Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin
WICHTIGE INFO: Wegen der derzeitigen Gefahr durch den Coronavirus sind nahezu alle Veranstaltungen in den kommenden Wochen abgesagt bzw. verschoben. Bitte vergewissert Euch, ob und wenn ja, wann ein Event stattfinden wird. Informationen dazu erhaltet Ihr üblicherweise über den Veranstalter oder den Veranstaltungsort und deren digitale Kanäle - Bleibt gesund! Euer stadtleben.de-Team.

🕘 Wörter: 870 • Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kanada mal anders – Im Winter und als Filmkulisse

Auch im Winter gilt Kanada als Traumziel. Für Urlauber, die jetzt Winter-Feeling fernab von heimischen Gefilden suchen, liegt eine Reise in das Winterwonderland Kanada nahe. Dabei ist die Reise nach Kanada vielleicht näher, als der ein oder andere denkt: Halifax oder Montreál erreicht man schon ab circa 7 Stunden ab München und die Mega Metropole Toronto ist nur eine halbe Stunde mehr entfernt. Wer noch etwas Flugzeit mehr dran hängt, landet schon in Québec City oder in Fredericton in New Brunswick und erlebt dort dann Winterzauber.

Hier ein Überblick der beliebtesten Ziele

Montreal

In Montreal gibt es zahlreiche Winterfestivals, die ganze Stadt glitzert und leuchtet, dazu gibt es Live-Musik. Montréal bietet zudem besondere Outdoor-Erlebnisse: Im Olympiastadium in Old Port kann man Schlitten fahren und der Mount Royal lädt zu Schlittenabfahrten ein. Sogar Schneeschuhwandern und Hundeschlittentouren sind im Parc Jean-Drapeau mitten in der Stadt möglich.

Québec City

Die Stadt versprüht den Charme vergangener Zeiten. Die Schneebedeckten Strassen und Gassen der historischen Altstadt schimmern abends in hellem Licht und versprühen eine Zauberhafte Stimmung. Wer die Innenstadt für Instagram ablichten möchte, stellt sich seinen ganz persönlichen Plan für eine Tour zu den besten Winterspots zusammen, Inspiration dazu findet man in Foto Communitys. Tipp: die schönsten Bilder entstehen kurz nach Sonnenuntergang während der blauen Stunde.

Toronto

Kanadas größte Stadt verwandelt sich in der Winterzeit in ein prächtiges Großstadtmeer aus Schnee und Eis. Am Ontario Place lädt das Aurora Winter Festival ab Ende November zu einer mystischen Reise an den Polarkreis. Für Winterspaß pur sorgen Eislaufbahn und Snowtubing, Food-Trucks bieten lokale Speisen und heiße Getränke.

Auch in Filmen beliebt

Kanada dient den US-amerikanischen Filmemachern nicht nur als beliebter Drehort, denn Titanic Twilight und Brokeback Mountain haben eines gemeinsan: Sie sind alle in Kanada gedreht worden. Wer erinnert sich noch an herzzerreißende Szene mit einer Tür neben einem sinkendem Schiff und einem liebendem Paar? Sicher, denn Leonardo DiCaprio sank in den eisigen Wellen von Nova Scotia in die Tiefe. Bella heiratete in ihrem romantischen Hochzeitskleid ihren Edward in Squamish in British Columbia, und die beiden einsamen Cowboys Ennis und Jack schwiegen in den Wäldern der kanadischen Rocky Mountains. Deswegen gilt Kanada unter Kennern schon längst als das Hollywood des Nordens. Knapp 80 Prozent aller Spezialeffekte für Hollywood werden in den Filmstudios in Vancouver, Toronto und Montreal produziert. In den Filmtudios in Kanada entstanden schon einige Serien wie "Mission Impossible", "X-Men""Akte X", "Alien vs. Predator", und Animationsfilme wie "Rio".

Reist man nach Kanada, steht man irgendwann in einer ehemaligen Filmkulisse und kann an einigen, schönen Orten auf Spurensuche gehen. Hier ein paar Beispiele:

  • Fifty Shades of Grey: Studentin Anastasia verliebt sich in den Milliardär Christian Grey und sie küssen sich zum ersten Mal im Fahrstuhl No.3 des Fairmont Hotels in Vancouver
  • Planet der Affen 3: Der Long Beach von Tofino auf Vancouver Island diente dem Film als Kulisse
  • Ebenfalls Planet der Affen: die Affen trabten auf dem Rücken der Pferde durch die verschneiten Wälder der Rocky Mountains in Alberta
  • Final Destination: man sieht eine Maschine von Gate 46 vom Vancouver International Airport am in den Himmel starten. Im Film fungierte der Flughafen als New Yorker John F. Kennedy Airport

Kanada gehört zu den beliebtesten Ländern der Welt

Rotes Ahornblatt auf weißem Grund – wer dieses Zeichen sieht denkt sofort an Kanada. Die touristische Marke gilt als Gütesiegel. Das wirkt sich auch auf den weltweiten Beliebtheitsgrad aus. Tourismus ist dabei ein erheblicher Erfolgsfaktor und schafft jährlich dutzende Arbeitsplätze in Kanada. Seit Jahren verzeichnet das Land ein erhebliches Wachstum und die Zukunft sieht noch rosiger aus: Das jährliche Wirtschaftswachstum soll bis 2022 schon bei 4,4 Prozent liegen. Kein Wunder also, dass es Kanada immer wieder unter die ersten 50 im Länderränking schafft. Die Erhebung stammt vom Reputation Institute. Jährlich evaluiert das Reputation Institute in ihrer Studie das internationale Ansehen und die Beliebtheit von 50 Ländern. Bewertet wird das Vertrauen, die Wertschätzung und die positiven Empfindungen, die einem Land entgegengebracht werden, ebenso wie die allgemeine Anziehungskraft, die von einem Land ausgeht, die Lebensqualität, Sicherheit und das Umweltbewusstsein, das diesem Land dann zugeschrieben wird. Die kanadische Wirtschaft brummt; das Land sucht Einwanderer aus allen möglichen Sparten. Dadurch wollen auch immer mehr Deutsche in Kanada arbeiten.

In Kanada arbeiten

Reisen, arbeiten und leben in Kanada. Bei Auswanderern liegt Kanada weit oben auf der Liste der gesuchten Länder. Was erwartet einen? Wie kann man Fuß fassen? Wo und wie soll man wohnen? Dies und einige Antworten mehr sowie die Beantragung des ETA gibt es unter: https://www.kanada-eta.de/


Wer in Kanada arbeiten möchte, muss einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Grundkenntnisse im Englischen
  • Aufenthaltsdauer 10-12 Monate
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • Flexibilität

Außerdem sind die Voraussetzungen für die Beantragung des Working Holiday Visums oder des Young Professionals Visums unter dem International Experience Canada Programm zu erfüllen.

Andere Länder

Auch Indien, Neuseeland und die USA locken mit prächtiger Flora und Fauna und pulsierenden Städten. Wer diese Länder besuchen möchte, muss ebenfalls ein Visum beantragen.

Diese gibt es unter:

  1. https://india-visum.de/
  2. https://etaneuseeland.de/
  3. https://www.esta-antrag.com/

Bild: Andre Furtado / pexels

Unterhaltung