Du bist in
Umkreis: 25 km
Mainz

Mainzer Sommerlichter 2018: Am letzten Juli Wochenende

Am Wochenende ist es soweit: Vom 27. bis 29. Juli verwandeln die Mainzer Sommerlichter das Rheinufer wieder in eine große Genuss- und Erlebnismeile. Vom Kaisertor bis zur Malakoff-Terrasse sorgen Live-Musik, DJs, Street Food, Weindörfer und Fahrgeschäfte für ein buntes Wochenen-de. Das große Feuerwerk am Samstagabend lässt die Stadt und den Rhein in besonderem Glanze erstrahlen – erstmals von mehreren Abschussorten aus. Aufgrund des großen Zuspruchs kommt es am Samstagabend zu Um-leitungen und Straßensperrungen – Abhilfe schaffen Bus-Shuttles, Park & Ride-Parkplätze und Sonderfahrpläne für Bus und Bahn. Am Familien-Sonntag sorgen ein buntes Kinderprogramm, Oliver Mager und der Film-sommer Mainz für eine ganz besondere Stimmung für Groß und Klein.

Bereits zum dritten Mal feiert die Stadt ihre Sommerlichter! Vom 27. bis 29. Juli können alle Besucherinnen und Besucher am Mainzer Rheinufer genießen, schlemmen und entspannen. Ein fulminantes Feuerwerk am Samstagabend, ein buntes Live-Musikprogramm auf zwei Bühnen, eine Streetfood-Meile, Weindörfer und Fahrgeschäfte sorgen für ein ausgelassenes, sommerliches Wochenende.
Dank des großen Zuspruchs der Sommerlichter-Fans – 2017 waren es bereits rund 200.000 Besucher – ist das Großevent bereits nach zwei Jahren fest im Mainzer Veranstaltungskalender etabliert. Der Veranstalter mainzplus CITYMARKETING hat dem hohen Besucheraufkommen Sorge getragen und in diesem Jahr das Veranstaltungsgelände am Mainzer Rheinufer erweitert. So er-streckt sich die beliebte Genuss- und Erlebnismeile am Mainzer Rheinufer nun-mehr über insgesamt 2 km – vom Kaisertor bis erstmals zur Malakoff-Terrasse. Die Erweiterung der Fläche an der Mainzer Uferpromenade sorgt somit jederzeit für einen entspannten Sommerlichter-Besuch. Das Kasteler Museumsufer – im vergangenen Jahr noch Veranstaltungsfläche – wird dieses Jahr nicht bespielt.

Eine weitere Neuerung sind die entzerrten Abschussorte des großen Feuerwerks mit Lasershow am Samstagabend (ca. 22:45 Uhr): Statt eines gebündelten Ab-schusses rund um die Theodor-Heuss-Brücke wird es 2018 drei Abschussorte geben – 1x nördlich der Brücke und 2x südlich der Brücke im Bereich zwischen Hilton Hotel und Malakoff-Terrasse. Es wird empfohlen, sich frühzeitig an das Rheinufer zu begeben, um einen schönen Platz zu ergattern – ein guter Blick ist dabei auf dem gesamten Festgelände von Kaisertor bis Malakoff-Terrasse garan-tiert. Die diesjährige musikalische Begleitung des Feuerwerks wird unter dem Motto „A tribute to the stars“ stehen und – von Klassik bis Moderne – ein buntes Potpourri aus aktuellen Hits und dem Besten aus vergangenen Zeiten bieten.

Doch nicht nur das Feuerwerksspektakel wird die Besucher beeindrucken. Auf der Antenne Mainz-Bühne auf dem Jockel-Fuchs-Platz und auf der Rheinbühne am Raimundi-Tor sorgen Live-Acts und DJs aus verschiedenen Musikrichtungen für beste Stimmung. Gleich am Freitagabend (Programm ab 18 Uhr) wird es auf der Bühne am Rathaus heiß hergehen: „Völkerball – A tribute to Rammstein“ wird den Sommerlichter-Besuchern gegen 21 Uhr einheizen. Aber auch lokale Bands wie „Urban Fox“ und „Die Thriller Pfeifen“ erfreuen vorab die Zuschauer vor Ort. „Terztanz“, die neuen Partygaranten aus Mainz, performen die Klassiker der letz-ten 40 Jahre auf der Rheinbühne am Raimundi-Tor. Ein besonderes Natur-Schauspiel wird die Besucher am Freitagabend in ihren Bann ziehen: Die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts beginnt um 20:30 Uhr und wird ihren Hö-hepunkt um 22:22 Uhr am Himmel finden. Sobald der Himmel dunkel genug ist und keine Wolken zu sehen sind, ist zu erkennen, wie der Mond sich durch den Schatten der Erde bewegt und wird schließlich schwach rötlich sichtbar sein.

Vor und nach dem Feuerwerk ist auch am Samstag viel geboten: Auf der Anten-ne Mainz-Bühne werden „John Diva & the Rockets of Love“ eine ultimative 80er Jahre-Rock Show präsentieren – Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen, sexy Cheerleader und die größten und besten Rockhits aller Zeiten. Michel Oehrlein – seines Zeichens Mainzer Singer-Songwriter-Star – sorgt im Vorfeld für entspre-chend gute Stimmung. Auch auf der Rheinbühne wird gefeiert: Die Band „Radio Future“ spielt ihr Repertoire von 2010 bis heute – mit jungen und hochprofessio-nellen Musikern, in einer Großbesetzung mit acht Musikern und einem DJ.

Der Sommerlichter-Sonntag steht ganz im Zeichen von Familien und Kindern. Im Abschnitt zwischen der Theodor-Heuss-Brücke und dem Kaisertor wird es ab 11 Uhr ein besonderes Programm für die Kleinen geben – natürlich ist auch etwas für die Großen dabei. Die Schwarzlichthelden laden zum Minigolf ein, ein Ketten-karussell und ein Riesenrad garantieren jede Menge Spaß – aber auch Trampo-lin-Springen und eine Hüpfburg sorgen für Spiel und Spaß. Auch das Programm auf der Rheinbühne ist perfekt auf das Familienpublikum abgestimmt und zeigt neben einem lustigen Puppentheater von Alys Paletti eine Zaubershow, bei der die kleinen und großen Gäste staunen dürfen. Ab 15 Uhr wird der berühmte und beliebte Kinder-Star Oliver Mager die Kinder in seinen Bann ziehen. Unter dem Motto „Musik, die bewegt“ ist Mitsingen und Mittanzen nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Am Sonntagabend bildet der Filmsommer Mainz ab 20 Uhr mit Film-vorführungen auf der Rheinbühne den perfekten Abschluss des Sommerlichter-Wochenendes – natürlich open air und bei freiem Eintritt. Unter anderem wird „Dieses bescheuerte Herz“ – ein Film von Marc Rothemund, mit dem Schauspie-ler Elyas M`Barek – gezeigt. Ebenfalls am Sonntagabend sorgen die „Rockabilly Hellraisers“ und „The Queen Kings – A kind of Queen“ für heiße Stimmung auf der Antenne Mainz-Bühne auf dem Jockel-Fuchs-Platz am Rathaus.

Da es sich bei den „Mainzer Sommerlichtern“ um eine Outdoor-Veranstaltung handelt, ist es zu empfehlen, sich dem Wetter entsprechend zu kleiden und auf festes Schuhwerk zu achten. Wie bei allen Großveranstaltungen empfiehlt es sich außerdem, sperriges Gepäck und große Taschen zuhause zu lassen.

Informationen zu den Parkhäusern in Mainz gibt es unter www.pmg-mainz.de

Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens und den Einschränkungen am Samstagabend empfiehlt der Veranstalter grundsätzlich eine An- und Abreise mit dem ÖPNV. Hierfür bieten die Mainzer Mobilität und weitere Verkehrspartner am Sommerlichter-Samstag Sonderfahrpläne und ein verstärktes Angebot an. Alle Infos zu den Fahrplänen gibt es unter www.mainzer-mobilitaet.de, www.bahn.de, www.rnn.info, und www.rmv.de. Zusätzlich stellt die Mainzer Mobilität am Sams-tagabend einen kostenfreien Bus-Shuttle zur Verfügung. Der Shuttle-Verkehr zum Festgelände erfolgt vom Mainzer Hauptbahnhof (Haltestelle C) zum Kur-fürstlichen Schloss / Landtag (Haltestelle B /Große Bleiche) zwischen 20 und 22 Uhr. Die Rückfahrt vom Landtag zum Hbf. erfolgt zwischen 23:30 und 1:15 Uhr.

Alle Informationen zu den „Mainzer Sommerlichtern“ gibt es online unter www.mainzer-sommerlichter.de und www.facebook.com/mainzersommerlichter



Fotos (c) mainzplus CITYMARKETING

Unterhaltung