Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Geld zurück bei Flugausfall

Im Januar beginnt die Zeit der Urlaube. Wer entspringt nicht gerne dem Alltag nach den stressigen Feiertagen und dem kalten Winter und setzt sich temporär auf eine einsame Insel, wie zum Beispiel die Malediven ab? Denn der erste Monat im neuen Jahr gilt zugleich auch als der kälteste.

Beliebte Winter Reiseziele

Die Welt ist groß und je nach Klimazone herrschen demnach auch verschiedene Wetterbedingungen. Wer den Winter mag, sollte es ausnutzen und in den Skigebieten das Weiß der verschneiten Berge genießen. Ob man sich für die Nachbarländer Österreich, Schweiz und Frankreich entscheidet – im Januar freuen sich Aktivurlauber auf Schneegarantie und jede Menge Spaß und Adrenalin auf der Piste.

Wer dem Winter lieber entfliehen möchte, entscheidet sich dann für eine Fernreise. Fernreisegebiete wie Indonesien, Thailand, die Malediven oder näher gelegene Inseln wie die Kanaren schaffen Abhilfe für Frostbeulen. Sommerliche Temperaturen erwarten Urlauber euch auch in der Karibik, Sri Lanka, Südafrika oder in Kuba.

Hier lässt es sich am wärmsten aushalten:

  • Malediven
    • Temperatur: 25 bis 32 Grad
    • Wassertemperatur 25 bis 32 Grad

  • Thailand
    • Temperatur: 25 bis 30 Grad
    • Wassertemperatur circa 27 Grad

  • Bahamas
    • Temperatur: 25 bis 30 Grad
    • Wassertemperatur circa 25 Grad

  • Oman
    • Temperatur: 23 bis 30 Grad
    • Wassertemperatur circa 33 Grad

  • Mexiko
    • Temperatur: circa 31 Grad
    • Wassertemperatur circa 25 Grad

  • Dubai
    • Temperatur: circa 24 Grad
    • Wassertemperatur circa 27 Grad

  • Südafrika
    • Temperatur: circa 30 bis 32 Grad
    • Wassertemperatur circa 25 Grad

  • Indonesien
    • Temperatur: circa 26 bis 30 Grad
    • Wassertemperatur circa 27 Grad

  • Kuba
    • Temperatur: circa 25 bis 30 Grad
    • Wassertemperatur circa 27 Grad

Meistens sind die Reisen in ferne Länder aber sehr teuer. Was passiert also, wenn ein Flug ausfällt und die Reise so nicht angetreten werden kann?

Ihr Rechte als Fluggast

Das Jahr 2018 hat viele Rekorde gebrochen, auch wenn es um Ausfälle und Verspätungen bei Flügen ging. So manchen wurde der entspannte Start in den Urlaub verdorben, weil man im wahrsten Sinne des Wortes auf gepackten Koffern am Flughafen festsaß. Nur die wenigsten fordern aber eine Entschädigung nach EU-Recht ein. Bei Flugverspätung oder Ausfall muss die Airline zahlen. Und das lohnt sich.

So fordern sie ihr Recht ein

Flugreisenden steht auch bei der Verspätung von Anschlussflügen außerhalb Europas unter bestimmten Bedingungen eine Entschädigung zu. 250 Euro bis 600 Euro sind als Entschädigung drin, wenn der Flug deutlich verspätet ist (ab drei Stunden), ganz ausfällt oder überbucht ist und ich deswegen nicht mitfliegen kann. Wie hoch die mögliche Entschädigung genau ist, hängt von der Flugstrecke ab und davon, wie viel Verspätung es war. Am einfachsten finden sie mit Flightright heraus, was Ihnen zusteht.

Unterhaltung