Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Möbellift mieten in Berlin - so wird der Umzug in der Großstadt zum Kinderspiel


Ein Umzug ist vielen Deutschen ein Gräuel. Ist die neue Wohnung endlich gefunden, muss der gesamte Hausstand eingepackt und schließlich möglichst komplikationslos in die zukünftige Bleibe transportiert werden. Besonders in Großstädten werden Umzüge zunehmend zum Drahtseilakt.

Nicht nur die Mieten steigen rasant, sondern auch die Bevölkerungsanzahl wächst - so dass Hausflure, Bürgersteige und Straßen ständig überfüllt sind. Um in all dem Chaos den Umzug problemlos über die Bühne zu bringen, ist ein Möbellift eine große Hilfe. Doch auch andere Aspekte sollten frühzeitig bedacht werden.

Organisation ist das A und O für einen gelungenen Umzug

Auch beim Umzug ist die Planung das Wichtigste, damit er problemlos gelingt. Einige Aspekte müssen durchdacht sein, damit Stress gar nicht er aufkommen kann. So sollte früh damit begonnen werden, geeignete Umzugskisten zu besorgen. Die sollten so gepackt werden, dass sich das Gewicht ausgewogen verteilt und eine sinnvolle Aufschrift erhalten.

Außerdem ist es wichtig, sich zeitig um Umzugshelfer, um eine Spedition beziehungsweise einen Umzugswagen, Verpflegung und die Versorgung von Kindern und Haustieren kümmern. Zudem ist es ratsam, die neue Wohnung bereits vor dem Umzug zu vermessen, wenn die Möglichkeit dazu besteht. So kann im Vorhinein geplant werden, welche Möbel und Kisten in welchen Raum gebracht werden.



Aufgaben verteilen und Störungen verhindern

Bereits bei der Planung sollte festgelegt werden, welcher Umzugshelfer welche Aufgabe übernehmen kann. Dabei muss auch bedacht werden, dass sich jemand um Kinder und Haustiere kümmern muss. Soll dieser Umzugshelfer nicht beim eigentlichen Umzug dabei sein, muss organisiert sein, wann und wie Tiere und Kinder zu ihm gelangen, ohne den ganzen Umzugsablauf durcheinander zu bringen.

Außerdem sollten ausreichend Verpackungsmaterial und Verpflegung zur Verfügung stehen - und zwar an einer Stelle, die für alle gut zu erreichen ist. Daneben ist es wichtig, dass nötige Dokumente, Wohnungsschlüssel, Bargeld und Werkzeug, Klebeband und Verbandskasten bereit liegen. Für jedes dieser Utensilien sollte es einen festgelegten Platz geben, an den es nach Gebrauch zurückgebracht werden muss.

Möbellift in Berlin mieten, um Stress und Diebstahl vorzubeugen

Frühzeitig sollte festgelegt werden, welches Budget für den Umzug zur Verfügung steht. Der Lift spart viel Geld und Freunde die geordert werden müssen. Auch kann er wenn Umzugsfirmen gebucht worden sind die Kosten für den Umzug senken wenn die Firmen wissen. So können Komplikationen in engen Treppenhäusern und das Schleppen schwerer Kisten und Möbel, die neben Schweißausbrüchen auch Rückenschmerzen mit sich bringen, vermieden werden.

Auch der Diebstahl von Eigentum, das kurzzeitig am Straßenrand zurückgelassen wird, um andere Stücke zu holen oder einzuräumen, kann so verhindert werden. Denn nicht selten nehmen sich Passanten Dinge, die ihnen gefallen ungefragt mit - besonders in anonymen Großstädten.

Ein Möbellift wird draußen vor dem Wohnhausmit einem Standfuß montiert und an einem Kran, der am Fenstersims oder Balkon befestigt wird, hoch und runter gefahren. Umzugskisten, Möbelstücke, Zimmerpflanzen und alles Weitere wird sicher verstaut und erreicht unbeschadet sein Ziel.

Meist kommen zusammen mit dem Möbellift auch professionelle Mitarbeiter, die für die ordnungsgemäße Installation und den korrekten Transport der Möbel sorgen.Zudem bringen die Mitarbeiter der Moebellift-Vermietung Berlin zu jedem Auftrag auch Spanngurte und Decken mit, um Stücke mit einem Eigengewicht von bis zu 3000 Kilo ohne Macken vom Boden nach oben zu transportieren - wenn nötig, bis in den sechsten Stock.

Bildquelle: privat

Unterhaltung