Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

🕘 Wörter: 227 • Lesedauer: max. 1 Minute

Schavan/Pofalla: Unternehmen sollen weitere Ausbildungsplätze schaffen

Berlin (ots) - Zur Ausbildungsplatzinitiative "Jobstarter" der CDU erklären die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, und der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Ronald Pofalla: Auch im Sommer 2006 fehlen in Deutschland über 30.000 Ausbildungsplätze. Deshalb will die CDU mit der Aktion "Jobstarter" das Thema Ausbildungsplätze in den Kreisverbänden und Wahlkreisen in den Blickpunkt rücken und dort gemeinsam mit Kommunen, Unternehmern und Berufsschulen neue Lehrstellen aktivieren. Wir wollen dazu beitragen, dass alle ausbildungsfähigen jungen Menschen einen Ausbildungsplatz finden. Denn die duale Ausbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für gute Zukunftsperspektiven junger Menschen. Wir packen in der CDU mit an und werden in unseren 360 Kreisverbänden, fast 12.000 Ortsverbänden und mit unseren 180 Bundestagsabgeordneten in den Wahlkreisen für zusätzliche Lehrstellen werben und auch die Verantwortung von Unternehmern für die Schaffung von Ausbildungsplätzen einfordern. Wir können nicht akzeptieren, dass tausende junger Menschen keine Lehrstellen finden und damit schon beim Start ins Berufsleben nicht Fuß fassen können. Die große Koalition hat durch die Senkung des Beitrages zu Arbeitslosenversicherung, der Erbschafts- und Unternehmenssteuerreform sowie dem Neuanfang beim Bürokratieabbau die Rahmenbedingungen für Unternehmen nachhaltig verbessert. Die CDU fordert die Wirtschaft nun auf, die anziehende Konjunktur zu nutzen und über den kurzfristigen Bedarf hinaus Lehrstellen zu schaffen, um in die Zukunft junger Menschen zu investieren.
Unterhaltung