Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Wuppertal am Abend genießen

Wuppertal ist in jedem Belang das Zentrum des Bergischen Landes und eine der wenigen Großstädte, die mitten im Grünen liegt. Bekannt für seine einzigartige Schwebebahn, ist die Metropole zugleich Universitätsstandort, was eine bunte Gastronomieszene nach sich gezogen hat. Und Wuppertal ist dank seiner Bewohner außergewöhnlich. Da die Stadt finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet ist, haben die Wuppertaler selbst die Initiative ergriffen. So entstanden kulturelle und amüsante Attraktionen, die einen Abend überaus bunt und unterhaltsam gestalten können.

Einen Abend in Wuppertal ruhig und genussvoll angehen

Eine Fahrt mit der berühmten Schwebebahn ist nicht nur interessant, sie kann auch zum romantischen Erlebnis werden. Ist die Sonne über dem Bergischen Land untergegangen, sorgen die Lichter der Stadt für eine diffuse Beleuchtung der umliegenden Berge. Sind die vom Abenddunst eingehüllt, bieten Sie eine einzigartig idyllische Kulisse, was eine Schwebebahnfahrt zur stimmungsvollen Tour macht.

Um eine Grundlage für eine lange Nacht zu schaffen, ist ein opulentes Essen bei Kerzenschein in einem der erstklassigen Restaurants in Wuppertal eine gute Idee. Beispielsweise im Stadtteil Unterbarmen, wo am Waldrand das Kriegsfuss Restaurant eine vorzügliche Adresse für Liebhaber deutscher und mediterraner Delikatessen ist. Es ist ratsam im Voraus einen Tisch telefonisch oder via Internet unter https://kriegs-fuss.de/ zu reservieren.

Das Luisenviertel erkunden

Nach dem delikaten Mahl geht es mit einem Schlenker an der prachtvollen historischen Stadthalle vorbei, ins Luisenviertel, das sich rund um die Basilika St. Laurentius ausbreitet. Das ist die zwar inoffizielle aber dennoch überaus schmucke und gemütliche Altstadt von Wuppertal , am Nordufer der Wupper. Niedliche Hinterhofhäuschen und liebevoll restauriertes Fachwerk legen Vergleiche mit Dörfern aus dem Grimmschen Märchenbuch nahe. Hier reihen sich innovative Bistros, einige Restaurants und vorwiegend von Studenten besuchte Kneipe aneinander.

Mit dem E-Bike geht's leichter

Wer mehr von Wuppertal und seinem Nachtleben sehen will, der sollte ein E-Bike mieten. Die Stadt ist von etlichen Hügeln und Bergen mit teils beeindruckenden Steigungen durchzogen, was selbst die kurze Strecke vom Luisenviertel zum 200m höher gelegenen Platz der Republik zum Konditionstraining macht. Oben angekommen, lockt die beste Eisdiele der Region mit hausgemachten Köstlichkeiten. Und hier verläuft die ehemalige Eisenbahntrasse, die über 23 Kilometer Barmen und Elberfeld verbindet und heute als Radweg ausgebaut ist.

So ist es leicht, den alten Mirker Bahnhof zu erreichen. Der war eine Ruine, bis 2011 unverbesserliche Optimisten einzogen und daraus Utopiastadt machten. Heute ist das Projekt das Zentrum der Wuppertaler Kreativszene ; inklusive Kneipe sowie eigenem Theater. Und es wird gebraut. Bärtig Bräu heißt die Hopfenkaltschale, die im Sommer auf der Brauhausterrasse besonders gut schmeckt. Und der Aufenthalt ist inspirierend, denn selten gibt es Orte, die derart viel Zuversicht ausstrahlen.

Ausklang am frühen Morgen

Für den späten Abend ist das Luisenviertel erneute Anlaufstelle, denn zwischenzeitlich haben sich die Bars gefüllt und es klingt von fast überall Musik in die Gassen. Bemerkenswert ist, dass neu hinzugezogene Anwohner versucht hatten, gegen den musikalischen Lärm vorzugehen. Schnell hatte sich die Protestbewegung "Nachbarn für Nachtbars" gebildet und ist mit großem Erfolg gegen das Bestreben vorgegangen. Unter den Läden sind Traditionsbars wie "Zum Köhlerliesel" oder modernere Lokale mit Clubambiente wie das "Beatz und Kekse" zu finden. Außerdem ist das Luisenviertel Schauplatz des ungewöhnlichen Trödelmarktes "Dödel-Trödel", auf dem fast ausschließlich Sachen für männliche Kunden angeboten werden. Wenn so langsam kurz vor Sonnenaufgang in den Bars und Kneipen die Stühle hochgestellt werden, ist die "Taverne Dio's" das Auffanglager für diejenigen, die noch nicht genug vom Wuppertaler Nightlife haben. Hier treffen sich Nachtphilosophen und abgekämpfte Partygänger, die sich zum Vorfrühstück in eine Gryros-Pita mit Ouzo vertiefen.

Bildquelle:
https://pixabay.com/de/wuppertal-schwebebahn-viadukt-3568937/

Unterhaltung