Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Berlin - vom Wasser aus entdecken

Die deutsche Hauptstadt ist nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland für einen Kurztrip und hat sogar ihren Platz in den Top 3 der beliebtesten Reiseziele in Europa. Laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg geht die Zahl der Übernachtungen stetig nach oben, der Tourismus in der Weltstadt boomt. Deutschlands größte Stadt mit über 3,5 Millionen Einwohnern hat Unmengen an Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen zu bieten, vermutlich mehr als jede andere Stadt in Deutschland.

Durch Berlin fließen die Flüsse Spree, Havel und Dahme, die mit vielen weitern Kanälen und Schifffahrtsstraßen verbunden sind. Da die Stadt vielerorts am Wasser liegt, lässt sich Berlin auch wunderbar vom Wasser aus erkunden - über 180 Kilometer befahrbare Wasserstraßen bietet die Kulturhauptstadt. Was liegt also näher, als das Sightseeing mit einem Ausflug auf Berlins Gewässer zu verbinden? Und wie die Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop , es so schön formuliert hat: „Berlin erleben, bedeutet mehr als nur Reichstag und Brandenburger Tor zu besichtigen.“

Schiffsrundfahrten in und um Berlin
Auf den Flüssen Spree, Dahme und Havel ist ein reger Verkehr zu Wasser. Mit dem Dampfer oder Schiff können hier in ein- oder mehrstündigen Ausflügen die Innenstadt und das Berliner Umland erkundet werden. Am Hauptbahnhof vorbei, am Reichstag und am Regierungsviertel - weiterhin gibt es auch das Schloss Bellevue oder die Siegessäule zu bestaunen. Weitere Touren führen auch ins Grüne oder durch unzählige malerische Brücken. Insgesamt gibt es in Berlin über 2100 Brücken. Auf einigen der Schiffe und Dampfer werden auch kulinarische Genüsse oder Kaffee und Kuchen angeboten.Auch Schifffahrten mit unterhaltsamen Bühnenprogramm oder Krimi-Dinner bieten ein aufregendes Erlebnis.

Floßfahrt auf dem Müggelsee
Der Müggelsee ist der größte See der Kulturhauptstadt und gehört zum Berliner Stadtteil Treptow-Köpenick. Bei
ALS Bootsverleih können Flöße mit 15 PS gemietet werden, die jedermann ohne Bootsführerschein steuern darf. Bis zu 8 Personen finden auf solch einem Partyfloß Platz. Die Flöße sind mit gemütlichen Lounge-Möbeln, einer Mini-Küche und sogar einem Grill ausgestattet - hier kommt also sicher keine Langeweile auf, die ideale Unterhaltung für die ganze Familie. Wer es gerne etwas romantischer mag, kann mit dem Floß das „Neu-Venedig“ Berlins erkunden, so wird das kleine Delta an der Spree genannt, an dem sich mehrere Kanäle verzweigen.
Mit der Fähre zum UNESCO Weltkulturerbe Pfaueninsel
Die Pfaueninsel liegt mitten im schönen Wannsee im Berliner Stadtteil Steglitz-Zehlendorf. Die 67 Hektar große Insel steht unter Naturschutz und gehört seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe. Ihren Namen hat die Pfaueninsel von den freilaufenden Pfauen, die zusammen mit einigen Wasserbüffeln auf der Insel leben. Besichtigt werden können in dieser märchenhaften Landschaft das Schloss Pfaueninsel, der Runde Garten und der Rosengarten.

Spreefahrt zur Museumsinsel
Die Museumsinsel ist einer von drei Abschnitten der Spreeinsel, die zwischen Spree und Spreekanal liegt. Sie gehört ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe seit dem Jahr 1999 und kann über die Schiffsanlegestelle „Berliner Dom“ angefahren werden. Auf der Insel sind 5 Museen angesiedelt: das Bode-Museum, das Pergamon-Museum, das Neue Museum, das Alte Museum und die Alte Nationalgalerie. Im Neuen Museum kann einer der bedeutendsten Kunstschätze des Alten Ägyptens besichtigt werden - die Büste der Nofretete . Die Museumsinsel verzeichnet jährlich zwischen zwei und drei Millionen Besucher.

Mit dem Kanu durch die Hauptstadt
Sicherlich etwas außergewöhnlich, aber für Sportbegeisterte der Hit: Kanufahren. Hier bekommt man die schönsten Fleckchen Berlins zu Gesicht, die man zu Fuß so gar nicht sehen würde. Dank den unzähligen Wasserstraßen der Spree und ihren weitläufigen Kanälen gibt es hier eine riesen Auswahl an verschiedenen Kanu-Touren. Es gibt geführte Touren und den Kanuverleih für die eigenständige Erkundung. Nach einem kurzen Crashkurs kann losgepaddelt und Berlin entspannt erkundigt werden, abseits von überfüllten Straßen und massenweise Touristen.

Unterhaltung