Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Der Sommer ist da – und bald ist das Jahr schon wieder vorbei

Endlich ist er da, der Sommer. Den ganzen Winter haben wir uns darauf gefreut, in Straßencafés ein kühles Bier zu genießen und uns die Sonne unter weiß blauen Himmel auf den Bauch scheinen zu lassen. Viel zu schnell vergeht diese Zeit, es kommt der bunte Herbst mit seinen ganzen Oktoberfesten und dann ist das Jahr auch schon fast wieder vorbei. Schnell stellt sich die Frage, wo feiert man ins Neue Jahr?

Die Hauptstadt lockt

Mehr als eine Million Menschen, zig Tonnen buntes Konfetti und ein gigantisches, brilliantes Feuerwerk: Wohl kaum eine andere Stadt in Deutschland übt in der Silvester-Nacht eine so große Anziehungskraft unserer pulsierende Hauptstadt Berlin. Die große Neujahrs-Party beginnt bereits am Nachmittag. Das Party-Angebot ist riesig und die Clubs, Bars und Restaurants lassen sich für die Silvesternacht immer etwas Besonderes einfallen, um die Feier für die Berliner und die Gäste aus der ganzen Welt zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Berlin ist die Party-Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten. Ideen für Familien, extravagant, laut, stilvoll oder gratis zu feiern gibt es viele. In Berlin gibt es unzählige Möglichkeiten beschwingt in das neue Jahr zu feiern, beliebt sind vor allem das Brandenburger Tor, der Kreuzberg, Fahrten mit dem Schiff oder mit einem Galadinner. Silvester Reisen sind oft schon früh ausgebucht, deswegen sollte man sich schon früh mit den Möglichkeiten Silvester in Berlin zu feiern auseinandersetzen.  Eine gute Planung ist schließlich das A und O.

Das neue Jahr Katerfrei genießen

Das neue Jahr beginnt für die meisten mit einem heftigen Kater. Das muss aber nicht sein. Zwar lässt sich das mitunter im Vorfeld schon minimieren, indem man zwischen den alkoholischen Getränken auch mal zu einem Glas Wasser greift, bei einer Sorte alkoholischen Getränks bleibt oder sich vorher eine ordentliche Grundlage schafft und etwas Gutes isst. Der Brummschädel verursachen gleich mehrere Faktoren: der Alkohol sorgt dafür, dass Elektrolyte nicht aufgenommen, sondern aus dem Körper transportiert werden. Dadurch entsteht dann ein Wasser- und Mineralstoffmangel, welcher die Kopfschmerzen begünstigt.

Doch was hilft gegen den Brummschädel?

Viele schwören auf ein Konterbier, was in der Theorie auch hilf, weil der Kopfschmerz erst dann auftritt, wenn der Alkohol abgebaut ist. Was aber zu eine weitere Belastung des Körpers führen würde, als nicht empfehlenswert. Also, was kann man sonst tun? Da jeder Körper und jede Verträglichkeit anders ist, gibt es nicht das „Non plus Ultra“ Rezept, was gegen Kater hilft. Was aber unterstützt ist jede Menge Wasser oder Fruchtsaftschorlen zu trinken. Oftmals wirkt auch ein herzhaft—saures Frühstück dem Kater entgegen.  Die Säure fördert den Alkoholabbau, das Salz ersetzt verlorene Mineralstoffe wie Kalzium, zum Beispiel Ayran (das ist ein türkischer Joghurt Drink), Bratheringe, Oliven oder salziges Gebäck. So wird der Elektrolyte-Haushalt weder aufgebaut, man fühlt sich besser. Etwas Suppe und Tees helfen auch der Genesung nach einer wilden Party Nacht. Ein ruhiger Spaziergang bringt den Kreislauf zusätzlich in Schwung.Prosit Neujahr!

Text: Lotte Müller



Bildquellenangabe: Bernd Kasper / pixelio.de

Unterhaltung