Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

USA Reise- Tipps

Die Vereinigten Statten sind schon lange ein beliebtes Reiseziel. Das wundert nicht, denn die USA bieten faszinierende, pulsierende Städte, eine atemberaubende Landschaft, wunderbare Natur, kulturelle Vielfalt und eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten. Weltweit schätzen Touristen das Land dafür und es reisen viele dorthin. Wer noch nicht im Land der unbegrenzten Möglichkeiten war ist vielleicht gerade mit den unbegrenzten Möglichkeiten überfordert, denn was muss man unbedingt gesehen haben? Wir geben einen Überblick.

Bevor die Reise los geht gilt es einiges zu beachten. Um in die USA einreisen zu dürfen, braucht man eine Einreisegenehmigung, genannt ESTA. Die ESTA für die USA kann man einfach online unter Visumantrag beantragen  erhältlich für 29,95 € pro Person.

Weiters ist zu beachten:
· Bei Ihrer Einreise in die USA müssen Sie mit einem Ticket für Ihre Rück- oder Weiterreise nachweisen, dass Sie die Absicht haben, die Vereinigten Staaten wieder zu verlassen.
· Für eine Reise nach Alaska, Hawaii, Puerto Rico, Guam, zu den Amerikanischen Jungferninseln und den Nördlichen Marianen benötigen Sie ebenfalls ein ESTA USA oder ein Visum.
· Reisenden, von denen die US-amerikanische Grenzschutzbehörde Homeland Security vermutet, dass sie eine Bedrohung für die Sicherheit oder die öffentliche Ordnung in den Vereinigten Staaten darstellen können, kann die Einreise jederzeit untersagt werden, selbst wenn sie ein gültiges ESTA oder Visum besitzen.
· Wenn Sie nach dem 1. März 2011 im Iran, im Irak, in Syrien, im Sudan, im Jemen, in Libyen, in Nord-Korea oder in Somalia gewesen sind, oder wenn Sie jemals die Staatsangehörigkeit eines dieser Länder hatten, können Sie keinen ESTA Antrag stellen.

Vorraussetzungen dafür finden sie hier.

Hat man seine Unterlagen alle zusammen, kann der Trip in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten dann losgehen. Doch wohin soll es gehen? An die Westküste, in den Südwesten oder nach New York? Wir haben ein paar Reisetipps:

Florida
Florida gilt als Sunshine State. Es ist der südöstlichste Bundesstaat der USA, grenzt auf der einen Seite an den Atlantik und auf der anderen an Mexiko. Dort kann man einiges erleben: ganz gleich, ob man Strandratten, Adrenalinjunkies, Naturliebhaber oder Geschichtsfans ist, der Florida Besucher kommt ganz auf seine Kosten.
· Florida Keys: Schaut man sich Florida von oben auf einer Landkarte an, fallen einem einige vorgelagerte Inseln in das Auge. Angesiedelt haben sich die über 200 Koralleninseln vor der Südspitze der Halbinsel zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean. Ein Blick in die Unterwasserwelt der Keys lohnt sich: hier kann man zahlreiche bunte Meeresbewohner bewundern.
· World Disney World Orlando: Von Mickey und Minnie, bis Arielle und Dornröschen: Vier verschiedene Themenparks, zwei Wasserparks und zahlreiche Hotels erwarten einem in Orlando. Das Walt Disney World Resort ist ein 40 Quadratkilometer großes, magisches Spaßcenter mit vier Themenparks (Magic Kingdom, Epcot, Disneys Hollywood Studios und Disneys Animal Kingdom), zwei Wassererlebnisparks (Disneys Blizzard Beach und Disneys Typhoon Lagoon).
· Miami Beach: Nicht erst seit der legendären Fernsehserie Miami Vice ist Miami Beach der Inbegriff des typischen Florida-Lebens am Strand. South Beach bekannt als Beach' ist der südliche Teil von Miami Beach und eines der populärsten Reiseziele der Welt. Hier gibt es ganzjährig tropisch-warmes Klima und kristallklares, türkisblaues Wasser und außerdem jede Menge zu sehen an der Beach Promenade. Einfach hinsetzen und genießen!

Kalifornien
Der Golden State ist besonders beliebt für einen Road Trip. Highlights des Bundesstaats an der amerikanischen Westküste sind die spektakulären Küstenlandschaften, die sich von der Nordgrenze Kaliforniens bis hinunter nach Mexiko erstrecken. Im Landesinneren warten landschaftliche Höhepunkte wie der Yosemite Nationalpark oder Sequoia auf die Urlauber. Und dann gehören zu einer Rundfahrt durch Kalifornien die Weltstädte Los Angeles und San Francisco. Highlights:
· Death Valley: Der Death Valley Nationalpark gehört zu dem heißesten und unwirtlichsten Orten der Welt. Der Ort ist eine Wüste der Extreme. Die wichtigste Sehenswürdigkeit im Park ist das Badwater Basin, in dem man sich dann am tiefsten Punkt der USA befindet, ganze 86 Meter unterhalb des Meeresspiegels.
· Hollywood: Allein der Name lässt die Herzen höherschlagen: Wer in Kalifornien ist, sollte Hollywood nicht verpassen, hier sieht man Glanz und Glamour. In Hollywood haben sich die großen Filmstudios angesiedelt, auch die Musikbranche und die großen Fernsehsender der Vereinigten Staaten sind in Hollywood ansässig. Rund um Hollywood und Sunset Boulevard findet man den historischen Kern der Filmindustrie mit Attraktionen wie dem Hollywood Walk of Fame, wo Sterne der Stars den Bürgersteig schmücken.
· Disneyland Resort, Anaheim: Anaheim ist vielleicht nicht die berühmteste Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien, aber ganz sicher eine der meistbesuchten, denn in Anaheim liegt das Disneyland Resort. Diesen Park hat Walt Disney persönlich gegründet. Er wollte einen Ort schaffen, an dem Groß und Klein verzaubert werden. Disney Magie wird hier in zwei verschiedenen Themenparks präsentiert. Das klassischste und älteste Themenland bei Disney ist die „Main Street USA“, sie ist in allen Parks weltweit vertreten. Dort lernen die Besucher eine typisch amerikanische Kleinstadt kennen, wie man sie sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts vorstellt.

New York
Wer kennt sie nicht, die unzähligen Lieder, in denen faszinierende Metropolen, ferne Orte und imposante Landschaften besungen werden. New York gehört da auf jeden Fall mit dazu. Wer zum ersten Mal nach New York reist, wird von der Energie und Schnelllebigkeit der Stadt fasziniert sein. Deswegen hier die Top Ten an Sehenswürdigkeiten, die man in New York nicht verpassen sollte:
Freiheitsstatue: Die „Lady Liberty“ gehört zu den berühmtesten Wahrzeichen der ganzen Welt. Sie gilt als Symbol für Freiheit, Unabhängigkeit, und den “American way of life”. Sie steht auf einer Insel, die man nur per Boot erreichen kann. Aber auch aus der Entfernung einen Besuch wert.
Empire State Building: Rund vier Millionen Besucher jährlich genießen die Aussicht vom wohl schönen Art-déco-Gebäude mitten in Manhattan. Das Empire State Building gehört zu den ältesten, höchsten und auch beliebtesten Hochhäusern in New York. Vom 102. Stock aus ist die Sicht besonders beeindruckend.
9/11 Memorial und Museum: Der Ground Zero mit dem Memorial in New York ist die Gedenkstätte für die Opfer der Terroranschläge auf das World Trade Center im Jahr 2001. Es ist ein Mahnmal, dass an die 3000 Opfer erinnert.
Sex and the City Tour: Na, welche Frau hat nicht schon einmal davon geträumt, auf der Treppe zu stehen auf der Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw sich von Ihrem Big so häufig verabschiedet hat? Mit dem Bus geht es durch New York und zu den Schauplätzen der berühmten Serie. Gezeigt wird die romantische Magnolia Bakery mit ihren phantastischen Cupcakes, man trinkt einen leckeren Cosmopolitan in Carries Stammkneipe und macht einen Spaziergang durchs Greenwich Village.





Unterhaltung