Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Modetrends 2018: Die Jeans bleibt angesagt

Jeans sind seit Mitte der 19. Jahrhunderts bekannt. Seitdem haben die strapazierfähigen Hosen ihren Siegeszug aus der Arbeitswelt in eigentlich alle Lebenssituationen angetreten. Zu den Trends der Männermode 2018 zählt die Jeans als Allrounder, mit der man im Büro genauso eine gute Figur macht wie abends in der Bar, Diskothek oder Kino. Bei einem Klassiker wie der Jeans geht es modisch darum, die aktuellen Nuancen zu kennen. Hier die Tipps zur perfekten Sommerjeans 2018.

Auf den Schnitt kommt es an - Skinny Jeans sind im Kommen
Auf den Straßen der Metropolen wie Berlin, London oder Paris zeigen sich die modebewussten Männer 2018 in sogenannten Skinny Jeans, auch als Röhrenjeans bekannt. Sie sind so geschnitten, dass die Hosenbeine eng anliegen. Rockmusiker haben solch hautengen Jeans schon immer gerne getragen, jetzt kommen sie in der Mitte der Gesellschaft an. Zweiter Jeanstrend 2018 ist der kurze Schnitt, von 7/8-Modellen sprechen die Fachleute, der Volksmund kennt den Begriff der Hochwasserhosen, weil zwischen Schuh und Hose der Knöchel unbedeckt bleibt. Ein guter Anlaufpunkt für eine breite Auswahl von Skinny Jeans und anderen Schnitten ist der Hersteller und Händler Jack & Jones, der eine breite Palette von topaktuellen Modellen anbietet. Hier gibt es stilvolle Markenqualität zu fairen Preisen.

Drei Ratschläge, um die passende Jeans finden
Zugegeben, Skinny Jeans sind etwas für schlanke Männer. Tipp Nummer Eins bei der Suche nach der passenden Jeans: Wer besonders muskulös oder etwas beleibt ist, greift 2018 lieber zu Passformen wie Slim oder Karotte (Tapered), die den Trend der Skinny Jeans aufnehmen, aber durch ihren Schnitt eigentlich jedem passen. Trick Nummer Zwei: Nicht nur auf die Vorderseite achten - auch auf dem Po soll die Jeans gut sitzen. Etwa zwei Prozent Elasthan sorgen dafür, die Jeans etwas elastisch zu machen und sich so individuell an den Körper anzuschmiegen. Und schließlich: Hat man einen Hersteller gefunden, dessen Jeans gut passen, ist das mehr als die halbe Miete. Die Schnitte der großen Marken unterscheiden sich teilweise deutlich, Markentreue lohnt sich in Sachen Passform.
Was trägt man zur Jeans?
Das große Plus von Jeans ist ihre Vielseitigkeit. Zu den auch 2018 wieder bevorzugte blauen oder schwarzen Baumwollhosen lassen sich mit Sneaker ebenso wie mit eleganten Lederschuhe tragen. Ein Gürtel ist im Grunde Pflicht, als Oberteil kommt vom legeren T-Shirt bis hin zum klassischen Männerhemd fast alles infrage. Farblich bleiben für den Auftritt bei der Arbeit Weiß, Rosa und Pastelltöne die sichere Empfehlung. Abends und in der Freizeit darf es 2018 etwas bunter zugehen, Schottenmuster auf dem Hemd oder quer gestreifte T-Shirts verkörpern einen lockeren Look. Ob Sie das Oberteil in oder über der Hose tragen, entscheiden Sie selbst.

Mit Jeans stets richtig gekleidet
An dem Gerücht, viele Männer seien Modemuffel, ist vermutlich etwas Wahres dran. Beruhigend also, dass Jeans auch 2018 nicht aus der Mode gekommen sind. Mit ein, zwei neuen Jeans - darunter möglichst eine Skinny Jeans - ist man gut ausgestattet, um eigentlich immer richtig gekleidet zu sein. In der heimischen Garderobe befinden sich wahrscheinlich bereits Oberteile, die sich mit den neuen Jeans perfekt kombinieren lassen.

Bilquelle: www.jackjones.com

VÖ: Lotte Müller

Unterhaltung