Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Mainz

🕘 Wörter: 411 • Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mainzer Johannisnacht kehrt endlich zurück!

Die Mainzer Johannisnacht findet wieder statt! Foto: © Landeshauptstadt Mainz

Die Mainzer Johannisnacht kehrt endlich zurück!


Die Mainzer Johannisnacht kehrt endlich zurück – vom 24. bis 27. 
Juni 2022 ist die ganze Landeshauptstadt wieder in Feierlaune! 
Zehntausende Gäste aus nah und fern werden zur 
Großveranstaltung in der Innenstadt und am Rhein erwartet. „Das 
gutenbergische Sommervergnügen hat seit über 50 Jahren große 
Tradition“, freut sich Festdezernentin Marianne Grosse. „Gefeiert 
wird - endlich wieder - zu Ehren von Johannes Gutenberg, dem 
größten Sohn der Stadt und Erfinder des Buchdrucks mit 
beweglichen Lettern.“ 

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause bietet die beliebte 
Großveranstaltung bewährte, aber auch neue Angebote für alle 
Generationen. Auf den Straßen, Plätzen und am Rheinufer geht es 
lebhaft und bunt zu an den Festtagen. Auf den Bühnen wird ein 
vielfältiges Musikprogramm präsentiert, mit jungen Talenten und 
langjährigen Publikumslieblingen, Mainzer Musiker:innen und 
Bands aus ganz Deutschland. Hinzu kommen Aktionen zum 
Mitmachen, Fahrgeschäfte und Feuerwerk, Sportliches und 
Segelregatta, Kreatives und Kulinarisches

1968 wurde das Volksfest aus Anlass des Todestages des „Man of 
the Millenium“ ins Leben gerufen. Überaus beliebt und mit dem
Gutenberg‘schen Erbe fest verbundene Tradition ist das 
„Gautschen“ am Samstag (16.00 Uhr) auf der SWR-Bühne am Dom 
- stets ein Höhepunkt mit wahrlich großem Unterhaltungswert. „Mit 
dem alten Zunftbrauch werden symbolisch die Sünden der 
Lehrjahre und der Bleistaub abgewaschen“, erklärt Marianne 
Grosse. Auch die Festdezernentin selbst hatte bereits das 
feuchtfröhliche Vergnügen und wurde vor Jahren unter dem Johlen 
der Zuschauermenge in das große, mit Wasser gefüllte Holzfass 
getaucht.

Ein weiteres historisches Element ist das Preisquadräteln, ein 
mittelalterliches Würfelspiel der Drucker. Das Gutenberg-Museum, 
in dem auch die berühmten Gutenberg-Bibeln ausgestellt werden, 
lädt ebenfalls wieder ein.

150 Fahrgeschäfte – 160 Stände locken beim Künstlermarkt 

Auf den Straßen, Plätzen sowie am und auf dem Rhein geht es über 
vier Tage lebhaft und bunt zu. Der Volksfestbereich mit über 150 
Fahrgeschäften – „Klassikern“, aber auch neuen Attraktionen -, 
Marktständen und viel leckerem Essen erstreckt sich vom Kaisertor 
bis zur Theodor-Heuss-Brücke sowie vom Fischtorplatz über den 
Liebfrauenplatz, die Ludwigstraße bis hin zum Schillerplatz. 
Eine Kreativstrecke entlang des Rheinufers ist der Künstlermarkt 
vom Kurfürstenbrunnen bis zum Fischtorplatz. An über 160 Ständen 
wird eine große Bandbreite an originellen, oft liebevoll 
handgefertigten Dingen angeboten. Vielfältig sind die verwendeten 
Materialien und Ideen zur Gestaltung von Schmuck, Kleidung, 
Dekoration oder Geschenkideen. 

Weitere Informationen zum Programm im Internet:
www.mainzer-johannisnacht.de
Unterhaltung