Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin
WICHTIGE INFO: Wegen der derzeitigen Gefahr durch den Coronavirus sind nahezu alle Veranstaltungen in den kommenden Wochen abgesagt bzw. verschoben. Bitte vergewissert Euch, ob und wenn ja, wann ein Event stattfinden wird. Informationen dazu erhaltet Ihr ĂŒblicherweise ĂŒber den Veranstalter oder den Veranstaltungsort und deren digitale KanĂ€le - Bleibt gesund! Euer stadtleben.de-Team.

🚱 Auf hoher See - Kreuzfahrt an Bord der AIDA 🌅 2019


Der Trend der Kreuzfahrtreisen ist nach wie vor ungebrochen. Aussagen des Lufthansa City Centers zu Folge stachen im Jahr 2016 schĂ€tzungsweise 24 Millionen Menschen weltweit in See und erkundeten fremde GewĂ€sser, Kulturen und internationale SehenswĂŒrdigkeiten von einem Dampfer aus. Besonders hervorzuheben ist dabei der Umstand, dass sich Kreuzfahrten fĂŒr jede Personengruppe eignen. Neben dem kontaktfreudigen Single, dem ruhesuchenden Seniorenpaar kommen auch Familien, dank dem vielseitigen Angebot an professioneller Kinderbetreuung, abwechslungsreichen Animationsprogrammen und den LandgĂ€ngen, auf ihre Kosten.

Die individuelle Zusammenstellung der passenden Reise beginnt dabei bereits bei der Wahl des Schiffes. Neben den riesigen Linern mit bis zu 18 Stockwerken, findet man auch kleine, geradezu familiĂ€r wirkende Modelle. Neben Party-Schiffen mit eigenen DJs, die fĂŒr die feierwĂŒtigen Passagiere auch Halt an den legendĂ€ren Partystationen Mallorcas machen, trifft man auch auf Kreuzfahrten, die in puncto Romantik und Erholung eher an das Traumschiff erinnern - folglich ist fĂŒr jede Generation und jeden Geschmack das Passende dabei. Dabei spielen auch die zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Bei den modernen Kreuzfahrtschiffen handelt es sich eher um "schwimmende Dörfer", die ĂŒber "schiffseigene" Casinos, Wellness- und Spa-Bereiche, Fitnessstudios, Diskotheken und Kinos verfĂŒgen. Weiterhin eignen sich Kreuzfahrten hervorragend dazu, um neue Leute aus aller Welt kennenzulernen - fĂŒr kontaktfreudige und weltoffene Passagiere jeden Alters also genau das Richtige. Und auch der Umstand, dass man viele verschiedene StĂ€dte bereist, ohne dabei permanent das Hotel wechseln zu mĂŒssen und sich somit das teils anstrengende Kofferpacken, aber auch das Check- in und Check-Out Prozedere erspart und somit auch keine bösen Überraschungen bei der Unterkunft erlebt, spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Besonders die Kreuzfahrten mit Destinationen im Mittelmeerraum erfreuen sich dabei immer grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit. Hier konnte laut Aussagen des Lufthansa City Centers ein Wachstum von 18,7 % im Jahr 2016 verzeichnet werden. Dies lĂ€sst sich auf das ganzjĂ€hrig warme Klima und die damit verbundenen zahlreichen Sonnenstunden, den mediterranen Stil, das sĂŒdeuropĂ€ische LebensgefĂŒhl und nicht zuletzt auf die kulinarischen GenĂŒsse zurĂŒckfĂŒhren.

Und auch ein Teil des Teams rund um stadtleben.de entschied sich dazu, das Jahr 2017 vom 07.01. bis zum 14.01.2017 mit einer Kanarenkreuzfahrt auf der AIDAblu standesgemĂ€ĂŸ einzulĂ€uten, und sich so gekonnt von den Strapazen der Weihnachtsfeiertage zu erholen. Die Bewertung ihrer einwöchigen Reise mit echten Insider-Tipps und exklusiven Buchungsmöglichkeiten im Tui Star ReisebĂŒro in der Wilhelmpassage in Wiesbaden findet ihr im Folgenden:

Sonne tanken statt Eis kratzen

WĂ€hrend wir hier im Schnee versinken und mit Eis und GlĂ€tte zu kĂ€mpfen haben, kann man bereits im Januar auf ein wohltuendes, mildes Klima rund um Lanzarote mit zahlreichen Sonnenstunden hoffen. Demnach eignen sich die hier angebotenen Touren rund um die kanarischen Inseln, die geografisch schon zu Afrika zĂ€hlen, gerade in den Wintermonaten, als gute Alternative zu den Fernreisen, da man auch hier ohne Langstreckenflugzeiten auf wohltuende Sonnenstrahlen trifft. Auch wir konnten uns bereits zu dieser Jahreszeit auf unserer Kreuzfahrtreise ĂŒber die Kanaren die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und das erste kleine Sonnenbad fĂŒr dieses Jahr genießen - Auch unser Vitamin D Haushalt hat sich hierĂŒber sehr gefreut.

Bereits das Auslaufen des Schiffes aus dem Hafen mit musikalischer Untermalung empfanden wir als echtes Highlight, das jeder mal erlebt haben sollte. Wie sich der trÀge wirkende Koloss unter passenden KlÀngen aus dem schmalen Hafenbecken bewegt, ist wirklich imposant und mit nichts zu vergleichen. Die Stimmung an Bord war dank dem angenehmen Klima, der gepflegten Anlage und dem eindrucksvollen Verlassen des Hafens von Anfang an ausgelassen und durchweg positiv. Hierzu trug auch die professionelle Besatzung ihren Teil bei. Das Personal war stets freundlich und hilfsbereit.

Sonnen, Staunen, Sport machen - Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung an Bord

Wie bereits einleitend erwĂ€hnt sind Kreuzfahrten Ă€ußerst gesellig und eignen sich hervorragend, um am Pool, an der Bar oder in den FitnessrĂ€umen auf neue Menschen zu treffen. Auch wir konnten diese Erfahrung machen. Zwar handelte es sich bei der Mehrheit der Passagiere auf unserer Reise um Senioren (was wohl auch dem Umstand der frĂŒhen Jahreszeit geschuldet ist), allerdings hatte hier niemand Schwierigkeiten, auch Personen einer anderen Altersklasse kennenzulernen.

Auch das vielseitige Programm an Freizeitmöglichkeiten auf der AIDA haben wir getestet und fĂŒr gut befunden. Neben einem großen Fitness-Bereich und einem Whirlpool im FKK-Bereich, gibt es auch noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, sich sportlich aktiv zu betĂ€tigen oder die Seele baumeln zu lassen. Ein besonderes Highlight ist dabei in jedem Fall die Sauna mit einmaligem Blick ĂŒber das Schiff - Eine echte Panorama-Sauna! Auch die professionellen, abwechslungsreichen Kurse an SportaktivitĂ€ten und die angelegten PlĂ€tze zum Volleyball, Fußball und Basketball spielen lassen das aktive Urlauberherz höher schlagen. Lediglich die Chillout Zone zum Entspannen und WohlfĂŒhlen ist deutlich zu klein und sollte daher erweitert werden.

Auch der Kontakt zur Außenwelt wird durch das teure und etwas langsame WLAN erschwert. DarĂŒber hinaus hĂ€tten wir uns auch gewĂŒnscht, dass man auf den Bildschirmen die Reiseroute und die entsprechenden Highlights hĂ€tte verfolgen können.

Das Mini- Casino bietet eine gelungene Abwechslung und einen geeigneten Zeitvertreib fĂŒr Erwachsene. Lediglich der Mindesteinsatz bei einer Partie Roulette von 5 Euro hat uns etwas irritiert.

Kulinarische Highlights an Bord - Reichhaltig, abwechslungsreich & lecker

Von den einstigen kargen Speisen der frĂŒheren Seeleute, die auf Zwieback und Schnaps zurĂŒckgreifen mussten, ist selbstverstĂ€ndlich heute nichts ĂŒbrig geblieben. Obwohl wir uns auf hoher See befanden und es sich wohl um eine logistische Meisterleistung handeln muss, dermaßen viele kulinarische und hochwertige Leckereien fĂŒr die Passagiere zur VerfĂŒgung zu stellen, war das Essen nicht nur mĂŒhevoll und ansprechend drapiert, sondern auch ausgesprochen köstlich. Auch die Hausweine, die in der Grundversorgung an Bord preislich mit inbegriffen sind, haben wirklich einen guten Geschmack, um das köstliche Essen passend abzurunden. DarĂŒber hinaus kann man aber auch zu fairen Preisen weitere GetrĂ€nke aus der Weinkarte bestellen. Zu Irritationen fĂŒhrte allerdings der Umstand, dass man beim morgendlichen Schlemmen zum FrĂŒhstĂŒck lediglich Kaffee ausgeschenkt bekommt. Jegliche anderen Optionen wie Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato waren auch gegen einen Aufpreis nicht verfĂŒgbar.

Unser Insider-Tipp: Wir empfehlen euch auf jeden Fall eine Buchung, in der die Grundversorgung an Bord bereits mit inbegriffen ist! So könnt ihr euch ganz entspannt von den dargebotenen Speisen und den GetrÀnken kulinarisch zu fairen Preisen verwöhnen lassen.

Auch lange Warteschlangen blieben uns erspart, weshalb wir unsere Gerichte vollkommen entspannt und ausgiebig genießen konnten. Generell war die Verteilung der Passagiere an Bord sehr gut - Menschenansammlungen fanden wir kaum vor. Mit etwas Geschick konnte man aber auch diese gekonnt umgehen.

Unser Insider-Tipp: Gerade in den hochfrequentierten Sommermonaten kann es auf den Decks der Schiffe allerdings schon mal voll werden. Wer trotzdem entspannte Stunden am Pool verbringen möchte, sollte an Hafentagen nicht mit der breiten Masse gleich von Bord gehen, sondern entweder direkt an Bord bleiben, um einige entspannte und ruhigere Stunden zu verbringen, oder den Landgang etwas reduzieren und bereits frĂŒher wieder auf das Schiff zurĂŒckzukehren. So erspart man sich viel Stress und gewinnt einige ruhige Minuten dazu. Selbst wir konnten das bereits auf unserer Reise beobachten und die Stunden auf dem fast verlassenen Boot genießen.

Im Übrigen gibt es wohl fast keine Uhrzeit, zu der es nicht gerade ein Buffet oder eine Auswahl an Snacks oder Kuchen gibt. Auch das großzĂŒgige Sortiment an Teesorten aus aller Welt ist uns positiv aufgefallen.

Kreuzfahrten als schwimmende All Inclusive Hotels? - Das Preis-Leistungs-VerhÀltnis im Test

Wenn man bedenkt, dass eine Kreuzfahrtreise preislich von der Unterbringung, den sportlichen AktivitĂ€ten, dem Unterhaltungsprogramm, den großzĂŒgigen und schmackhaften Mahlzeiten und dem Transport zu den Urlaubszielen alles beinhaltet, ist das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bei dieser Reiseform wirklich gut und die entsprechenden Preise legitim. Schließlich muss es nicht zwingend die luxuriöse Außenkabine sein. Bereits eine kleine Innenkabine bietet möglicherweise eine preiswerte Alternative mit WohlfĂŒhlfaktor und dem einmaligen GefĂŒhl, auf einem Kreuzfahrtdampfer zu sein. Diese Erfahrung konnten auch wir auf unserer einwöchigen Reise machen.

Unser Fazit - Kreuzfahrten verbinden

Kreuzfahrten sind im Trend und das hat seinen Grund: Das vielseitige Unterhaltungsprogramm, die weitreichenden Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, die von Kinobesuchen ĂŒber Fitnessstudios und Wellnessoasen alles bereithalten, die köstlichen Speisen und GetrĂ€nke, die wechselnden Reisedestinationen und das angenehme Klima an Bord sind definitiv eine Erfahrung wert und ĂŒben fĂŒr jedes Alter seinen Reiz aus. Auch wir waren von dieser Form des Bereisens und Genießens durchweg begeistert. Nachholbedarf besteht lediglich in der Kommunikation mit der Außenwelt ĂŒber das Internet, aber vielleicht könnte man das auch als gute Gelegenheit werten, mal im wahrsten Sinne des Wortes "abzuschalten." Wir lassen uns gerne wieder von der Faszination Kreuzfahrt anstecken und freuen uns auf die nĂ€chste Reise, bei der wir wieder auf hoher See die Sonnenstrahlen genießen können, wĂ€hrend es andernorts regnet oder schneit.

Euer Ansprechpartner in Sachen Urlaubsplanung – Reisecenter Michel

Neugierig geworden & Fernweh bekommen? Das Reisecenter Michel in Wiesbaden Biebrich ist Euer Ansprechpartner in Sachen Urlaubsplanung und Reisetipps (ĂŒbrigens nicht nur fĂŒr Kreuzfahrten, sondern fĂŒr jegliche Art von Urlaub wie Premiumreisen, StĂ€dtereisen, Cluburlaub, Flitterwochen, Wellnessurlaub und viele mehr) – eine professionelle & passend auf Euch abgestimmte, exklusive Beratung (all) inklusive!

SelbstverstĂ€ndlich stellt Euch das Team um Markus Michel auch individuelle Angebote fĂŒr Eure Kreuzfahrt zusammen - Hier bleiben definitiv keine UrlaubswĂŒnsche offen!

Alles Wichtige fĂŒr Euch im Überblick:

TUI TRAVELStar Reisecenter Michel
Rathausstraße 92
65203 Wiesbaden

E-Mail: info@reisecenter-michel.de
Phone: 0611 - 9 74 44-0
Fax: 0611 - 9 74 44-29

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag von 09:00 – 18:30 Uhr
Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr

>> Hier geht’s weiter zur Homepage der Reiseprofis

Impressionen


>> Hier geht's zur Galerie der Kanarenkreuzfahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Falls Sie mal nicht so viel GlĂŒck mit ihrer Unterkunft hatten, finden Sie hier im Folgenden alles Wissenswerte im Umgang mit ReisemĂ€ngeln von den AnwĂ€lten der Kanzlei CĂ€sar-Preller ĂŒbersichtlich zusammengestellt:

ReisemĂ€ngel mĂŒssen immer angezeigt werden

Die Situation ist wohl vielen Pauschalurlaubern bekannt: Tauchen im Urlaub so genannte ReisemĂ€ngel wie beispielsweise ein verdrecktes Hotelzimmer, ungenießbare Speisen, lange Verzögerungen auf dem Flug oder entgegen der Prospektbeschreibung kein Swimmingpool, hat man gerade bei kurzen Reisen regelmĂ€ĂŸig keine Motivation, die kostbare Urlaubszeit auch noch damit zu verbringen, diese MĂ€ngel zu rĂŒgen und sich mit der Reiseleitung auf Konfrontationskurs zu begeben. Man beschließt vielmehr, den Zustand so hinzunehmen und aus dem Urlaub erstmal das Beste zu machen - ein sicherlich lobenswertes Verhalten des Menschen, der nicht wegen jeder „Kleinigkeit“
gleich Streit sucht.

Rechtlich aber ist die Sachlage klar. „Der Reisende muss ReisemĂ€ngel sofort, nachdem er sie bemerkt hat, beim Reiseveranstalter anzeigen“, teilt der Wiesbadener Rechtsanwalt Joachim CĂ€sar-Preller mit.

UnterlĂ€sst er dies schuldhaft, beraubt er sich damit automatisch sĂ€mtlicher GewĂ€hrleistungsansprĂŒche gegen den Reiseveranstalter, kann also nach dem Urlaub von diesem weder Reisepreisminderung noch Schadenersatz wegen nutzlos aufgewandter Urlaubszeit verlangen.

Die RechtsanwĂ€lte der Kanzlei CĂ€sar-Preller mĂŒssen hier bei der Bearbeitung von ReiserechtsfĂ€llen auch immer wieder feststellen, dass die Gerichte dem Reisenden auch sehr hohe Anforderungen in Bezug auf das Erfordernis einer MĂ€ngelanzeige stellen. So genĂŒgt zum Beispiel eine Meldung eines verdreckten Zimmers an der Rezeption des Hotels gerade nicht; die MĂ€ngelanzeige muss beim Reiseveranstalter erfolgen. Ebenso kann sich der Reisende, jedenfalls nach Auffassung einiger Gerichte, nicht darauf berufen, es sei keine Reiseleitung vor Ort gewesen, bei der man eine MĂ€ngelanzeige hĂ€tte abgeben können, obwohl dies laut Prospekt sogar der Fall hĂ€tte sein sollen. VerfĂŒgt der Reisende ĂŒber irgendeine Kontaktnummer des Reiseveranstalters, und sei es selbst die der Zentrale in Deutschland, verlangen diese Gerichte, dass der Reisende dort anruft und die MĂ€ngel meldet. Das Argument, der Reiseveranstalter habe von seinem Sitz in Deutschland aus doch regelmĂ€ĂŸig ĂŒberhaupt keine Möglichkeit, die MĂ€ngel zeitnah zu beseitigen, will man ebenfalls nicht gelten lassen.

Die RechtsanwĂ€lte der Kanzlei CĂ€sar-Preller stehen dieser Entwicklung zu Lasten des Reisenden sehr kritisch gegenĂŒber. Denn die fehlende MĂ€ngelanzeige ist laut Gesetz nur dann beachtlich, wenn sie vom Reisenden schuldhaft unterlassen wird. Letztlich legen manche Gerichte diese Vorschrift so eng aus, dass sie von einem nicht rechtskundigen Durchschnittsreisenden verlangen, dass er um seine Verpflichtung weiß, eben auch beim Reiseveranstalter in Deutschland anzurufen, um die MĂ€ngel anzuzeigen, selbst wenn keine Reiseleitung vor Ort ist. Es ist kaum nachvollziehbar, dass einem Reisenden, der in seinem wohlverdienten Urlaub, der ja eigentlich der Entspannung dienen soll, nicht auf diese Idee kommt, ein schuldhaftes Verhalten zur Last gelegt wird. Hier gibt es offenbar einiges an Überzeugungsarbeit bei den Gerichten zu leisten.

Mitgeteilt von: Kanzlei CĂ€sar-Preller, Wiesbaden
Aufsatz MĂ€ngelanzeige

Unterhaltung