Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

35 Grad: Berlin heißer und sonniger als Mallorca und Ibiza

Hitzewarnung für Montag



Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Warnung vor Hitze in Berlin herausgegeben. Die Warnung bezieht sich auf die Zeit von Montagvormittag, 11 Uhr, bis Montagabend, 19 Uhr. Dazu schreiben die Metereologen: "Am Montag wird eine starke Wärmebelastung erwartet".



Die Höchsttemperaturen liegen am Montag laut DWD zwischen 30 und 35 Grad. In der Region werde es heiter und trocken. Erst am Nachmittag komme es im Nordwesten Brandenburgs zu einer Bewölkungszunahme und in der Prignitz zu ersten mitunter kräftigen Gewittern. Mit geringer Wahrscheinlichkeit gebe es Gewitter mit Starkregen in kurzer Zeit (15 Liter pro Quadratmeter), kleinkörnigen Hagel und Sturmböen um die 70 km/h.



Damit erreicht Berlin am Montag höhere Werte als die Mittelmeerinseln Mallorca (bis zu 32 Grad, in Palma de Mallorca nur bis zu 28) und Ibiza (bis 24 Grad). Auf beiden Inseln ist es zudem teils bewölkt, auch in dieser Hinsicht sind Freunde des Sonnenscheins in der deutschen Hauptstadt besser bedient.



Diese Tipps helfen bei Hitze:

für ausreichende Getränkevorräte sorgen

mindestens 2-3 Liter am Tag trinken - ideal sind Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte

einem eventuellen Mineralverlust des Körpers zum Beispiel durch salzhaltige Lebensmittel ausgleichen

für sportliche Aktivitäten möglichst die frühen Morgen- oder Abendstunden nutzen

leichte, lockere und blickdichte Kleidung tragen

sich vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Tragen Sie unter freien Himmel eine leichte Kopfbedeckung und nutzen Sie ausreichend Sonnencreme

auf andere achten. Kinder sollten sich nicht zu lange im Freien unter direkter Sonneneinstrahlung aufhalten und immer genügend Sonnencreme sowie eine den Körper bedeckende leichte Kleidung und Kopfbedeckung tragen. Das gilt ebenso für ältere Menschen

auf Symptome eines Hitzeschadens bei sich und anderen achten



Sonntag gab es erstmals über 30 Grad in Berlin in diesem Jahr

Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein: In Berlin ist am Sonntag zum ersten Mal in diesem Jahr die 30-Grad-Marke geknackt worden. Am Nachmittag seien an verschiedenen Messstationen schon 30,5 Grad gemeldet worden, wie Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes in Potsdam sagten. Bis zum frühen Abend sollte es noch wärmer werden.



Hitze in Berlin: Warteschlangen vor Prinzenbad

Viele Berliner nutzten das schöne Wetter für einen Badeausflug. Vor dem Prinzenbad in Kreuzberg mussten Besucher nach dpa-Informationen zeitweise anstehen. Bereits am Samstag hatten fünf weitere Freibäder eröffnet, darunter das Sommerbad Neukölln und das Kinderbad Monbijou in Mitte.



An einer nicht ausgewiesenen Badestelle am Jungfernheideteich in Charlottenburg starb nach Polizeiangaben am Samstag ein Junge nach einem Badeunfall. An den ausgewiesenen Badestellen blieb es am ersten Badewochenende nach Angaben der DLRG jedoch ruhig.

Unterhaltung