Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

🕘 Wörter: 649 • Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wie und wo sollte man mit dem Online-Dating beginnen?

Pärchen halten Hände mit Kaffetassen die auf einem Tisch stehen rste Dates bei einem Kaffee sid der Klassiker Foto: © Unsplash

Online-Dating ist so beliebt wie nie zuvor. Bereits mehr als ein Drittel aller Deutschen ist im Internet auf der Suche nach dem Traumpartner. Wer sich im Internet nach dem passenden Traumpartner umschaut, hat mehr Chancen, das ideale Gegenstück zu finden. Dies liegt daran, dass sich Menschen mit der Hilfe von Suchfiltern und der großen Auswahl an Partnersuchenden ihren ganz persönlichen Traumpartner zusammenstellen können, der komplett und ganz ohne Kompromisse den eigenen Anforderungen entspricht.

Die Frage stellt sich für alle Neueinsteiger, wie und wo man mit dem Online-Dating beginnen sollte. Für Menschen, die hierbei keinerlei Erfahrungen haben, ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten. Denn bei der Vielzahl von unterschiedlichen Plattformen ist es nicht immer einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Hinzu kommt, dass es sich bei einer nicht unerheblichen Anzahl von Webseiten und Chatprofilen um Betrüger handelt, die nur darauf aus sind, den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

1. Die Wahl der besten Dating-Plattform

Wo sollte man sich anmelden? Dies hängt in allererster Linie von den eigenen Interessen ab. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Dating-Portalen, die sich an ganz spezielle Zielgruppen mit unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen richten. Wer sich bei solchen Portalen anmeldet, hat bereits gute Erfolgsaussichten, da hier genau die Menschen zusammenkommen, die ihre Bedürfnisse miteinander teilen möchten.

Daneben gibt es aber auch eine Reihe von Dating-Portalen, die allgemeiner ausgerichtet sind. Ganz gleich, wonach man bei der Partnersuche Ausschau hält, der Vergleich der Dating-Portale lohnt sich! Inzwischen steigt die Popularität der Testberichten und Dating-Seiten-Bewertungen, die man einfach im Internet z. B. auf dem Vergleichsportal Bestnotendating findet, mit dessen Hilfe man die jeweiligen Portale anhand ganz spezifischer Merkmale miteinander vergleichen kann: von Seitensprung-, Casual- bis hin zu seriösen Partnerbörsen ist hier alles vertreten.

2. Erwartungen vs. Wirklichkeit

Erwartungen und Wirklichkeit klaffen oft weit auseinander, dies ist auch beim Online-Dating nicht anders. Daher gilt es, die eigene Erwartungshaltung gegebenenfalls zurückzuschrauben und an wahre Tatsachen anzupassen. Beispielsweise ist es zwar richtig, dass Online-Dating viel effizienter als der Gang in die Stammkneipe oder die nächstgelegene Diskothek ist, was im Umkehrschluss aber noch lange nicht bedeutet, dass jetzt alles viel einfacher als früher wird. Denn auch beim Online-Dating gilt, dass diejenigen, die proaktiv auf Partnersuche gehen, möglichst viele Kontakte knüpfen und ein ansprechendes Profil besitzen, weitaus mehr Chancen haben als Menschen, die sich in erster Linie einfach nur ansprechen lassen möchten. Wer die nötige Mühe und Zeit investiert, hat bessere Chancen, schon bald dem zukünftigen Partner zu begegnen. Dies gilt auch für das erste Date: Wer sich die Mühe macht, in der eigenen Stadt tolle Treffpunkten für das erste Date vorzuschlagen, erhöht ebenfalls die Erfolgschancen.

3. Vorsicht vor Betrügern

Besonders Neulinge sollten sich vor Betrügern in Acht nehmen. Auf einigen Portalen werden beispielsweise von den Betreibern eigene Fake-Profile erstellt, damit Nutzer länger auf der Seite bleiben und Geld durch Chatnachrichten ausgeben. Die Verbraucherzentrale hat hierzu eine Liste mit Portalen veröffentlicht, auf denen sich zu viele Fake-Profile tummeln. Dieses Problem lässt sich relativ leicht umgehen, wenn man Recherche über den Anbieter betreibt, bevor man sich bei einem Portal anmeldet. Vergleichsportale können auch hier eine gute erste Anlaufstelle bieten. Daneben sollten unbedingt unabhängige Nutzererfahrungen zurate gezogen werden.

Doch selbst, wenn der Betreiber eines Portals nicht Fake-Profile einsetzt, kann es immer noch vorkommen, auf Betrüger zu treffen, die auf eigene Faust ihr Unwesen treiben. Auch diese Form von Betrügern legt sich Fake-Profile mit der Absicht an, ihre Opfer um möglichst viel Geld zu bringen. Dieses Risiko kann bereits dadurch gemindert werden, wenn man bei der Vergabe von persönlichen Daten besonders vorsichtig vorgeht. Wer diesen einfachen Ratgeber befolgt, kann schnell und einfach den passenden Traumpartner online finden und die Risiken bestmöglich minimieren.