Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Sommermode: Das ist 2018 angesagt

Spätestens, wenn sich die Sonne im Frühling allmählich durchzusetzen beginnt und die Tage immer länger werden, erwacht die Lust auf luftig leichte Sommerkleider. Gibt der eigene Kleiderschrank jedoch nicht viel her und sind die Lieblingsteile der vergangenen Saison schon längst wieder „out“, besteht dringender Handlungsbedarf. Das Schöne an den Modetrends des Sommers 2018: Hier ist für jeden Typ das passende dabei.

Die schönsten Farben des Sommers



Die Frage nach der Sommerfarbe 2018 schlechthin, lässt sich pauschal kaum beantworten. Klar dürfte jedoch sein, dass in diesem Jahr nichts ohne „Ultraviolett“ geht. Diesen Farbton nämlich hat Pantone zur Trendfarbe des Jahres ernannt . Bei Ultraviolett handelt es sich um einen Mix aus Blau und Lila, angenehm dunkel und deswegen auch ein perfekter Begleiter für den Abend. Ob als Kleid, Schal oder Shirt: Mindestens ein Kleidungsstück in dieser Farbe sollte der eigene Kleiderschrank im Sommer 2018 zu bieten haben.


Denim ist einer der Sommerstars 2018. (Quelle: StockSnap (CC0-Lizenz )/ pixabay.com)


Und wer sich nicht für Lilatöne erwärmen kann, wird mit „Denim“ als Trend-Ton sicher glücklich. Die unterschiedlichsten Blautöne, für die einst lediglich die Jeanshose bekannt war, sind in diesem Sommer auf dem Vormarsch und machen sich nicht nur an den Beinen gut, sondern beweisen ihre Vorzüge auch bei Jacken, Hemden und Accessoires. Ebenfalls ein Sommer-Highlight: Ganze Kleider aus Denim, wie Happy Size sie in sein Sortiment aufgenommen hat. Zu Denim lässt sich nahezu alles kombinieren. Von der goldenen Kette oder Federohrringe bis hin zu Sandalen in allen Farben dürfen Frauen hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Etwas ruhiger darf es im kommenden Sommer ebenfalls zugehen. Pastelltöne nämlich gehören zu den Farbtrends der nächsten Monate und verleihen der warmen Jahreszeit einen romantisch-dezenten Touch. Beliebte Farben sind Hellblau, Rosa, Flieder oder auch Mintgrün. Es gibt kaum eine Farbkategorie, die so gut zu sonnengebräunter Haut passt, wie diese.

Spannend ist auch, dass es die Modeschöpfer in diesem Jahr gerne knallig lieben. Ganz anders als die Zurückhaltung von Pastellnuancen kommen Neontöne wie Pink, Grün, Orange oder auch Gelb mit einem ordentlichen Knalleffekt daher. Hier jedoch ist etwas Vorsicht geboten. Signalfarben nämlich sollten nicht allzu wild kombiniert werden. Besser ist es, ein ausgewähltes Kleidungsstück zu tragen und dessen grelle Farbe mit einer schlichten Jeans oder anderen gedeckten Tönen zu erden.

Tolle Schnitte für jede Figur



In Sachen Farbe haben Frauen also die berühmte Qual der Wahl. Und wer glaubt, dass das im Thema Schnitt anders ist, liegt falsch. Auch hier trumpfen Designer und Modehersteller mit spannenden Neuerungen auf und überraschen teilweise mit Trends, die schon vor Jahren aktuell waren und jetzt ein Comeback feiern sollen.


Weite Schnitte tun bei sommerlicher Hitze besonders gut. (Quelle: byjoaoaraujo (CC0-Lizenz )/ pixabay.com)

Ein solcher Trend ist zweifellos der Tunnelzug. Er kommt vor allem bei sportlichen Outfits zum Tragen, denn hier ist das praktische Detail schon immer zuhause. Ihn finden modebewusste Frauen an Jacken, Hosen und auch Kleidern. Und soll der Tunnelzug auf die Abendgarderobe aufpeppen, sorgen edle Materialien wie Satin oder Seide für das gewisse Etwas.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind im kommenden Sommer asymmetrische Schnitte und Puffärmel. Beide Details fallen sofort ins Auge und verleihen dem eigenen Outfit im Handumdrehen einen extravaganten Touch. Während asymmetrische Details vor allem bei Kleidern oder Blusen gut ankommen und zu jeder Gelegenheit getragen werden können, sollten Puffärmel nur dann das Outfit schmücken, wenn ein besonders romantischer Look gewünscht ist.

Für alle Frauen, die sich nicht mit enger Kleidung anfreunden können, sind die weichen und fließenden Schnitte in diesem Jahr das Highlight schlechthin. Kleider, Röcke, Blusen und sogar weit geschnittene Hosen aus leichten Materialien umspielen den Körper und sind daher auch bei heißen Außentemperaturen absolut alltagstauglich. Klarer Vorteil: Unter fließenden Stoffen verschwindet die ein oder andere Problemzone ganz von alleine.

Mode-Materialien im kommenden Sommer



Was Stoffe betrifft, kommt der Sommer 2018 sehr vielfältig daher. Derbe Jeansstoffe sind genauso gerne gesehen wie dünne Seide, Chiffon oder auch Satin. Auch der Trend zu natürlicher Kleidung findet dank Leinen und Baumwolle Berücksichtigung.


Im Paillettenkleid zur Party? Im Sommer 2018 ist das absolut erlaubt. (Quelle: Anna_Bella (CC0-Lizenz )/ pixabay.com)



Jeder Stoff kann außerdem nach Herzenslust mit Trend-Details aufgepeppt werden. Sowohl Federn als auch Fransen und Pailletten sind die Lieblinge der Sommersaison. Sie sollten genau wie die bereits erwähnten Signalfarben nicht zu wild gemixt werden, um überladene Looks zu vermeiden. Kleine Eyecatcher, die entweder glitzern oder im Sommerwind flattern, sind aber ein absolutes Must-Have. Und wer am Abend luxuriös gekleidet aus dem Haus gehen will, sollte die persönliche Garderobe um ein Paillettenkleid ergänzen. In den Farben Gold, Silber oder auch Roségold kommen die kleinen, glänzenden Scheibchen besonders gut zur Geltung.

Letztlich hat der Sommer 2018 auch für die besonders Mutigen etwas zu bieten. Kleidungsstücke aus Vinyl beispielsweise liegen voll im Trend. Sie wirken auf den ersten Blick wie klassische Regenkleidung, können jedoch stilvoll kombiniert zum modischen Hingucker werden. Vor allem bei Trenchcoats und Jacken darf es an kühleren Sommertagen also gerne etwas künstlich zugehen.

Bildquellenangabe: A.Dreher / pixelio.de

Unterhaltung