Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Frankfurt am Main

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

Am Samstag, den 7. September 2019, ab ca 20:00 Uhr/bei Anbruch der Dunkelheit, wird im Glashaus der Frankfurter Gärtnerei Klumpen der Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt“ gezeigt. Der Regisseur Valentin Thurn ist zu Gast und lädt zu einem anschließenden Filmgespräch ein. Ab 18:30 stellen lokale Projekte ihre Lösungsansätze und Ideen vor und es wird Zeit zum Netzwerken und Austausch geben.

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach Antworten spricht er mit Vertretern der industriellen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf wird dem Publikum ermöglicht, sich ein eigenes Bild der aktuellen und kommenden Lage zu machen und die Zukunft des Planeten mitzugestalten. Der Film macht Lust und Hoffnung. Lust auf eigenes Ausprobieren und Gärtnern. Und Hoffnung, dass es Alternativen gibt, um gesunde Lebensmittel für alle zu produzieren.

Lokale Akteure einbinden und Handlungsmöglichkeiten anbieten
Ziel des Abends ist es nicht nur einen Film zu sehen, der informiert, sondern auch direkt Handlungsmöglichkeiten für Interessierte anzubieten. Vor dem Film wird deshalb lokalen Akteuren eine Plattform geboten, sich zu präsentieren, ihre Initiativen zur umwelt- und klimaschonenden Ernährung vorzustellen und ihre Lösungsansätze zur Ernährung einer stetig wachsenden Weltbevölkerung vorzutragen.

Sich vernetzen und austauschen können Interessierte sich unter anderem mit:

  • Der Co-Gründerin von gramm.genau, dem ersten Unverpackt-Laden, Lieferservice und zero waste-Cafés Frankfurts.
  • Den Gründer*innen des Social Start-Ups green grubs, das mit Hilfe von Larven einen Beitrag zur Welternährung leisten möchten.
  • Den Initiator*innen des Gemeinschaftgartens Die GemüseheldInnen
  • Dem Vorstand des Vereins Shout Out Loud, die mit ihren Koch-Aktionen und Programmen zu mehr Bewusstsein für Ressourcen, Achtsamkeit und gesellschaftlichem Miteinander beitragen (möchten).
  • Vertreter*innen des ersten Ernährungsrates Frankfurt, der am 14.08.2019 seinen zweiten Geburtstag feiert.
  • Vertreter*innen von Slow Food. Die weltweite Bewegung, die Alternativen zu Fast Food liefert.
  • Vertreter*innen der Kooperative, die mit ihrem "Urban Farming" Verbraucher*innen mit Bio-Landwirten vernetzen und aktuell nicht nur aufgrund ihrer erfolgreichen Umsetzung in allen Medien auftauchen, sondern auch 2019 den Frankfurter Gründerpreis erhalten haben.
  • Den Gründer*innen von Knärzje, dem ersten zero waste-Brot-Bier Deutschlands Wer ein Projekt oder eine Idee präsentieren möchte, kann sich bis zum 30.08. bei Reflecta bewerben: hello@reflecta.network.

Allgemeine Informationen

  • Eintritt: Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
  • Einlass: 18:00
  • Infos: Gerne Decke (falls es kühl wird) und eigene Sitzmöglichkeit mitbringen.
  • Vor dem Film wird es Snacks und Zeit zum Netzwerken geben. Die Café Coo Coo Caferösterei bietet Getränke zum Verkauf an.
  • Adresse und Anreise: Das Glashaus der Gärtnerei Klumpen | Dortelweiler Straße 87 | 60389 Frankfurt am Main | Haltestelle: U4 Bornheim Seckbacher Landstraße

Mehr Informationen zum Film und zum Abend: https://www.reflecta.org/kino-im-frankfurter-glashaus-und-ideenschmiede/



Quelle: Reflecta

Unterhaltung