Fotograf werden we-love-house.fm Anlagenverleih24.de
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Kostenlos registrieren
Mit Facebook anmelden

In Atelier im Taunus entsteht monumentales Luther-Bildnis

Schlangenbad (dpa/lhe) - Im Atelier des Künstlers Michael Apitz in Schlangenbad im Taunus entsteht ein Luther-Porträt mit riesigen Maßen. Das Gemälde «Luther95» wird vier Meter hoch und mehr als dreineinhalb Meter breit und zeigt den Reformator auf einem Umfang von 1517 Zentimetern. Eine Zahl mit Historie: Apitz nimmt damit Bezug auf das Jahr, in dem Martin Luther (1483-1546) der Überlieferung nach mit seinen Thesen zu Wittenberg den Ablasshandel anprangerte. Und auch die Zahl der Thesen spiegelt sich im Kunstwerk wider - das monumentale Bild besteht aus 95 Holztafeln, die mit Acryl-Wischtechnik bemalt werden.

Im Mittelpunkt des Kunstwerks steht der Reformator selbst, die Gesichtszüge orientieren sich an Darstellungen aus den Werkstätten des Malers Lucas Cranach. Die linke Hälfte des Bildes ist eher hell, die rechte Hälfte in tiefrote Farbe getaucht. «Das hat den Hintergrund, dass ich Luther als gespaltene Persönlichkeit sehe», sagte Apitz. «Auf der einen Seite ein Mensch, der viel Positives angestoßen hat, auf der anderen Seite jemand, der Abgründe hatte.» Die rote Farbe stehe für die blutigen Auseinandersetzungen, die Luther auslöste, aber auch für das Blut Christi.

Michael Apitz Künstler Michael Apitz vor einem Teilausschnitt seines Luther-Gemäldes. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Unterhaltung