Du bist in
Umkreis: 25 km
Mainz

Deutscher Schaustellerbund e.v.

Der Deutsche Schaustellerbund e.V. (DSB) mit Sitz in Berlin ist die weltgrößte Berufsspitzenorganisation für das Schaustellergewerbe in Deutschland mit derzeit 91 Mitgliedsverbänden auf regionaler Ebene. Wir vereinen mehr als 90 Prozent der ca. 5.000 Beschicker von Volksfesten und Weihnachtsmärkten unter unserem Dach. Unsere zentralen Aufgaben sind die Erhaltung und Förderung der traditionellen Kultur- und Wirtschaftsgüter Jahrmarkt, Kirmes, Volksfest und Weihnachtsmarkt (weitere Informationen unter https://www.dsbev.de). Seit fast 70 Jahren veranstaltet der Deutsche Schaustellerbund e.V. jedes Jahr im Januar seinen Bundesdelegiertentag, zu dem jeder der 91 Mitgliedsverbände in einem Proporz von 1:10 seine Delegierten entsenden kann. Der Delegiertentag ist die zentrale Verbandstagung der Schausteller in Deutschland. In den Fachgruppensitzungen, Arbeitskreisen, Ausschüssen und im großen Schaustellerplenum beraten die Delegierten verbandspolitische Themen und stellen die Weichen für die berufliche Zukunft des Schaustellergewerbes und der Volksfeste in Deutschland. Es kommen ca. 400 bis 500 Delegierte für bis zu vier Tage zusammen, diskutieren über berufsspezifische Fragen, fassen Beschlüsse, wählen ihr Präsidium und bestimmen die zukünftigen Leitlinien der Verbandsarbeit. Der Delegiertentag ist das höchste beschlussfassende Gremium des Deutschen Schaustellerbundes, doch neben der verbandspolitischen und fachlichen Arbeit kommt auch das Feiern nicht zu kurz. Der Delegiertentag ist auch das gesellschaftliche Großereignis deutscher Schausteller, insbesondere finden eine festliche Kundgebung, eine Party, ein Ball und ein traditioneller Damennachmittag statt. Der Delegiertentag ist damit Höhepunkt des Verbandsjahres, der erheblicher Vorbereitungen bedarf. Doch es ist den Mitgliedsverbänden eine Ehre, diese Arbeit auf sich zu nehmen. Sie bewerben sich für die Ausrichtung des Delegiertentages, stellen ein grobes erstes Konzept vor, beantragen die Vergabe an sich und stellen ihren Antrag zur Abstimmung. So findet der Delegiertentag jährlich an einem anderen Ort statt, so nächstes Jahr zu seinem 70. Jubiläum in Essen, 2020 in München, 2021 in Kassel/Göttingen und 2022 in Mainz. Diese Verfahrensweise ist nicht nur sinnvoll, um die bundesweite Präsenz des DSB darzustellen und die Identifikation der regionalen Verbände und Schausteller mit „ihrem“ DSB zu fördern, die Veranstaltung würde ohne die Übernahme der Ausrichtung und damit der Arbeit und Verantwortung durch die regionalen Verbände schlichtweg nicht möglich sein. Der Delegiertentag bringt zudem stets auch eine hohe Aufmerksamkeit durch die lokalen, regionalen und bundesweiten Medien für die Stadt mit sich, in der der Delegiertentag ausgerichtet wird. In der Vergangenheit gaben sich bereits unter anderem die Bundeskanzler a.D. Willy Brandt, Helmut Kohl und Gerhard Schröder sowie Bundespräsident a.D. Johannes Rau die Ehre und besuchten unsere Delegiertentage. In den letzten Jahren sprachen darüber hinaus namhafte Politiker wie zum Beispiel die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Andrea Nahles, Bundesminister a.D. Sigmar Gabriel sowie Bundesminister Peter Altmaier zu unseren Delegierten und den weiteren zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Organisationen aus ganz Europa.

Unterhaltung