Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

Feiern in München - der richtige Dresscode fürs Oktoberfest


Gerade ist wieder das größte Volksfest der Welt. In München wird bereits mit Besucherrekorden auf der Wiesn gerechnet. Die Vorbereitungen auf der Theresienwiese sind bereits in vollem Gange.


Moderner Trachtenstil in farbenprächtigen Varianten

Ganze drei Monate werden Zelte und Fahrgeschäfte aufgebaut. Viele Oktoberfest-Besucher werden an den Festtagen wie gewohnt im Trachtenlook erscheinen. Bei einem Wiesnbesuch ist das Tragen eines Dirndl beinahe schon Pflicht. Obwohl sich die Trachtenmode im Laufe der Jahre gewandelt und einem modernen Modestil angepasst hat, sind beim weltgrößten Volksfest jedes Jahr Trachten in verschiedensten Ausführungen anzutreffen. Der Münchner Trachtenstil reicht von klassischen Modellen bis zu modernen farbenprächtigen Varianten. Grundsätzlich besteht ein Dirndl aus mehreren Elementen. Zu den wichtigsten Bestandteilen zählen ein knöchellanger, in Falten gelegter Rock, der mit einer passenden Schürze und einer weißen Bluse kombiniert wird. Für die Anfertigung eines Dirndls werden hauptsächlich Materialien wie Baumwolle, Wolle oder Seide verwendet. Traditionelle Dirndl sind an ihrer typischen Schnürung am Oberteil zu erkennen. Außerdem besitzen klassische Dirndlblusen entweder Schiebe- oder lange Puffärmel. Dirndl zählen zu den figurfreundlichen Kleidungsstücken, da sie breite Hüften und Fettpölsterchen gekonnt verdecken und eine schlanke Taille machen. Dirndl in unterschiedlichen Variationen finden sich in der Regel bei Spezialisten für Trachtenmode. Zur Startseite dieses Trachtenherstellers geht es hier. Dirndl und Lederhosen für die Volksfest- und Wiesn-Saison sind auch online zu finden. Eine besondere Bedeutung besitzt die Dirndl-Schleife, die keinesfalls an der falschen Stelle gebunden werden sollte. Die zarte Dirndlschleife hat eine bestimmte Aussagekraft. Wenn die Schleife vorne rechts gebunden wird, bedeutet dies, dass die Trägerin bereits verheiratet oder vergeben ist.

Lederhosen und traditionelle Kniestrümpfe

Eine vorne links gebundene Dirndlschleife weist auf eine Single-Frau hin, während bei einer hinten in der Mitte gebundenen Schleife davon auszugehen ist, dass die Frau verwitwet ist. Da eine Dirndlschleife das Trachtenoutfit optimal in Szene setzt, muss die Schleife perfekt verknotet sein. Deshalb sollten die Bänder unbedingt glatt gebügelt sein. Beim Schleifenbinden werden die einzelnen Bänder über Kreuz gelegt. Danach wird zunächst eine Seite ähnlich wie beim Schuhe zubinden umgeschlagen, bevor der Knoten festgezogen wird. Beim Schlaufenmachen sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff der Bänder möglichst glatt bleibt. Sobald die Schleife fertig gebunden ist, werden die beiden Schlaufen noch einmal zurechtgezupft. Während Oktoberfestbesucherinnen im Mini-, Midi- oder Maxi-Dirndl erscheinen, tragen die Herren traditionell eine kurze oder knielange Lederhose, dazu ein Trachtenhemd und Haferlschuhe. Bei kühlem Wetter kann eine Weste oder Trachtenjacke über dem Trachtenhemd getragen werden. Anstelle klassischer Haferlschuhe eignen sich auch Halbschuhe, Boots oder Wanderstiefel als praktische Fußbekleidung. Beim Feiern auf dem Oktoberfest können Stylingtipps für Herren dabei helfen, den richtigen Look zu finden. Traditionelle Kniestrümpfe, die getragen werden, wenn die Lederhose über dem Knie endet, gelten als besonders stylisch. Lederhosen gibt es grundsätzlich in drei verschiedenen Längen. Die Wahl besteht zwischen der Kurzen, der Kniebundhose und der langen Lederhose. Eine moderne kurze Lederhose ist ideal für den Biergarten- oder Volksfestbesuch. Die Kniebundhose, die über dem Knie endet, wird auch zu sportlichen Aktivitäten, beispielsweise beim Wandern getragen. Für kalte Wintertage eignet sich die lange Lederhose, die aufgrund ihres ledernen Materials den Körper warmhält, am besten.

Bild von unsplash.com

Unterhaltung