Feedback geben Fotograf werden we-love-house.fm Anlagenverleih24.de
Anmelden [x] angemeldet bleiben


Jetzt registrieren

ESWE Verkehr wirbt um neue Fahrer für Wiesbaden

Angesichts der stetig steigenden Fahrgastzahlen im Wiesbadener Linienbusverkehr hat ESWE Verkehr eine neue Stellenkampagne für das Berufsbild des Busfahrers gestartet: Unter dem Motto „Wir suchen Alltagshelden“ wendet sich ESWE Verkehr sowohl an fertig ausgebildete Busfahrerinnen und -fahrer als auch an Interessierte aus anderen Berufen.

Diese können sich in der ESWE-eigenen, vom TÜV zertifizierten Fahrschule zunächst zum „Berufskraftfahrer im Personenverkehr“ ausbilden lassen, um anschließend im Linienverkehr in der hessischen Landeshauptstadt eingesetzt zu werden. Die „Alltagshelden“-Kampagne wird bis in das neue Jahr andauern und in unterschiedlichen Werbekanälen eingesetzt, beispielsweise in Printmedien, Social-Media-Kanälen oder als Werbung auf dem Bus.

Kampagne Alltags-Helden ESWE„Der Fahrgastzahlen-Zuwachs, den der Wiesbadener Nahverkehr erfreulicherweise von Jahr zu Jahr verbuchen kann, macht es notwendig, dass wir unseren Fahrdienst kontinuierlich personell verstärken“, erklärt ESWE Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard.

Derzeit sind bei ESWE Verkehr und der Tochtergesellschaft ESWE Verkehr Fahrbetrieb GmbH insgesamt rund 560 Busfahrerinnen und -fahrer beschäftigt. Im Jahr 2013 nutzten fast 52 Millionen Fahrgäste die ESWE-Linienbusse, was einem 3,2-prozentigen Plus gegenüber dem Vorjahr entsprach. 2012 war im Wiesbadener Nahverkehr zum ersten Mal seit dem Jahr 2002 die 50-Millionen-Marke bei der Jahresgesamtfahrgastzahl wieder überschritten worden.

Mit dem Begriff „Alltagshelden“ möchte ESWE Verkehr neben dem Hauptziel der Mitarbeiterwerbung die große Bedeutung des Busfahrerberufs unterstreichen sowie Anerkennung und Wertschätzung für all jene ausdrücken, die diesen ausüben oder zu ergreifen beabsichtigen. „Das Wort ‚Alltagshelden‘ haben wir sehr bewusst gewählt, denn wir möchten mit unserer Kampagne die Botschaft aussenden, dass Busfahrerinnen und -fahrer zu Recht stolz sein können auf ihren Beruf, der sehr viele verantwortungsvolle Tätigkeiten beinhaltet“, betont Gerhard.

Einen Linienbus zu fahren, bedeutet nicht nur Gasgeben, Lenken und Bremsen, sondern auch die zuverlässige und sichere Beförderung der Fahrgäste. Das anspruchsvolle Tätigkeitsspektrum beinhaltet beispielsweise auch den freundlichen und kompetenten Umgang mit den Fahrgästen – vom Fahrscheinverkauf bis hin zur Beratung in Sachen Ticketangebot und Streckennetz. Außerdem umfasst es die Hilfe für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen sowie die tägliche Verwaltung und Abrechnung der Fahrgeldbareinnahmen.

Visuell wird das Kampagnenmotto „Wir suchen Alltagshelden“ von einem Motivfoto begleitet: Darauf posieren vor einem Wiesbaden-Panorama zwei „heldenhafte“ ESWE-Busfahrer und eine Busfahrerin in Superman-Aufmachung. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir für das neue Kampagnen-Motiv eigene Mitarbeiter aus dem Fahrdienstbereich begeistern konnten und sind sehr optimistisch, dass diese außergewöhnliche Mitarbeiterwerbung auf großen Zuspruch stößt“, so Gerhard.

Weitere Informationen zur „Alltagshelden“-Stellenkampagne inklusive der detaillierten Anforderungsprofile sind auf www.eswe-verkehr.de zu finden.

Unterhaltung