Fotograf werden we-love-house.fm
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Kostenlos registrieren
Mit Facebook anmelden

10 Energiespartipps für den Winter


Wenn die Uhren umgestellt werden und es draußen immer kälter wird, dann naht der Winter. Während wir  für den täglichen Gang auf die Arbeit schichtenweise Kleidung tragen, um nicht krank zu werden, drehen wir zu Hause die Heizung auf. Da die Heizkosten den größten Anteil an den Nebenkosten sind, könnt ihr hier am meisten sparen.
Wir haben hier für euch unsere Tipps und Empfehlungen zum Thema "Energiespartipps für den Winter", mit denen ihr gut und günstig durch den Winter kommt.

Übrigens: Schon die kleinen Dinge, wie beim Verlassen eines Raumes das Licht auszuschalten und den Wasserhahn beim Zähneputzen zudrehen, machen einen großen Unterschied. Behaltet das im Kopf, wenn ihr Tag für Tag durchs Leben geht!

Richtiges Lüften

Dreht zuerst die Heizkörper herunter und macht dann für ein paar Minuten die Fenster auf. 5 bis 10 Minuten sollten hierbei ausreichend sein. So strömt frische Luft in die Wohnung, ohne dass zu viel der kostbaren Wärme verloren geht.

Energiesparen im Schlaf

Nachts darf die Wohnung ruhig kühler sein. Das gleiche gilt, wenn ihr längere Zeit außer Haus seid. Aber achtet darauf, dass eure Wohnung nicht komplett auskühlt, da das Wiederaufheizen viel Energie verbraucht.

Heizkörper frei lassen

Da Vorhänge und Möbel isolierend wirken, wird Energie verbraucht, der Raum jedoch nicht richtig warm.

Türen schließen

Bleiben alle Türen offen, werden alle Räume der Wohnung geheizt, auch wenn man sich nicht in diesen aufhält. Schließt also die Türen und heizt nur dort, wo ihr euch aufhaltet. Generell sollte eine Raumtemperatur von 20 Grad in oft genutzten Räumen ausreichen. Im Schlafzimmer zum Beispiel reichten hingegen Temperaturen zwischen 17 und 19 Grad.

Kleidung

Tragt der Jahreszeit entsprechende Kleidung. Im Winter muss man nicht unbedingt in T-Shirt und kurzen Hosen in der Wohnung sitzen.

Rolläden schließen

Wenn es im Winter dunkel ist, macht es keinen Unterschied, ob die Rollläden geschlossen sind oder nicht. Geschlossene Rollläden sparen eine menge Energie. Rollläden und Vorhänge solltest Du in der Nacht schließen, damit weniger Wärme über die Fenster verloren geht.

Alte Türen und Fenster abdichten

Durch undichte Türen und Fenster kommt schnell mal Feuchtigkeit und kalte Luft in die Wohnung. Abhilfe leisten selbstklebende Dichtungen aus dem Baumarkt.

Energiesparen mit Wasser

Der Warmwasserverbrauch bietet ebenfalls gute Möglichkeiten zum Energiesparen. Es gibt sparsame Armaturen sowie energieeffiziente Wasch- und Spülmaschinen.

Im Winter wird oft Gebacken

Die Restwärme des Ofens nach dem Backen eignet sich wunderbar, um die Küche zu heizen und eure Kuchen, Plätzchen etc. fertig zu backen.

Winterzeit ist gleich Weihnachtszeit

Verwendet für Tannenbaum und Adventskranz LED-Lichterketten. Diese sparen ordentlich Energiekosten, besonders wenn sie ständig leuchten.

Unterhaltung