hat weitaus mehr zu bieten als eine gute Alkoholauswahl. Wie wäre es, die Stadt, ihre Geschichte und ihr kulturelles Erbe auf eine andere, besondere Art und Weise kennenzulernen? Bei der Poetry and Pints’ Stadtführung kann man mehr über die literarische Geschichte der Stadt erfahren. Ihr werdet herausfinden, welche großen Schriftsteller - wie beispielsweise James Joyce - dort gelebt haben, ihre Lieblingsorte kennenlernen, an denen sie sich trafen, um ihre Werke zu besprechen und ja...natürlich kann man dort auch das ein oder andere ‘Pint’ bestellen.


Quelle: Photo by Maguiss via Pixabay, CC0 Public Domain

Stockholm

Diejenigen, die auch bei Städtereisen ein bisschen Abenteuer wollen, sollten in die schwedische Hauptstadt reisen. Leute mit Höhenangst sind an dieser Stelle gewarnt. Aus der Höhe kann man die beste Aussicht genießen und Takvandring bietet dafür eine Stadtführung auf den Dächern Stockholms an. Seit 2007 kann man, mit Klettergurten und Helmen gesichert, die Stadt aus einer Höhe von etwa 43 Metern entdecken und durchqueren. Man läuft über das Dach vom alten Parlamentsgebäude und kann eine 360-Grad-Aussicht über Stockholms Altstadt genießen. Die Stadtführer kennen viele interessante Anekdoten und können einiges über die Geschichte von Stockholm und Schweden erzählen.


Quelle: Photo by Giraffew via Pixabay, CC0 Public Domain

Prag

Die Firma Pragulic beschäftigt viele Obdachlose und ehemalige Obdachlose als Prager Stadtführer. Einer der alteingesessenen Stadtführer ist Václav, ein unglaublich warmherziger Mann, der einen tollen Sinn für Humor hat. Seit 2006 lebt er mit seinem Hund und seiner Katze unter der Hlavka Brücke. Es werden viele verschiedene Touren angeboten und je nachdem, wer als Stadtführer zum Einsatz kommt, kommt man in den Genuss einer ganz individuellen Perspektive auf die Stadt. Die Geschichten sind faszinierend und man wird viele versteckte Sehenswürdigkeiten entdecken.

Wir haben jetzt viel über die großen Metropolen Europas geredet. Falls ihr viele von den Städten auf unserer Liste schon abhaken konntet, interessieren euch vielleicht einige andere coole Reisealternativen in Europa.

Diese sind mindestens genauso schön, wenn nicht sogar schöner als die beliebteren Reiseziele, und haben genauso viel zu bieten. Könnt ihr sonst noch etwas empfehlen?

Unterhaltung