Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Mainz

unterhaus - Mainzer Forum-Theater GmbH

Bild
unterhaus - Mainzer Forum-Theater GmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Tel.: +49-6131-232121
Fax: +49-6131-232141
unterhaus@unterhaus-mainz.de
307.340 Ansichten http://www.unterhaus-mainz.de

Mainzer Forum-Theater unterhaus


Zwei Gewölbe voller Kabarett-Luft: Das Forum-Theater unterhaus in der Mainzer Innenstadt ist eine der renommiertesten Kleinkunstbühnen der Republik. Die Liste der namhaften Künstlerinnen und Künstler, die bereits im unterhaus aufgetreten sind, ist lang: Hanns Dieter Hüsch, Hannes Wader, Gert Fröbe, Dieter Hildebrandt, Ortrud Beginnen, Helen Vita, Sissi Perlinger, Georg Schramm, Loriot (Vicco von Bülow), Matthias Beltz, Reinhard Mey, Mathias Richling, Dieter Nuhr, Gerhard Polt, Désirée Nick und viele mehr.

Jährlich vergibt das unterhaus den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS, der von den unterhäuslern Artur Bergk, Renate Fritz-Schillo und Carl-Friedrich Krüger 1972 in Leben gerufen wurde. Immer am ersten Sonntag nach Rosenmontag werden die Gewinner in den Sparten Kabarett, Chanson/Lied/Musik, Kleinkunst und mit dem Förderpreis der Stadt Mainz zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS ausgezeichnet. Insgesamt mit 20.000 Euro dotiert, gilt der Preis als die bedeutendste Auszeichnung für Kleinkunst im deutschsprachigen Raum.

Als vor 40 Jahren die ersten Spottverse über die Bretter der Traditionsbühne rollten, saß das Publikum noch im Keller unter einer Geflügelbraterei gegenüber dem Mainzer Theater. „Wer sich in der Pause die Hände waschen wollte, musste hoch in die Toilette des ,Wiener Wald’ spazieren“ erzählt unterhaus-Geschäftsführer Ewald Dietrich schmunzelnd. Doch das ist längst Vergangenheit. Heute präsentiert sich das unterhaus als moderne Spielstätte mit eigener Bewirtung - aber schon fast altehrwürdigem Ruf.

Unter der Abend-Regie des Betriebsleiters der Gastronomie Gianluca Caso wird der Besuch im Forum-Theater unterhaus auch zum kulinarischen Erlebnis. Ob Buffets für geschlossene Gesellschaften, romantische Candle-Light Dinner für zwei oder ein Gläschen Wein nach der Vorstellung - während das sich das Zwerchfell von der Abendvorstellung erholt, wird im entrée seit seiner Einweihung im Jahr 1994 für Gaumenfreude gesorgt.

Und was 1966 ganz klein mit den "Poli(t)zisten" begann, wurde natürlich im Januar 2006 ganz groß gefeiert unter der Devise: 40 Jahre unterhaus - Ende nicht in Sicht!

Favorit von