Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

🕘 Wörter: 653 • Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hertha BSC Berlin rennt erneut den eigenen Ansprüchen hinterher

Das Olympia Stadion in Berlin Das Olympia Stadion in Berlin Foto: © zim-bb via Pixaby.com

In der deutschen Hauptstadt kämpfen mittlerweile zwei Fußballvereine in der 1. Bundesliga um die Gunst der Zuschauer. Dabei handelt es sich zum einen um Hertha BSC und zum anderen um Union Berlin. Hertha BSC Berlin war viele Jahre der deutlich erfolgreichere Verein in der Hauptstadt. Aber nach dem Aufstieg von Union Berlin und dem zuletzt immer wieder enttäuschendem Abschneiden der Herthaner haben die Eisernen zumindest aktuell Hertha BSC schon ein wenig den Rang abgelaufen. Das ärgert vor allem die Anhänger von Hertha BSC, die endlich wieder zur Nummer 1 in der Hauptstadt werden wollen.

Hertha BSC trotz großer Investitionen enttäuschend

Bei Hertha BSC träumt man weiter davon, dass man sich zu einem Spitzenverein in der Bundesliga entwickelt und dann auch möglichst regelmäßig in einem der europäischen Vereinswettbewerbe spielt. Aktuelle sieht die Situation bei Hertha BSC aber weiterhin ziemlich enttäuschend aus. In der letzten Saison musste Hertha BSC Berlin lange Zeit sogar um den Klassenerhalt kämpfen und auch in er aktuellen Spielzeit befindet sich die Hertha nach acht Partien nur auf einem ganz schwachen 13. Tabellenplatz.

Aus diesem Grund ist es nicht nur für den Trainer Pal Dardai enorm wichtig, dass Hertha BSC in den kommenden Wochen endlich mal eine erfolgreiche Serie hinlegt und in der Bundesligatabelle weiter nach oben kommt. Bei NEObet.de kann man übrigens nicht nur auf die Spiele der beiden Bundesligisten aus der Hauptstadt, sondern auch auf alle anderen Partien im Fußballoberhaus von erstklassigen Quoten profitieren und mit dem richtigen Riecher einen schönen Gewinn einfahren. Bild: Das Olympia Stadion in Berlin. Bildquelle: zim-bb via Pixaby.com

Hertha BSC muss die Anhänger zurückgewinnen

In Berlin gibt es unglaublich viele Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung. Aus diesem Grund muss auch ein Fußballverein wie Hertha BSC schon eine Menge bieten, um die Zuschauer bei einem Heimspiel ins Olympiastadion zu locken. Schließlich wollen die Anhänger ihre Mannschaft zum einen gewinnen sehen und zum anderen auch ein attraktives Spiel geboten bekommen. In dieser Saison waren die Heimspiele von Hertha BSC aber nur selten durch eine hohen Unterhaltungswert geprägt.

Vielmehr gab es für Hertha BSC Berlin bei bislang drei Heimspielen schon zwei Niederlagen und lediglich einmal konnten die Zuschauer am Ende eines Bundesligaspiels mit ihrer Mannschaft einen Heimsieg feiern. Dieser bis jetzt einzige Erfolg im Olympiastadion in dieser Bundesligasaison gelang Hertha BSC Berlin am 5. Spieltag, als man sich gegen den Aufsteiger Greuther Fürth auch nur mit viel Mühe am Ende mit 2:1 durchsetzen konnte. Aber zumindest gab es bei diesem umkämpften Spiel nach einem Tor von Jurgen Ekkelkamp und einem Eigentor der Gästemannschaft beim Schlusspfiff erstmals Grund zum Jubeln im Rund des Olympiastadions. 

Bis Weihnachten stehen noch fünf Heimspiele für Hertha BSC auf dem Programm

Die Anhänger von Hertha BSC haben bis Weihnachten insgesamt noch fünfmal die Möglichkeit sich für ein Spiel der Herthaner auf den Weg ins Olympiastadion zu machen. Beim letzten Heimspiel gegen den SC Freiburg fanden lediglich 18.376 Zuschauer den Weg ins Stadion von Hertha BSC Berlin. Viel Eigenwerbung konnte die Mannschaft aber auch bei diesem Auftritt nicht machen, denn gegen die Freiburger gab es nach einer schwachen Vorstellung eine 1:2-Niederlage. Am nächsten Wochenende kommt mit Borussia Mönchengladbach ein Traditionsverein ins Olympiastadion und man darf gespannt sein, ob nach dem 2:1-Auswärtssieg von Hertha BSC am letzten Spieltag bei Eintracht Frankfurt jetzt wieder mehr Zuschauer den Weg ins Stadion finden.

Auf der Internetseite von Hertha BSC Berlin kann man online Tickets für das Spiel kaufen. Mit weiteren Siegen und guten Spielen könnte sich Hertha BSC selbst wieder deutlich attraktiver für die Zuschauer machen und dadurch wieder zu einem richtigen Besuchermagnet werden. Wenige Tage vor Weihnachten können sich die Anhänger von Hertha BSC dann zum Abschluss dieses Jahres noch einmal auf ein besonders interessantes Heimspiel gegen Borussia Dortmund freuen.