Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Berlins Geschichte in neuer App

Weltweit wird mit Berlin der Begriff „Freiheit“ verbunden, viele Ereignisse, Orte und Geschichten tragen zu diesem Ruf bei. Mehr als 200 davon hat visitBerlin in der neuen App ABOUT BERLIN gesammelt und aufgeschrieben. Sie ist seit heute kostenlos auf Deutsch und Englisch in den App-Stores verfügbar. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat die App im Rahmen des Tourismuskonzepts finanziert.

Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Freiheit ist der Markenkern Berlins. Freiheitsorte und spannende Geschichten gibt es aber nicht nur rund ums Brandenburger Tor. Die App ABOUT BERLIN führt Besucher auch in die weniger bekannten Ecken Berlins. Sie ist ein Baustein für die Umsetzung unseres Berliner Tourismuskonzepts, dass den Schwerpunkt auf einen stadtverträglichen, dezentralen Tourismus legt.“
„Wir zeigen Berlin als authentischen Ort der Geschichte und laden zu einer Spurensuche ein“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „An jeder Ecke Berlins trifft man auf die wechselhafte Geschichte des 20. Jahrhunderts; unsere App präsentiert all die Momente, an denen das Ringen um Freiheit und Unfreiheit deutlich wird.“

Mehr als 200 Geschichten – mit Hörspielen auf Streifzug durch die Stadt

ABOUT BERLIN erzählt die wechselvolle Vergangenheit der Hauptstadt in mehr als 200 Kurzgeschichten. Diese wurden in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam ausgewählt. Historiker, Journalisten und visitBerliner haben die Inhalte für ABOUT BERLIN recherchiert und die Geschichten verfasst, die Spanne reicht von 1871 bis in die Zukunft hinein. Ausgewählte Orte sind zusätzlich als Audio-Datei hinterlegt. Die App wird in den nächsten Monaten sukzessive ergänzt. Mit der App wendet sich visitBerlin vor allem auch an die vielen Berlin-Besucher, auch international, die wegen der Geschichte in die deutsche Hauptstadt reisen.

Beitrag zum stadtverträglichen Tourismus

ABOUT BERLIN macht die Stadt als authentischen Ort der Geschichte sowohl für Besucher als auch Berliner erlebbar. Neben bekannten historischen Orten wie Reichstag und Brandenburger Tor stellt die App auch weniger bekannte oder dezentral gelegene Stätten vor: Dazu zählen etwa das Schloss Schönhausen, das Kaulsdorfer Pfarrhaus oder der Eiskeller in Spandau. ABOUT BERLIN gibt Nutzern somit neue Impulse, auch Sehenswürdigkeiten außerhalb des Berliner Zentrums zu entdecken und trägt damit zur stadtverträglichen Entwicklung des Tourismus bei.

Technische Fakten

Die App ABOUT BERLIN ist kostenlos auf Deutsch und Englisch verfügbar. Sie wurde für Android- und iOS-Smartphones entwickelt. Nach erfolgtem Download und Installation ist sie unterwegs auch offline nutzbar. Für den Download wird eine WLAN-Verbindung empfohlen. Die Anwendung ist in den App-Stores unter dem Titel ABOUT BERLIN downzuloaden.
Weitere Informationen unter:
visitBerlin.de/about-berlin

Erste App-Lesung des Internationalen Literaturfestivals Berlin

Wie spannend die Geschichten von ABOUT BERLIN erzählt sind, davon können sich Interessierte am Freitagabend bei der ersten App-Lesung des Internationalen Literaturfestivals Berlin im Admiralspalast selbst überzeugen. Es lesen die Schauspieler Inka Friedrich („Sommer vorm Balkon“) und Stefan Kaminski (Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises). Marion Brasch (radioeins) moderiert. Am Klavier begleitet die Berliner Musikerin und Komponistin Beatrix Becker. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 14. September 2018, 18 Uhr,
Einlass ab 17:30 Uhr,
im Admiralspalast, Saal F101, 3. OG (Friedrichstraße 101, 10117 Berlin)

Quelle: Presseportal des Landes Berlin

Unterhaltung