Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Mainz

🕘 Wörter: 404 • Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein guter Film braucht ein gutes Buch

Foto: © FILMZ Festival

Ein guter Film braucht ein gutes Buch

• Filmschaffende jeder Erfahrungsstufe können sich dieses Jahr gleich zweimal kreativ bei 55FILMZ austoben
• FILMZ kooperiert mit dem neu geschaffenen Lesefest „Mainz liest ein Buch“
• Neben dem Preisgeld winkt auch eine kostenfreie Bewertung des Gewinnerfilm durch die Deutsche Film- und Medienbewertung

Für den Mainzer Kurzfilm Wettbewerb 55FILMZ gibt es in diesem Jahr zusammengerechnet ganze 110 Stunden Zeit, um besondere Filme zu schaffen. FILMZ e.V. kooperiert mit Mainz Liest e.V. und bringt 55FILMZ@MainzLiest auf die große Leinwand. Das Special finde bereits am 24. September 2022 ab 20 Uhr im Kulturclub schon schön statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wer nicht genug bekommt vom schlaflosen Drehbuchschreiben, Storyboarden, Kameraeinrichten und Klappe schlagen, kann sich im November in ein zweites 55FILMZ-Abenteuer stürzen. Dann findet der Wettbewerb im Rahmen von FILMZ – Festival des deutschen Kinos ganz regulär statt. Alle fertigen Filme werden am 11. November 2022 ab 18 Uhr im Festivalzentrum präsentiert.

Jetzt sind alle Filminteressierten gefragt: Kommt zu uns und macht Euren eigenen Film!
Melde Dein Team an Anmeldungen von Teams jeder Erfahrungsstufe sind ab sofort möglich und jeweils bis zum Kick-Off-Termin beider Wettbewerbe geöffnet. Am 19.9. um 13 Uhr fällt der Startschuss für 55FILMZ@MainzLiest und am 4.11. um 13 Uhr für 55FILMZ. Beide Kick-Off-Termine werden auf der Website übertragen.

Weitere Informationen zum Wettbewerbszeitraum sowie den Anmeldemodalitäten für beide 55FILMZ-Ausgaben finden sich unter filmz-mainz.de/55-filmz-mainz-liest. Eine Anmeldung und Teilnahme an beiden Wettbewerben ist möglich. Es muss sich jeweils nur ein Mitglied eines Teams für den Wettbewerb anmelden.

Wie funktioniert 55FILMZ?

Für jeden der beiden Wettbewerbe gibt es 55 Stunden Zeit, um ein Kurzfilm-Meisterwerk zu produzieren. Stellt ein Team zusammen, haltet die Kamera bereit und schmiedet einen Plan für den besten Film, den Mainz je gesehen hat. Damit alles fair bleibt, werden erst beim Kick-Off drei Motive bekannt gegeben, die in den Film einfließen sollen. Selbstverständlich werden beide Wettbewerbe mit unterschiedlichen Motiven arbeiten. So wird gewährleistet,
dass alle wirklich nur 55 Stunden Zeit haben.Im Rahmen einer Kooperation mit dem OKTV Mainz erhalten Filmteams die Möglichkeit, kostenfrei technisches Equipment für ihren Dreh auszuleihen. Das Angebot gilt nach
Verfügbarkeit des Equipments.

In beiden Wettbewerben wird der beste Film wird mit einem Preisgeld in Höhe von 250 Euro prämiert. Dieses sponsert bei 55FILMZ@MainzLiest der Verein Mainz Liest e.V. und bei 55FILMZ die Brauerei Kuehn Kunz Rosen.
Unterhaltung