Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Offenbach

Oberbaum, Grand Camino

Flyer
Datum: Sonntag, 09.10.2022 Location: Hafen 2 Ort: 63067 Offenbach Straße: Nordring 129
Ein Nachmittag mit zwei Konzerten: Oberbaum aus Belgien als Trio, Grand Camino aus Frankreich als Quartett. Vermutlich in der Halle; je nach Wetter mit geöffnetem Tor - daher kleidet euch bitte gemütlich. Beginn 16 Uhr, Eintritt auf Spendenbasis. Grand Camino "Folk rock aérien et désertique" - ach, wenn doch häufiger eine Band mit so wenigen Worten so trefflich beschrieben wäre! Aus Nancy kommt die Band, die heute zu viert auf der Bühne ist und ebenso wie Oberbaum ihr Hafen 2 Debüt spielt. Beide Bands sind unabhängig voneinander auf Tour, aber passen überaus gut zueinander. Grand Camino spielt voraussichtlich als erstes, also um 16 Uhr. Mountain Faces https://youtu.be/odO4PKXovdc Mountain Faces (live) https://youtu.be/DMkuFn2TlRY Live Video https://fb.watch/fxtCCDVs1m/ Facebook https://www.facebook.com/grandcamino 16 Uhr. Oberbaum ist nicht nur eine der legendären Brücken Berlins, wo Lucie Rezsöhazys in ihren Zwanzigern lebte, sondern auch ihr erster Soloflug als Musikerin. Sie bietet einen fröhlich-melancholischen Indie-Pop, in dem ihre Einflüsse elegant destilliert sind: Andy Shauf, Julia Jacklin und Künstler aus den Neunzigern wie Sparklehorse und die Cardigans. Musikalisch ausgebildet in Klassik und Jazz, aufgewachsen mit dem Rock-Pop der letzten Jahrzehnte, kommt Lucie mit ihren ersten beiden Singles We Yearn und Sobbing Dry aus ihrem Jugendzimmer.Live bildet sie ein starkes Trio mit Aurélien Auchain (Mountain Bike, June Moan, Primevère) am Bass und Antoine Pasqualini (Monolithe Noir) am Schlagzeug. Ihr erstes Album soll Ende 2022 veröffentlicht werden. Aurélien Auchain produzierte die Titel unter Mitwirkung von Aurélie Muller (Blondy Brownie, Trésor), Catherine De Biasio (Ici Baba, Blondy Brownie) und Remy Lebbos (Mastering). Not only one of Berlin's legendary's bridges, where she lived in her twenties, OBERBAUM is Lucie Rezsöhazy's first solo flight as a musician after playing with Fabiola, Condore and Les Juliens. She offers a joyfully melancholic indie pop in which her influences are elegantly distilled: Andy Shauf, Julia Jacklin, and artists from the nineties like Sparklehorse and Cardigans. Musically trained in classical and jazz, and brought up on the rock-pop of the last decades, Lucie comes out of her teenage bedroom with her first two singles We Yearn and Sobbing Dry. In live, she forms a strong trio with Aurélien Auchain (Mountain Bike, June Moan, Primevère) on bass and Antoine Pasqualini (Monolithe Noir) on drums. Her first album is to be released on February 5th on Freaksville Records with a release party at the Rotonde (Botanique). Aurélien Auchain produced the tracks, with the participation of Aurélie Muller (Blondy Brownie, Trésor), Catherine De Biasio (Ici Baba, Blondy Brownie) and Remy Lebbos (mastering). We advice you to keep an eye on this new gem from the Brussels scene - Editorial team, Paris Match We succumbed to the charm of this pretty song, which smells as good as feminine 90's pop (...) and to Lucie Rezsöhazy's angelic voice - Larsen Full of candor (...). A hell of a good cocktail led by a golden voice - Kevin Dochain, Focus Vif [Lucie Rezsöhazy] surveys pop-folk territories that tend towards the American female indie scene (Haim, Julia Jacklin, Laura Gibson). She has already got two brilliant singles to her credits - Luc Lorfèvre, Moustique Oberbaum : a soft indie pop to keep an eye on - Maxime Vandenplas, RTBF Jam Oberbaum in Christoph Schrag's FUN.SIGNED playlist, for the eponymous show on Fritz Radio (Berlin) 6 nominations in festivals for "We Yearn" music video, and the Best Music Video award at Europe Film Festival UK We Yearn https://youtu.be/wy1RKzv7gNQ Sobbing Dry https://youtu.be/nfRFAD7TnVk Facebook https://www.facebook.com/oberbaummusic 17 Uhr.
Vorgemerkt
Unterhaltung