Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

Alternativen für den Silvesterabend

Alternativen für den Silvesterabend

Kaum ist Weihnachten geschafft und die ganze Familie mit Not aus dem Haus raus, fangen ja bereits die nächsten Vorbereitungen an - der letzte Abend des Jahres steht an. Wie so oft stellt sich dann die Frage, wie man diesen Tag und vor Allem die Nacht angehen sollte. Denn auf den letzten Drücker etwas auf die Beine zu stellen ist kaum möglich, da alle anderen sicherlich schon was geplant haben. Zwar denken sich viele, dass man an diesem Abend sowieso nur verlieren kann, da man quasi gezwungen ist, eine gute Zeit zu haben. Allerdings ist dies doch ein wenig Unsinn. Immerhin gibt es zig gute Alternativen, um sich den Silvesterabend so zu gestalten wie man es will, ohne dabei auf konventionelle Zwänge eingehen zu müssen. Hier nun einige Tipps.

Spontan verreisen

In Europa gibt es den großen Vorteil, in wenigen Stunden schon in einem anderen Land zu sein. Man kann also auch mal schnell und spontan zum Flughafen und gucken, wohin was geht. Ein besonderer Tipp ist das schottische Edinburgh. Es heißt hier nicht Silvester, sondern Hogmanay und es ist eines der besten Silvestererlebnisse, die es in Europa gibt. Menschen aller Altersgruppen und Lebensstile strömen für eine Nacht voller festlicher Unterhaltung in die historische und mittelalterliche Altstadt von Edinburgh. Auch dieses Jahr werden wieder mehr als 40.000 Menschen erwartet, es kann also ein wenig eng werden auf den Straßen. Aber es ist die größte Party in Schottland - und die Schotten wissen bekanntlich ja, wie man feiert. Keine Lust auf enge Gassen? Dann ist die finnische Hauptstadt Helsinki eine Überlegung wert. Wenn man schon immer Spaß an Amateur-Feuerwerkskörpern hatte, die mehr sind als das große, professionelle Zeug, kann man ein wenig vom Reisebudget für Pyrotechnik einplanen und schnell nach Helsinki fahren. Die Stadt legalisiert Feuerwerkskörper nämlich nur an Silvester, dafür gibt es hier dann auch nur wenige Einschränkungen. Das hat zur Folge, dass Finnen jegliche Anstrengungen treffen, um den Freunden an einem Tag, an dem sie Sprengstoff anzünden können, ihre besten pyrotechnischen Fähigkeiten zu demonstrieren, und sich keine Sorgen darüber machen, dass die Nachbarn die Behörden anrufen. Ein irrer Spaß, auch wenn alles ein wenig teurer in Finnland ist. Man kann natürlich auch schnell mit der Fähre dann nach Estland übersetzen um es sich dort bei angenehmen Preisen und ähnlichen Gegebenheiten gut gehen zu lassen.

Brettspiele mit Freunden

Brettspiele sind so langsam wieder richtig in, denn gefühlt kommen jedes Jahr einige Hundert auf den Markt - darunter sind dann auch jede Menge Partyspiele. Wenn man also nur wenig Lust darauf hat, zu verreisen oder in die eigene Innenstadt zu wandern, so kann man ja auch einfach Freunde zu sich einladen. Ein paar Leckereien auf den Tisch, eine gute Flasche Wein - oder zwei, oder drei - geöffnet und schon kann es losgehen mit der Spielerei. Zu Mitternacht dann eben flink nach draußen um das Feuerwerk anzugucken und direkt zurück zu den Würfeln. Als Abwechslung zum hektischen Partyalltag ist das mehr als nur zu empfehlen, vor Allem da es die Freunde einspannt. Und man kann sich schon mal an neue Spiele wagen, die man vielleicht zu Weihnachten bekommen hat. Eine typische Win-Win-Situation.

Freu(n)de im Internet finden

Und dann gäbe es ja auch noch die Option, sich Silvester mal komplett auszuklingen von Freunden und Familie und einfach alleine daheim zu bleiben. Nein, natürlich nicht um sich alleine vor dem Fernseher zu langweilen, sondern um auf andere Art und Weise gute Unterhaltung zu bekommen. Wie wäre es zum Beispiel mal damit, Pokerspiele online zu versuchen? Hier trifft man dann auf Gleichgesinnte, die ebenfalls zuhause sind, aber weltweit. Besonders mit einem Video Poker kommt man sich dann schnell vor, als wäre man in Las Vegas oder Monte Carlo - für den Jahreswechsel eine ziemlich coole Angelegenheit. Und da man beim Video Poker selber nicht mal mischen muss, kann man sich komplett entspannt auf dem Sofa breitmachen, Snacks und Getränke bereitstellen und sich mal ganz auf sich selber konzentrieren. Es muss ja nicht immer eine Party sein, vor Allem wenn man den nächsten Morgen genießen möchte.

Wie man sieht, es gibt jede Menge Alternativen, um dieses Jahr zu Silvester endlich mal wieder was ganz Neues auszuprobieren. Denn dann freut man sich vielleicht auch im kommenden Winter wieder auf das Altbekannte.


Photo by Zbynek Burival on Unsplash

Unterhaltung