Stadtauswahl:
Umkreis: 20 km
Wiesbaden

Wiesbaden Phantoms : U16 startet in Regionalliga-Saison

Gastspiel am Samstag, 4. Mai, bei Frankfurt Pirates

Bevor die U16 am Samstag, 11. Mai, als Teil des PhanDay ab 14 Uhr die Saarland Hurricanes in „Camp Lindsey“ empfängt und damit den ersten Heimspieltag des GFL2-Teams – Kick-off um 17 Uhr gegen die Biberach Beavers – einläutet, gastiert das Team von Head Coach E Jason Frantz am 4. Mai bei den Frankfurt Pirates.Das ältere Frankfurter Team empfängt die Wiesbaden Phantoms in der U16-Regionalliga bereits ab 12 Uhr auf der Sportanlage Rebstock. Dem Spiel am 11. Mai gegen die Hurricanes folgt für die jungen Phantoms danach ein Gastspiel am Samstag, 18. Mai, ab 15 Uhr in Bad Homburg auf dem Sportplatz Ober-Eschbach und schließlich am 1. Juni das zweite Heimspiel ab 14 Uhr gegen die Pirates.Spiel Nummer fünf beginnt am 8. Juni um 15 Uhr im Saarland, die letzte Saisonbegegnung der Phantoms und gleichzeitig der Regionalliga schließlich am 15. Juni ab 14 Uhr im Europaviertel. An diesem Tag sind die Sentinels zu Besuch im „Camp“.

GFL-Doppelpack: erst GFL2, dann GFL-J

Wiesbaden Phantoms gastieren im Saarland und in Darmstadt

Nach dem 32:7-Sieg der U19 gegen Mainz am vergangenen Samstag sind nun beide „Bundesliga“-Teams der Wiesbaden Phantoms am Wochenende im Einsatz: Am Samstag, 4. Mai, gastiert das GFL2-Team von Head Coach Andy McMillan ab 17 Uhr bei den Saarland Hurricanes, am Sonntag, 5. Mai, Christian Freunds GFL-J-Spieler bei den Darmstadt Diamonds. Kick-off im Darmstädter Bürgerpark ist am Sonntag um 15 Uhr.In der GFL2 hat Gastgeber Saarland Hurricanes im heimischen Ellenfeldstadion, Mantes-la-Ville-Platz 12, 66538 Neunkirchen, eindeutig die Favoritenrolle inne. 2018 hatten die Phantoms am 12. Mai nach drei Siegen zum Saisonauftakt mit 7:24 in Neunkirchen verloren und mit 7:56 auch die letzte Partie der Spielzeit an die Hurricanes abgegeben. Die Hurricanes scheiterten zwar am anvisierten direkten Wiederaufstieg in die GFL, lieferten dem späteren Meister Ravensburg Razorbacks aber spannende Kämpfe im direkten Vergleich und im Fernduell. Entsprechend stark werden die Hurricanes auch in dieser Saison eingeschätzt.Wiesbaden reist einen Tag später als dreimaliger Sieger der GFL-J-Gruppe Mitte nach Darmstadt. Seit drei Jahren ist das Team ungeschlagen, blamierte sich 2018 aber beim Unentschieden gegen den Tabellenletzten Hanau und steht als Gejagter immens unter Druck – zumal die Diamonds, die mit großen Erwartungen in die Saison gestartet sind, zum Auftakt der neuen Spielzeit direkt 15:35 gegen die Saarland Hurricanes verloren. Erfolgsdruck also auf beiden Seiten.

Unterhaltung