Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Die Bundesligasaison - Welche Teams können sich durchsetzen?

Die neue Saison in der Bundesliga steht vor der Tür. In vielen Städten Deutschlands werden die Spiele das kulturelle Leben um ein weiteres Highlight bereichern. Die Frage, die sich viele Fans stellen, ist derweil auf die ewige Dominanz des FC Bayerns bezogen. Wird im Mai 2019 ein anderes Team dazu in der Lage sein, die Schale in den Himmel zu strecken?

Die Bayern ohne Umbruch


Dem FC Bayern München gelang es bereits sechsmal in Folge, die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Zweimal standen dabei 90 Punkte oder mehr auf dem Konto der Münchner zu Buche, was für ein außerordentliches Maß an Dominanz spricht. Die Fans selbst wünschen sich nach Jahren des Triumphs nichts sehnlicher, als den Titel des Deutschen Fußballmeisters, gern auch wieder mit Spannung in dieser Saison. Selbst bei Buchmachern wie 888sport hat der FC Bayern München die besten Quoten in der Bundesliga und steht unangefochten an der Tabellenspitze. Dass der Kader der Rothosen noch immer die Qualität dazu besitzt, ist kaum zu bestreiten.

Dennoch blieb ein Umbruch im Team aus, wie ihn manche Experten im Vorfeld der Saison prophezeit hatten. Noch immer dominieren Stars wie Franck Ribery oder Arjen Robben das Bild, welche den Zenit ihrer Leistung bereits überschritten. Eine weitere erfolgreiche Fußballer-Generation rund um Jerome Boateng, Thomas Müller, Mats Hummels und Manuel Neuer erreichte ebenfalls bereits das 30. Lebensjahr. Einzig Neuzugänge wie Leon Goretzka oder Serge Gnabry könnten daran etwas ändern. Dennoch scheint die Dominanz zumindest auf nationaler Ebene ungebrochen zu sein.

Dortmund mit hohen Ansprüchen


Das vergangene Jahr war für den BVB von der einen oder anderen Fehlentscheidung geprägt. Durch wenig Konstanz gelang es nicht, die eigenen Ansprüche auf dem Platz zu verwirklichen. Nach dem verkorksten Endspurt in der vergangenen Saison soll nun Lucien Favre als neuer Coach einen entscheidenden Einfluss auf das Geschehen auf dem Platz geltend machen. Neuzugänge wie Abdou Diallo, Axel Witsel oder Thomas Delaney sollen dazu einen entscheidenden Teil beitragen.

Darüber hinaus ist es dem BVB gelungen, wichtige Leistungsträger im Verein zu halten. Allen voran könnte Marco Reus in entsprechender Form einen Teil zum Gelingen der Saison beitragen. Auch Christian Pulisic hatte die Gelegenheit, den Verein zu verlassen, entschied sich jedoch gegen diese Option. So untermauern die Dortmunder ihren Wunsch, zumindest möglichst lange in Reichweite der Bayern zu bleiben.

Der FC Schalke 04 träumt


Blickt man auf die Bilanz der vergangenen Saison, so muss auch der FC Schalke 04 zu den absoluten Spitzenteams gezählt werden. Unter Trainer Domenico Tedesco war es gelungen, den zweiten Platz in der Tabelle festzumachen. Durch hochklassige Verstärkungen wie den aus Hoffenheim kommenden Mark Uth oder den in Hannover zuletzt stark aufspielenden Innenverteidiger SalifSanékönnte es möglich sein, diesen Erfolgskurs auch in Zukunft fortzusetzen.

Wie der FC Schalke 04 müssen auch die Stars von Bayer 04 Leverkusen ihr Leistungsoptimum abrufen, um dem FC Bayern tatsächlich ein Bein stellen zu können. Das erklärte Ziel ist aus diesem Grund erneut die direkte Qualifikation für die Champions League. Bemerkenswert ist dabei der Umbruch im Kader, den die Verantwortlichen um Heiko Herrlich in die Wege leiteten. Mit Lukas Hradecky oder Paulinho wurden wichtige Positionen neu besetzt, während schmerzliche Abgänge aus dem Kader zu verzeichnen waren. Die Einfindung der Neuzugänge könnte so entscheidend für die Saisonbilanz werden.

Neben diesen Teams hegen auch TSG Hoffenheim und RB Leipzig den Wunsch, sich im Kampf um die Champions League gut zu positionieren. Eine Umfrage unter den Trainern ergab, dass jedoch auch dort an eine erneute Meisterschaft des FC Bayern geglaubt wird. Zu groß ist nach Meinung der Experten die Dominanz, über welche die Münchner in diesen Tagen verfügen.


Bildquellenangabe: www.sonjawinzer.de / pixelio.de

Unterhaltung