Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Eigenheim in und um Berlin - nützliche Tipps

Es ist kein Geheimnis, dass die Mieten in Berlin weiter steigen. Besonders Paare, die vorhaben, eine Familie zu gründen, bereits Kinder haben oder einfach keine Miete mehr zahlen möchten, ziehen häufig ein Eigenheim in Betracht. Doch solch eine kostspielige Investition stemmt man nicht von heute auf morgen. Wie läs st sich der Haus- oder Wohnungskauf am besten finanzieren?

Was brauche und möchte ich wirklich?
Der Kauf einer Immobilie ist mit einer erheblichen und langfristigen finanziellen Verpflichtung verbunden. Trotzdem möchten sich auch immer mehr junge Menschen den Traum vom Eigenheim erfüllen. Wird der Kauf richtig geplant, geht die Rechnung in der Regel auf: Wie der Postbank Wohnatlas 2019 zeigt, kann sich der E rwerb einer Immobilie sowohl in den deutschen Metropolstädten als auch in den umliegenden Regionen lohnen - auch in Berlin.

Der erste Schritt beim Kaufen: gut überlegen, wonach man eigentlich sucht. Zwar ist für junge Menschen meist das Stadtleben besonders interessant. Sobald es an die Familiengründung geht, ziehen viele jedoch das Wohnen in einer ruhigen Gegend am Stadtrand oder im Umland vor und nehmen längere Wege in Kauf, zum Beispiel, um zur Arbeit zu pendeln. Für diejenigen, für die das nicht infrage kommt, kann auch der Kauf einer Eigentumswohnung innerhalb der Stadt sinnvoll sein - auch so wohnt man mit deutlich mehr Freiheiten als in einer Mietwohnung, vorausgesetzt natürlich, der Finanzierungsplan geht auf. Welche Variante die bessere ist, hängt letztendlich von der individuellen Lebenssituation ab.

Wie gelingt die Finanzierung meines Immobilieneigentums?
Eine entscheidende Rolle bei der Wahl der richtigen Immobilie spielen die Finanzierungsmöglichkeiten. Die wenigsten Menschen können den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses direkt aus eigener Tasche finanzieren. Wer einen Kredit aufnehmen möchte, benötigt dafür Sicherheiten. Eine beliebte Form der Kreditabsicherung sind Risikolebensversicherungen. Sie decken im Todesfall des Versicherungsnehmers die noch ausstehende Kreditsumme ab.

Ist sie ausschließlich zur Kreditabsicherung angedacht, lohnt sich eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme. Das bedeutet: Die Versicherungssumme sinkt über die vereinbarte Laufzeit hinweg, während der Versicherungsnehmer seinen Kredit nach und nach abzahlt. Denn verstirbt der Versicherungsnehmer, wenn er erst einen Teil seines Kredits abgezahlt hat, muss die RLV nicht die gesamte Kreditsumme abdecken. Der Vorteil: Bei Risikolebensversicherungen dieser Art sind die Beiträge in der Regel niedriger als bei herkömmlichen Lebensversicherungen. Die Option einer fallenden Versicherungssumme gibt es zum Beispiel beim Anbieter Verti.

Damit dem Immobilieneigentümer die Ratenzahlungen nicht irgendwann über den Kopf wachsen, ist es wichtig, bei der Größe und Ausstattung des Hauses oder der Wohnung realistisch zu bleiben. Auch die Lage ist entscheidend dafür, wie hoch der Immobilienpreis angesetzt ist. Wer etwas längere Fahrtwege in Kauf nimmt und nicht auf eine bestimmte Wohngegend festgelegt ist, kann die Kosten für den Immobilienkauf maßgeblich senken. Ohnehin benötigt nahezu jeder Hausbesitzer ein Auto, um täglich zur Arbeit zu gelangen oder Einkäufe zu machen. Der eine oder andere Kilometer mehr macht in vielen Fällen keinen großen Unterschied für den Weg in die Stadt, kann den Kaufpreis jedoch sehr viel niedriger halten.

Vorschaubild. Image by Rudy and Peter Skitterians from Pixabay

Unterhaltung