Du bist in
Umkreis: 25 km
Darmstadt

„Lineup komplett“ zum Schlossgrabenfest in Darmstadt

Mit dem „Cordula Grün“ Sänger Josh. bestätigen die Veranstalter von Hessens größtem Innenstadtfestival einen weiteren Headliner für den Schlossgrabenfest-Freitag. Josh. tritt am 31.5. direkt nach Mike Singer auf der MERCK-Bühne auf. Der Indie-Pop-Rock-Sänger Michael Sievers alias DAS PARADIES steht am Samstag, 1.6. auf der ECHO-Bühne. Damit ist das Line Up für Hessens größtes Innenstadtfestival mit mehr als 100 Bands komplett. Musik fast aller Musikstile, Kulinarisches aus aller Welt an über 160 Ständen, Treffpunkt für alte und neue Freundschaften. Hier wird vier Tage lang mächtig gefeiert.

MICHAEL SCHULTE, MIKE SINGER, CULCHA CANDELA, VOXXCLUB, ELI und JOSH. –sind die Top-Acts 2019. Die
Namen der weiteren Acts jedoch nicht minder bekannt: Mit Das Paradies, Chef’Special, Chefket, Neonschwarz, Adesse,
Antiheld, Körner, 8kids, Enyadres, John Lindberg Trio, Lichtenberg, Django 3000, Shaqua Spirit, Pfund, Boppin´B.
untermauern die Veranstalter den Anspruch, jedes Jahr erneut ein vielfältiges Musikprogramm zu präsentieren, das alle
Geschmäcker bedient. Exakt 111 Bands und 10 DJs spielen Ende Mai vom 30.5.-2.6. an Christi-Himmelfahrt mitten in
Darmstadts City auf vier Live-Bühnen und in einer Club-Area rund ums Residenzschloss. Das alles bei freiem Eintritt bis
zum Einlassstopp, danach ist der Zugang nur noch mit dem Schlossgrabenfest-Becher, der 5,00 € kostet, möglich.

Der ESC-Teilnehmer, Bambi-Gewinner und Chartstürmer MICHAEL SCHULTE und die Volksmusik-Schlager-Rocker von VOXXCLUB stehen zum Auftakt des viertägigen Festivals, am Donnerstag, 30.5., auf der Merck-Bühne. Der MTV-Music Award Gewinner und Teenie-Star MIKE SINGER und der Österreichische Musik-Export JOSH. mit „Cordula Grün“ am Freitag, 31.5., mit CULCHA CANDELA wird es eine Hamma Party am Samstag, 1.6. Der Newcomer ELI, bekannt durch seinen Radiohit „Change your mind“ tritt am Sonntag, 2.6.auf.

Die Besucher dürfen sich auf ein facettenreiches Musik-Programm von lauten, leisen, harten, sanften Tönen, quer über die Genres Rock, Pop, Schlager, Punk, Hip-Hop, Reggae, Rock´n Roll und Dancehall, Singer/Songwriter bis Mundart freuen. Es ist alles vertreten. Hier wird Musik gefeiert.

Bereits zum 21. Mal verwandelt sich Darmstadts Innenstadt in eine einzigartige Festivalkulisse auf Zeit und wird auf
25.000qm zum Schauplatz für Hessens größtes Musik-, Kultur- und Kulinarikfestival. Erwartet werden erneut mehr als
400.000 Besucher. Auch beim 21. Schlossgrabenfest ist es das klare Ziel, neue Talente zu fördern und musikalische
Perlen zu entdecken. Ganz einfach ein vielfältiges Festivalprogramm zu präsentieren, dass für jeden Geschmack etwas
bietet und dazu einlädt, sich nach Herzenslust aus über 100 Programmpunkten ein eigenes, individuelles Konzert-
Programm zusammenzustellen. Dabei steht die Abwechslung der Konzerte, zwischen und auf den vier Live Bühnen,
MERCK, ECHO, SPARKASSE und FRIZZ, sowie in der ENTEGA Club-Area im Fokus der Programmgestaltung. Garniert durch den ein oder anderen bundesweit bekannten Top Act.

JOSH.
Mit „CORDULA GRÜN“ enterte er die Charts und nun Ende Mai die MERCK-Bühne. Josh. ist ein Geschichtenerzähler
erster Klasse, das weiß man spätestens seit seiner Erfolgs-Single "Cordula Grün", untermauert durch den Gewinn des
Amadeus Awards (dem wichtigsten österreichischen Musikpreis) für den "Song des Jahres“. Nun schickt der Österreicher aktuell seinen neuen Song "Vielleicht" ins Rennen, am 26.4. erschien sein Debütalbum "Von Mädchen und Farben". Mit "Vielleicht" beweist Josh. einmal mehr, dass er sich in der deutschen Popmusik derzeit auf Augenhöhe mit Austropop- Künstlern wie Wanda und Bilderbuch bewegt. Der österreichische Musiker der Gegensätze stammt aus der Stadt der Gegensätze – aus Wien. Josh griff früh zur Gitarre und spielte darauf zunächst Beethoven. Doch es brauchte Inspiration von Eric Clapton, Paco de Lucia und Bruce Springsteen, um den Teenager heiß auf das Instrument zu machen. Bald kombinierte er die aufkeimende Leidenschaft des Pop- und Rock-Songschreibens mit einem fünfjährigen Jazzstudium. Doch wie zuvor die Klassik wurde ihm der Jazz zu elitär: Dass Musik nur „richtig gespielt“ auch „richtig“ sein kann, wollte er nicht glauben. Aus Sicht von Josh darf es durchaus schief und trotzdem gut sein. Und es wurde richtig gut! Live und in grün am Schlossgrabenfest-Freitag nach dem Konzert von Mike Singer. Merck-Bühne, Freitag 31.5.2019

Das Paradies

Florian Sievers kennt man als Teil des Popduos Talking to Turtles. Unter dem Künstlernamen ‚Das Paradies‘ schreibt und singt Sievers das erste Mal in seiner Muttersprache, und das macht er so beeindruckend leicht, als hätte er sein Leben lang nichts Anderes gemacht. Sievers Musik ist von Indie-Rock geprägt und mit feinen Soundtupfern aus der Reggae-,Dub- und Deephouse-Welt versehen, es herrscht eine freundliche, fast hippieeske Stimmung. Das aktuelle Album „Goldene Zukunft“, erschienen bei Grönland Records (dem Label von Herbert Grönemeyer), ist eine kluge
Gegenwartsbeschreibung, ein Geniestreich zwischen Zynismus und Menschenliebe. ECHO-Bühne, Samstag, 1.6.


Übersicht aller bestätigten Acts
Culcha Candela | Mike Singer | Josh. | voXXclub | Michael Schulte | ELI | Chef‘Special | Chefket | Neonschwarz | Das
Paradies | Adesse | Antiheld | Körner | 8kids | Enyadres | Lichtenberg | John Lindberg Trio | Django 3000 | Alex Mofa Gang | Blinker | The Barbers | Sorgenkind | Boppin’B | Ann Doka | Vincent Malin | Engst | SongSlam Hessen FRIZZ Spezial | Georgie Fisher | Tobi Vorwerk | Pfund | Shaqua Spirit | Clear Vinyl | aberANDRE | Gastone | JohnZ | Strandakustik | Reaven | Banjoory | Revolte Tanzbein | RABAZ & Missy Bee | Robert Colina | Yusuf Sahilli | Poetry Slam | So Green | Forever Lion | Radio Future | Salomon C. Kenner Group | sdunets | Konterfrei | The Silverballs | Diana and the music | Sixpash | As Far As Low | Watertight | Papierflieger | The Burning Ice Bears | Tom Schreibers Blume | Let The Butterfly | Supernova Plasmajets | Makia | Daily Friday | Phonys | The Döftels | SPIT | All Will Know | Rivers | Tonland | The Sound Section | The Temper Tree | who2ladies | Schall & Rauch | White Sparrows | Flowtonix | Henry And The Waiter | Hannah & Falco | Behnke | George Krull & the Schmiddis | Salma mit Sahne | Atole Loco | Hazel The Nut | Nic Koray | Casual Friday | julakim | Red Banana | Dominik Wrana | Hazefeld | CoolRoxx | Line Seven | Head over Heels | Flashback | Kolonia Express | Alles Solar | Jan Jansohn Quartett | Jonas Noack| Robin Carpe | Big Round City Band | Alize B. & Band | NFK |Alternation | Flourishless | Apart from us | Urban Fox | Insert Bandname | A Day in August | Vielleicht Emma | MARII | The Superior | ENTEGA Club-Area DJs: Angelo S, Max Israel, Immature, Swen Baez, Javier Bähr, Marcel Gafke, Ji & Bo, Balduin, Marse, Hungry! Special | Gospelgottesdienst |


BANDINFOS TOP-Acts
Michael Schulte Der BAMBI-Gewinner und ESC-Star kommt mit aktueller Single am Donnerstag zum Schlossgrabenfest. MICHAEL SCHULTE beginnt seine Karriere 2009 als YouTube-Cover-Künstler und erspielt sich dort eine beachtliche Fangemeinde. Inzwischen hat sein YouTube Channel 50 Mio. Views und über 200.000 Abonnenten. Im Jahr 2011 wird er dann bei the Voice of Germany von Rea Garvey entdeckt. Seine erste Single „Carry Me Home“, erreichte auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts. Mit seinem Titel "You Let Me Walk Alone" vertritt er Deutschland 2018 erfolgreich beim Eurovision Song Contest , belegt überraschend den vierten Platz und klettert auf Platz drei der deutschen Single Charts. Im selben Jahr bekommt er den Publikums-"Bambi" verliehen. Besser kann und konnte es für den sympathischen Singer-Songwriter nicht laufen. Ein neues Jahr ein neuer Start – und Michael Schultes musikalisches Jahr beginnt 2019 pünktlich zu seiner Tour mit einer neuen Single „Back To The Start“. Der Musiker erinnert sich an den Beginn des Lebens, an die Kindheit und die Leichtigkeit mit der man durchs Leben ging. Die Single hat das Potential sein nächster großer Hit zu werden. Im Radio läuft sie schon hoch und runter. Nach seinem aktuell ausverkauften Konzert, im Februar dieses Jahres in Frankfurt, ist Michael Schulte nun umsonst und draußen auf dem Schlossgrabenfest zu hören. MERCK-Bühne, Donnerstag, 30.5.2019.

VOXXCLUB
Zehn Haxen in fünf Lederhosen stampfen im Rhythmus und bringen jeden Bühnenboden zum Beben: 2012 haben sich
die Burschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in München zusammengetan. Ihr Markenzeichen sind kurze
Lederhosen und dicke Trachtenstrümpfe, die sie vorzugsweise mit Streifenshirts und Karohemden kombinieren. Diese
Mischung aus rockiger Volksmusik, gepaart mit Jodlern sowie Elementen aus Jazz, Folk und Hip-Hop, lockt ihre Fans in
die Stadien und kommt in Zeiten des Schlager-Booms an. voXXclub schafft es, Volksmusik völlig neu zu kreieren und
dabei innovativ, kreativ und auch etwas anarchisch zu sein. Sie werfen alle Konventionen der Volksmusik über Bord und
präsentieren dabei etwas völlig Neues: den a-capella-Volxpop, ein a-capella-Gesang mit Volksmusikklängen. Mit der
Single „Rock mi“ stürmten sie die Charts und erreichten Gold-Status. Die letzten drei Alben platzierten sich jeweils in den Top10 Charts. „Donnawedda“ ist das nunmehr vierte Album des Erfolgs-Quintetts und der jüngste Beweis dafür, dass es für richtig abgefahrene Musik gar keine Schubladen braucht! Kein anderer Act hat es derart großartig drauf, die
traditionellen Elemente der alpenländischen Musik in die Jetztzeit zu holen, dabei aus der reichhaltigen Schatztruhe der
Popmusik zu schöpfen und das Ganze in einem Guss aufzubereiten. MERCK-Bühne, Donnerstag, 30.5.2019.


MIKE SINGER
Der MTV Music-Award Gewinner ist der Top-Act am Freitag. Zweifelsohne gehört der 19-jährige Musiker zu den erfolgreichsten Künstlern seiner Generation. Sobald sein Name erklingt, schmelzen die Mädchenherzen hierzulande dahin. Unfassbar, was erst passiert, wenn MIKE SINGER live und in Farbe auf seine Fanbase trifft: En Kreisch-Dezibel-Pegel, den zuletzt Bands wie Take That, Backstreet Boys oder *N Sync in den 90ern erreichten. Mit 13 startete er seine Musikkarriere, mit 16 hat er einen Major-Plattendeal bei Warner Music in der Tasche. Seine Erfolge – drei ausverkaufte Headliner-Tourneen, zwei #1 Alben, ein MTV EMA und ein Kids Choice Award – geben einen Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Noch nicht einmal Jahr ist es her, seit Mike Singer sein zweites Album „Deja Vu“ veröffentlichte, mit dem er erneut Platz 1 der deutschen Charts eroberte und seinen Status als der deutsche Superstar seiner Generation zementierte – zuletzt erneut eindrucksvoll unterstrichen mit der Auszeichnung als „Best German Act“ bei den MTV EMA. Doch Mike steht nicht still: in den vergangenen Monaten arbeitete er unablässig
an neuer Musik. Das Ergebnis ist sein drittes Album „Trip“, das im April 2019 erschienen ist und direkt den Tron, Platz 1
der Album-Charts erklomm. MERCK-Bühne, Freitag, 31.5.2019.

JOSH.
Mit „CORDULA GRÜN“ enterte er die Charts und nun Ende Mai die MERCK-Bühne. Josh. ist ein Geschichtenerzähler
erster Klasse, das weiß man spätestens seit seiner Erfolgs-Single "Cordula Grün", untermauert durch seine zweifache
Nominierung ("Song des Jahres", "Künstler Pop/Rock") beim kommenden Amadeus, dem wichtigsten österreichischen
Musikpreis. Nun schickt der Österreicher aktuell seinen neuen Song "Vielleicht" ins Rennen, am 26.4. erscheint sein
Debütalbum "Von Mädchen und Farben". Mit "Vielleicht" beweist Josh. einmal mehr, dass er sich in der deutschen
Popmusik derzeit auf Augenhöhe mit Austropop-Künstlern wie Wanda und Bilderbuch bewegt. Der österreichische
Musiker der Gegensätze stammt aus der Stadt der Gegensätze – aus Wien. Josh griff früh zur Gitarre und spielte darauf
zunächst Beethoven. Doch es brauchte Inspiration von Eric Clapton, Paco de Lucia und Bruce Springsteen, um den
Teenager heiß auf das Instrument zu machen. Bald kombinierte er die aufkeimende Leidenschaft des Pop- und Rock-
Songschreibens mit einem fünfjährigen Jazzstudium. Doch wie zuvor die Klassik wurde ihm der Jazz zu elitär: Dass Musik nur „richtig gespielt“ auch „richtig“ sein kann, wollte er nicht glauben. Aus Sicht von Josh darf es durchaus schief und trotzdem gut sein. Und es wurde richtig gut! Live und in grün am Schlossgrabenfest-Freitag nach dem Konzert von Mike Singer. Merck-Bühne, Freitag 31.5.2019

CULCHA CANDELA
Culcha Candela, das steht für gute Laune und besten Hip-Hop-Reggae Sound. Mit im Gepäck alle großen Hits zum
Mitsingen und feiern: Mit ihren Top 10 Chart-Hits „Wildes Ding“, „Monsta“, „Hamma“, „Berlin City Girl“, „Ey DJ“ und „Schöne neue Welt“ ist die Party vor der MERCK-Bühne am Schlossgrabenfest-Samstag garantiert. Die Vita von Culcha
Candela kann sich mehr als sehen lassen: Mit etwa 3 Millionen verkauften Tonträgern zählen sie zu den erfolgreichsten
Bands ihres Genres. Sie veröffentlichten drei Platin Alben, zwei Gold Alben und elf Top 20 Singles innerhalb von nur fünf Jahren. Der große Durchbruch kam im Jahr 2007 mit ihrem „Hammer“ – Hit, der in Deutschland 6 Wochen auf Platz 1 der Charts stand und europaweit in den Top 10 zu finden war. Dass es Culcha Candela auf der Bühne richtig krachen lassen, haben sie bei ihren Live-Shows bereits tausendfach bewiesen. Mit ihren zahlreichen Hits und selbst choreographierten Moves wird jede Live-Show zur kollektiven Party. Nun kommt die Culcha-Party mit den vier Bandmitgliedern Chino, Johnny, Mateo und Don Cali endlich auch aufs Schlossgrabenfest. MERCK-Bühne, Samstag, 1.6.

ELI
Bereits in der Grundschule kam ELI mit Musik in Kontakt. So lernte er zunächst das Geigen- und Klavierspiel, ehe er im
Alter von 11 Jahren seine erste eigene Gitarre erhielt. Wenig später schrieb er schon seine ersten eigenen Songs. Der
Singer-Songwriter aus Köln tritt seit seinem fünfzehnten Lebensjahr als Straßenmusiker auf, bis der talentierten
Nachwuchsmusiker Ende 2017 für einen Werbespot der Telekom entdeckt wurde. Seine Singe „Change your mind“
eroberte daraufhin 2018 die Single- und Radiocharts und ist bis heute einer der meistgespielten Songs im Radio. Elias
Breit, so sein richtiger Name, orientiert sich stilistisch an Künstlern wie Shawn Mendes, Ed Sheeran und LAUV. Der Wahl- Berliner liebt es live zu spielen und freut sich auf seinen Auftritt am Schlossgrabenfest-Sonntag, 2.6. riesig, wir auch! MERCK-Bühne, Sonntag, 2.6.2019

Weitere BANDINFOS:
Die fünf Stuttgarter Jungs von Antiheld (Merck-Bühne, 30.5.) machen deutschsprachige Popmusik; rau, ehrlich und… mit Quetschkommode und das mit Erfolg. Sie waren schon Vorband von The Boss Hoss und Rea Garvey und schafften es 2017 bereits in die Deutschen Album-Charts.

Das John Lindberg Trio (Echo-Bühne, 30.5.) hat es schon geschafft. Sie sind in Schweden Stars. Mit vier Alben in den Top 5 der schwedischen Alben-Charts, TV-Auftritten und ausverkauften Konzerten, sind sie Schwedens Exportschlager in Sachen Rock’n’Roll.

Der Sänger Körner (Merck-Bühne, 30.5.) ist anders. Nicht gewollt cool oder hip, dafür immer ehrlich. Seine Musik ist Pop, seine emotionalen Texte und seine markante Stimme berühren und begeistern. Die Süddeutsche meinte: „Der Münchner lässt sich (...) als die zeitgenössische Variante eines Herbert Grönemeyers beschreiben.

“ Mit der Post-Hardcore-Band 8kids (Echo-Bühne, 30.5.) aus Darmstadt wird es hart und laut vor der Echo-Bühne.

Der Hip-Hopper Chefket (Echo-Bühne, 31.5.) überzeugt live mit seiner Mischung aus Rap und Soul und weiß das Publikum mit seinen besonderen Entertainer-Fähigkeiten zu begeistern. Neben etlichen Solo-Shows im In- und Ausland, begleitete er auch Größen wie Marteria, Jan Delay, Samy Deluxe und Clueso als Support.

Jedes Jahr ein absolutes Highlight ist der Auftritt der Darmstädter Rock-Coverband Pfund (Merck-Bühne, 31.5.), die mit ihrem Sänger Markus Philipp stets für ein wahres Rock-Hitfeuerwerk sorgen, bei dem so ziemlich kein Rock-Klassiker fehlt.

Die junge Deutsch-Holländerin Enyadres (Merck-Bühne, 31.5.) zählt zu den erfolgreichsten Acts der Erfolgs-App musical.ly und ist mit über eine Million Follower bei Instagram und 180.000 Fans bei Facebook und über 250.000 Abonnenten bei YouTube ein Social-Media-Star. Ihre erste eigene Single, eine Coverversion des Lucilectric-Hits "Mädchen", verzeichnete seit ihrer Veröffentlichung im Juni 2017 über eine Million Videoaufrufe.

Sie tritt auf dem Schlossgrabenfest als Support-Act von Mike Singer auf. Chef’Special (Merck-Bühne, 1.6.) ist eine der erfolgreichsten Bands der Niederlande, die sich mittlerweile europaweit und in den USA eine große Fanbase erspielt haben. Fasziniert durch die einzigartige Mischung aus Hip-Hop, Rock und Reggae wächst diese Fanbase immer weiter. 2016 veröffentlichten sie ihr drittes, mit Gold ausgezeichnetes Album „Amigo, bekannt wurden sie durch ihre Single „In your Arms“ aus dem Album „Passing Through“, welches in ihrem Heimatland bereits dreifach Platinstatus erreicht hat.

Das Paradies (Echo-Bühne, 1.6.), alias Florian Sievers kennt man als Teil des Popduos Talking to Turtles. Unter dem
Künstlernamen ‚Das Paradies‘ schreibt und singt Sievers das erste Mal in seiner Muttersprache, und das macht er so
beeindruckend leicht, als hätte er sein Leben lang nichts Anderes gemacht. Sievers Musik ist von Indierock geprägt und
mit feinen Soundtupfern aus der Reggae-, Dub- und Deephouse-Welt versehen.

Der Berliner Songwriter Adesse (Merck-Bühne, 1.6.) steht für modernen deutschen Pop mit Hip-Hop und Rap Elementen. Dass Adesse eine Klasse für sich ist, hat niemand geringerer als Sido schon früh erkannt. Im März erschien Adesses zweites Album „Berlin Dakar“.

Die vier Hamburger der Band Neonschwarz (Echo-Bühne, 1.6.) zeigen, dass Hip-Hop mehr kann. Sie bringen live in einer Sekunde so viel Energie auf den Punkt wie ein ganzes Genre zusammen. Neonschwarz ist keine Farbe. Neonschwarz ist ein Abenteuer, das man nicht verpassen sollte.

Die Lokalen Bandhelden Shaqua Spirit (Merck-Bühne, 1.6.), die mit Pop-Covers der letzten vier Jahrzehnte Generationen zum Feiern und mitsingen bringen, werden auch in diesem Jahr wieder für beste Partylaune auf dem Karolinenplatz sorgen.

Nach sieben Jahren Dauerparty, nach Erfolgsalben wie „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, nach dem deutschlandweiten
Siegeszug ihrer legendären Partykracher, freuen wir uns sehr, dass Django 3000 (Echo-Bühne, 2.6.) zu Gast auf dem
Schlossgrabenfest sind.

Heimatklänge auf dem Schlossgrabenfest? Auch die Mundartmusik darf in diesem Jahr nicht fehlen und wird durch die
Ober-Ramstädter-Band Lichtenberg (Merck-Bühne, 2.6.) ehrenwert, neu und anders als gewohnt präsentiert: Heimat-
Volks-Pop, Hessische, Odenwälder Mundart, ein Mix aus starken Eigenkompositionen und quer durch alle Genres
aufgepepptem heimischem Liedgut. Jedes ihrer Konzerte ist eine Hommage an ihre Heimat. Lichtenberg feiern den
Odenwald, seine Natur, seine Menschen und – vor allem – seine Lieder.

Alle Jahre wieder: Ein Klassiker auf dem Schlossgrabenfest ist traditionell das Abschlusskonzert von Boppin’B (Merck-
Bühne, 2.6.), die mit Rock ’n’ Roll und Rockabilly der 1950er Jahre sowie Ska, Swing, Punk und Pop jedes Jahr aufs Neue am Schlossgrabenfest-Sonntag, zum großen Finale einladen.

(Bild Quelle Stage Groove Festival GmbH)

Unterhaltung