Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

🕘 Wörter: 1.015 • Lesedauer: ca. 3 Minuten

Treffpunkt Küche

Schwarze Küchen sind voll im Trend MIt Holz abgesetzt wirken dunkle Küchen richtig elegant Foto: © Adobe Stock

Die Tage werden kürzer, draußen ist es kalt und feucht. Hier und da genießt man noch Spaziergänge im goldenen Oktober aber: Der Herbst ist da. Und mit dem Herbst kommt auch die Zeit zum Renovieren. Wenn es draußen schmuddeliges Wetter hat, freut man sich in seinen vier Wänden auf ein gemütliches, freundliches Wohnambiente. Und weil man bei Sturm und Regen sowieso nicht besonders gerne außer Haus geht, bietet es sich an, die Zeit zum Renovieren zu nutzen.  

Die Küche

Sie ist der Mittelpunkt des Hauses oder der Wohnung, sie ist Treffpunkt der Familie oder mit den Freunden. Die Küche. In der Küche wünscht man sich vom beschleunigten Alltag herunter zu kommen. spielt sich das Leben ab. Hier wird gekocht, gegessen, geredet und gelacht. Oftmals sind Küchen in Mietswohnungen schon eingebaut oder in Häusern schon jahrelang in Gebrauch. Demnach kommt bei vielen Menschen der Gedanke an eine neue Küche und somit auch die Frage: Wie soll die Küche aussehen und was soll sie bieten?  

Die neue Küche soll Platz für die ganze Familie haben. Hier soll gekocht werden während gemeinsamer Gespräche mit Freunden oder der Familie. Die Kinder beobachten das Geschehen am Küchenblock. Gäste werden kurzerhand am Tresen sitzend mit eingebunden. Ein gastliches Zusammensein, in dem sich jeder willkommen und wohl fühlt ist die Anforderung an das neue Zentrum des Zuhauses.  

Wenn eine Küche umgestaltet werden muss, dann bedeutet das meist viel Arbeit. Bereits der Einbau von neuen Möbeln und das Anschließen neuer Geräte sind zeitaufwendig. Und gerade in der Küche ist es ratsam sich einen Küchenprofi in das Haus zu holen oder sich gut beraten zu lassen. Wer aber gerne selbst Hand anlegen möchte, hat natürlich jede Menge Möglichkeiten dazu.  

Klassisch oder modern?

Küchen haben sich immer mehr zum Herzstück des Hauses entwickelt und setzen mit ihren Designs optische Statements, die die Bewohner widerspiegelt. Ganz egal ob man von der Landhausküche träumt, oder doch den modernen und reduzierten Stil bevorzugt. Um die für sich passende Küche zu finden bieten Webseiten wie z.B. www.wohnen.de eine große Auswahl an bei der sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

Die Trends

Helle Küchen liegen seit Jahren im Trend, werden aber zunehmend von Designs in Schwarz und Grau abgelöst. Damit sind aber nicht nur die Fronten oder Arbeitsflächen gemeint, sondern auch Griffe, Spülen oder Zubehör. Eine klare, reduzierte Formensprache und die puristische Optik sind ebenso Merkmale der modernen Küche wie eine zurückhaltende Farbgestaltung in hellen Tönen oder Blush. Der neuste Trend sind dabei Kupfer Töne, die besonders mit schwarz sehr elegant wirken.  

Die kleine Küche

Die Trendfarbe Schwarz ist auch gut in kleinen Räumen einsetzbar. Jedoch sollte man darauf achten, dass man die Oberschränke nicht bis zur Decke hinauf plant. Man sollte darauf achten, dass man das Schwarz im Hintergrund mit einem hellen Holzton kombiniert und wiederrum mit Kupfertönen und hellen Wänden die ganze Küche quasi streckt.  

Die neue Küchenwand

Klassisch sind die Fliesen, diese wurden unlängst abgelöst von Glas oder beständigen Tapeten.  Fototapeten in der Küche liegen derzeit voll im Trend. Sie sind nicht nur praktisch, sondern verwandeln die Küche auch in einen einzigartigen Raum, der zum Träumen und Verweilen einlädt.   Hier wird nicht nur das Zubereiten von Mahlzeiten zu einem besonderen Erlebnis, sondern auch das Verweilen beim Genuss des Essens. Fototapeten für Küchen sind laminiert, und somit Schmutz, Feuchtigkeit und Fett geschützt.   Das Motiv das zur Küche passt Hat man eine schwarze Küche gewählt, kann man besonders gut Kaffeebilder wie zum Beispiel solche von gerösteten Kaffeebohnen dazu kombinieren. Aber auch saftiges Obst und Gemüse oder weitläufige Felder passen wunderbar zu den Küchendesigns. Aber auch Fototapeten mit Ziegeln sind beliebt, so wirkt der Raum modern.

Oder doch Fliesen?

Um Fliesen zu verlegen braucht man keinen Fachmann. Mit ein paar einfachen Anleitungen kann jeder selbst zum Heimwerker werden. Gerade Fliesen kann man wunderbar im Herbst verlegen, da die Temperaturen ideal für den Fliesenkleber sind, welcher an heißen Sommertagen zu schnell vertrocknen würde.

Das Design

Gerade in der Küche sollte man sich Gedanken über das Praktische der Fliesen machen. Als Faustregel gilt: Je glatter und glänzender, desto putzfreundlicher sind die Wandfliesen. Doch wie sollen die Fiesen aussehen? Was passt zur Küche oder zur restlichen Deko?

Mittlerweile hat man viel Auswahl auf dem Markt: ·     
  • Modern
  • Klassisch
  • Vintage
  • Holzoptik
  • Spiegel
  • Glas
  • Beton

Wie fliest man richtig?

Bevor es mit dem Fliesen losgeht, ist die wichtigste Frage: Muss ich die alten Fliesen wirklich rausreißen oder kann ich selbst einfach darüber fliesen? Dabei kommt es ganz auf die Aufbauhöhe an, die verfügbar ist. Außerdem muss man auch die Fliesenstärke mit einberechnen und den Raum an sich. Eine wichtige Grundlage für ein erfolgreiches Fliesenverlegen ist auf jeden Fall ein absolut glatter Untergrund. Bei sandigen oder stark saugenden Untergründen ist eine Grundierung dann dringend zu empfehlen.  

Ist die Art, wie man die Fliesen an die Wand einbringt ausgewählt, wird der Fliesenkleber auf den Boden oder die Wand aufgetragen und anschließend mit einer Zahnkelle aufgelockert. Das Auftragen des Klebers erfolgt am Besten in kleinen Teilabschnitten, um ein vorzeitiges Austrocknen des Klebers zu verhindern. Beim Setzen der Fliese sind etwas Druck und dass die Fliese im Lot liegt das wichtigste. Wenn ihr dazu ein Fugenkreuzes benutzt wird garantiert, dass die Abstände einheitlich bleiben. Sobald dann alles getrocknet ist, in der Regel dauert das 24 Stunden, kommt der  Fugenmörtel für die Fugen zum Einsatz. Eckfugen werden am Ende noch mit Silikon abgedichtet.   Die Küche muss nicht nur funktional sein, sondern vor allem ein Raum, in dem man sich wohl fühlt. Und das ist mit unseren neuen Trends schnell umgesetzt.

Text: Lotte Müller