Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

Mücken in Haus und Garten - so vertreiben Sie die Plagegeister

Bei angenehmen Frühlingstemperaturen können die Berliner ihre Freizeit bald wieder im Garten oder auf dem Balkon verbringen. Der gemütliche Nachmittag auf der Terrasse oder der Grillabend im eigenen Garten wird jedoch häufig durch lästige Mücken und andere Insekten beeinträchtigt.


Der richtige Mückenschutz für den Außenbereich

In Mitteleuropa gibt es rund 50 verschiedene Arten von Stechmücken. Die meisten davon sind ungefährlich. Lediglich ein Dutzend Mückenarten stechen. Allerdings stechen nur die Mückenweibchen mit ihrem Stechrüssel zu, da sie das im menschlichen Blut enthaltene Protein zur Eiablage benötigen. Nach den heftigen Regenfällen dieses Winters finden Stechmücken in Berlin und im Umland genügend Wasserflächen mit idealen Bedingungen für ihre Brut. Deshalb ist in diesem Frühjahr vermehrt mit Mücken zu rechnen. Da Stechmücken ihre Eier in großer Menge selbst in kleinsten Wasserstellen ablegen, sollte die Regentonne im Garten immer sorgfältig abgedeckt werden. Regenwasser, das sich in Behältern im Garten angesammelt hat, sollte gleich ins Beet gegossen werden. Es wird empfohlen, Vogeltränken mindestens einmal wöchentlich zu reinigen und neu zu füllen.

Stechmücken fliegen immer dem menschlichen Geruch entgegen, da dieser auf weibliche Mücken appetitlich wirkt. Trotz sorgfältiger Körperpflege schwitzt jeder Mensch. Chemische Mückenmittel enthalten meist Stoffe, die beim Menschen Augen, Haut und Lunge reizen können. Passende Kleidung aus hellen Stoffen ist eine natürliche Abwehr gegen Mücken. Dunkle und eng anliegende Bekleidung hingegen zieht Mücken an und kann leicht durchstochen werden. Ätherische Öle bestimmter Pflanzen tragen dazu bei, vom menschlichen Geruch abzulenken. Auch Raumdüfte wie die Düfte mit natürlichen Aromen von raumduftshop.de, einem Fachhändler für Raumdüfte, überdecken den menschlichen Geruch und können darüber hinaus einen Fluchtreflex bei Mücken auslösen. Rauch hilft ebenfalls dabei, Mücken zu verscheuchen. Ständig qualmende Glimmstängel verderben jedoch die Stimmung bei einer Gartenparty und werden von Nichtrauchern als störend und unangenehm empfunden. Duftende Räucherstäbchen sind eine gesunde Alternative, um sich vor Mücken im Garten, Balkon und Terrasse zu schützen.


Diese Düfte mögen Insekten nicht

Zitrusdüfte wie Zitrone, Orange und zitronig duftendes Lemongras haben eine abschreckende Wirkung auf Mücken und andere Insekten. Lavendel entspannt und erinnert mit seinem Aroma an Südfrankreich. Mücken mögen diesen Duft gar nicht. Blühender Lavendel im Außenbereich kann vor Stechmücken schützen. Üppig bepflanzte Balkonkästen sowie große Töpfe mit Lavendel können dazu beitragen, dass sich Stechmücken seltener nähern.

Wer auf dem Balkon nicht genügend Platz für Pflanzenkübel hat, kann sich mit einem Raumduft vor Mücken schützen. Eukalyptus lässt befreit durchatmen und sorgt dafür, dass Mücken den Garten oder Balkon meiden. Jede Art von Minze hilft dabei, Mücken fernzuhalten. Als Schutz gegen Stechmücken helfen Pflanzen allerdings nur, wenn diese nahe genug am Menschen sind. Im Garten, wo das Kräuterbeet von der Terrasse sehr weit entfernt ist, haben Kräuterpflanzen nur bedingt eine Schutzwirkung gegen Mücken. Wenn der Balkon nahe an der Straße liegt, nehmen Balkonpflanzen Schadstoffe aus dem Abgas auf und eignen sich dann nicht mehr als Mückenschutz.

Die bessere Lösung besteht darin, Räucherstäbchen zu verwenden oder einen Raumduft auf den Tisch zu stellen. Räucherstäbchen erzeugen zarten Rauch, der von Menschen als angenehm empfunden wird, aber Wespen und Mücken abschreckt. Zum Anzünden von Räucherstäbchen wird eine Feuerquelle wie Feuerzeug oder Zündhölzer benötigt. Ein Räucherstäbchenhalter ist dagegen nicht unbedingt notwendig. Im Garten werden Räucherstäbchen einfach in die Erde gesteckt. Bei trockenem Wetter sollte darauf geachtet werden, dass keine Glut auf Gras oder trockenes Laub fällt. Räucherstäbchen brennen einfach ab und müssen nicht vorzeitig gelöscht werden. Die Asche, die dabei übrig bleibt, kann im Garten als Dünger verwendet werden. Dafür müssen allerdings Räucherstäbchen ohne Chemie verwendet werden. Duftkerzen können abhängig von ihrem Aroma ebenfalls Mücken auf Distanz halten.

Eine Duftkerze sollte immer so lange brennen, bis die Wachsoberfläche flüssig ist. Dadurch wird verhindert, dass sich ein Wachsring bilden kann, der nicht mehr schmilzt und die Brenndauer der Kerze verkürzt. Raumduft-Diffuser sind für Innenräume optimal geeignet, aber nicht für den Außenbereich. Diffuser benötigen einen stabilen Standort, um das Auslaufen von Duftflüssigkeit zu verhindern. Verglichen mit Räucherstäbchen und Duftkerzen haben Diffuser nicht die gleiche Wirkung gegen Insekten.

Bildnachweis:

Unterhaltung