Du bist in
Umkreis: 25 km
Heidelberg

Heute schon das Klima geschützt?

„Heidelberger Woche der Energie“ informiert über Energiesparen und Klimaschutz / 8. bis 13. September / Schwerpunkt: Energetisches Sanieren



Klimaschutz geht jeden an. Schon durch die Fahrt mit dem Fahrrad oder den Einsatz von Energiesparlampen kann jeder dazu beitragen. Dafür wirbt die Stadt Heidelberg mit vielen Aktionen im Rahmen ihrer Kampagne „Klima sucht Schutz in Heidelberg... auch bei dir!“. Vom 8. bis 13. September ist es wieder soweit: Dann veranstaltet die Stadt die „Heidelberger Woche der Energie“.



Ein Schwerpunkt der Aktionswoche liegt auf dem Thema „Energetisches Bauen und Sanieren“. Dazu gibt es Telefonberatungen und Vorträge zu Themen wie Energieausweis, Förderprogramme, Fassadensanierung oder Dämmungsmaßnahmen. Außerdem stehen Führungen durch energetisch sanierte Gebäude auf dem Programm. Darüber hinaus informieren die Heidelberger Stadtwerke über den Energieausweis und ihren Abrechnungsservice.



Weil Klimaschutz jeden angeht, wendet sich das Programm aber auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die selbst keine Immobilie besitzen. Für sie stehen Experten am Telefon zu Themen wie „Stromsparen im Haushalt“, „Lüftung und Schimmel“ oder „Weiße Ware“ Rede und Antwort. Außerdem sind sie eingeladen, zu ermäßigten Preisen ausgezeichnete Klimaschutzfilme im Gloria und im Karlstorkino zu sehen. Und sie können attraktive Preise gewinnen: Bei der Aktion „Gesucht: Heidelbergs ältester Kühlschrank“ winkt dem Gewinner ein moderner A++-Kühlschrank, unter zehn weiteren Einsendern werden Gutscheine in Höhe von 100 Euro für den Kauf eines solchen Geräts verlost. Beim Klimaschutz-Kreuzworträtsel schließlich lockt die Möglichkeit, neben vielen weiteren Preisen, wie zum Beispiel eine Jahreskarte für den Heidelberger Zoo oder freie Fahrten auf dem Solarschiff, als ersten Preis ein Jahresticket für den Rhein-Neckar-Verbund zu gewinnen - gestiftet von der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH nach dem Motto „Ressourcenschonend mobil mit der RNV“.



Denn schließlich steht auch das Thema Verkehr auf dem Programm: So informieren die Kooperationspartner Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und Stadtmobil CarSharing über ihre Angebote, beraten bei Fragen zum ÖPNV und stellen das „CarSharing“ vor Ort vor.



Über die Aktionswoche hinaus zeigen die Heidelberger Stadtwerke die Ausstellung „400 Gesichter für den Klimaschutz“. Ab 8. September bis einschließlich 6. Oktober werden die Motive und Statements von „Heidelberger Klimaschützern“ im Foyer der Stadtwerke ausgestellt (Montag bis Freitag, 8 Uhr bis 17 Uhr). Entstanden war die Ausstellung im vergangenen Jahr, als zahlreiche umweltbewusste Heidelberger Bürgerinnen und Bürger dem Aufruf der Stadt Heidelberg und ihrer Kooperationspartner gefolgt waren und sich für die städtische Klimaschutzkampagne auf Plakaten mit kurzen persönlichen Statements ablichten ließen. Die Plakate führten vor Augen, dass Klimaschutz mit einfachen Mitteln von jedem einzelnen zu erreichen ist und Energiesparen keineswegs ein Verlust an Lebensqualität bedeutet.



Wer ebenfalls „Heidelberger Klimaschützer“ werden will, der ist eingeladen, sich im Rahmen der Aktionswoche am Freitag, 12. September, ab 13 Uhr auf dem Bismarckplatz fotografieren zu lassen. Dort findet die Fotoaktion des vergangenen Jahres ihre Fortsetzung.



Die Stadt Heidelberg dankt folgenden Partnern und Sponsoren der Preise: BUND; den Energieberatern Sebastian Acker, Dariush Matin und Erhardt Papp; den Heidelberger Firmen Bierther, Linse, Näher Baustoffe und Winterbauer; Gloria Filmtheater; Heidelberger Netzwerk Energieberatung; Heidelberger Solarschifffahrts-Gesellschaft; Heidelberger Stadtwerke; Innungen Heidelberger Handwerker; Karlstorkino; Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg-Nachbargemeinden (KliBA); MediaMarkt in der Hebelstraße; Rhein-Neckar-Verkehr GmbH; Sparkasse Heidelberg; Stadtmobil CarSharing Rhein-Neckar AG; Zoo Heidelberg sowie allen Bürger/innen, die ihr Haus für die Führungen zur Verfügung stellen.



Das Programm der „Heidelberger Woche der Energie“ im Überblick



Montag, 8. September

18 bis 20 Uhr: Telefonberatung

· Sanierung, Lüftung und Schimmel, Erneuerbare Energien: Alex Pingel, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18010

· Thermografie, Luftdichtigkeit / Blower-Door, Sanierung, Energieausweis: Dr. Michael Cischek, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18271

· Außenwanddämmung: Siegfried Schäfer, Innungsobermeister, Telefon 06221 58-18000

· Energieförderprogramm der Stadt Heidelberg: Ralf Bermich, Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg, Telefon 06221 58-18270



Dienstag, 9. September

14.30 bis 15.30 Uhr: Auftakt zu den Heidelberger Energieberatungswochen im Bürgeramt Rohrbach, Rathausstraße 43, mit Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner; im Anschluss Energieberatung durch die Architekten Jan Hassenpflug und Christine Zöller vom „Heidelberger Netzwerk Energieberatung“



15 Uhr: Gloria-Kino, Hauptstraße 146 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „Königreich Arktis“ (Kinderfilm USA 2007, 90 Minuten, ohne Altersbeschränkung)



18 bis 20 Uhr: Telefonberatung

· Förderprogramme in der Region: Walter Orlik, KLIBA, Telefon 06221 58-18270

· Energieausweis: Erhardt Papp, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18271

· Sinnvoll Sanieren, Energie-Vor-Ort-Beratung, Energieausweis: Dariush Matin, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18000

· Regenerative Heiztechnik: Wolfgang Wurster, Handwerker, Telefon 06221 58-18010

· CarSharing in Heidelberg: Kirsten Kremer und Brigitte Schäfer (Stadtmobil CarSharing), Telefon 06221 58-18140 und 58-18190



18.30 Uhr: Vorträge auf dem Solarschiff „Neckarsonne“ (Fahrt und Eintritt frei!):



· Franz Kammerer (Sparkasse Heidelberg): KfW-Förderprogramme mit dem Schwerpunkt CO2-Gebäudesanierungsprogramm, Bafa-Programme

· Ralf Bermich (Stadt Heidelberg): Förderprogramm rationelle Energieverwendung

· Sebastian Acker (Heidelberger Netzwerk Energieberatung): Vom Altbau zum Energiesparhaus mit Fördermitteln am Beispiel eines ausgeführten Projektes



19 Uhr: „Neuer Glanz für alte Fassaden“: Informationsveranstaltung der Firma Näher Baustoffe GmbH, Wieblinger Weg 114; um Voranmeldung unter Telefon 06221 90510-10 wird gebeten



Mittwoch, 10. September

9 bis 12 Uhr: Beratung bei den Heidelberger Stadtwerken, Kurfürstenanlage 42-50:

· Jürgen Sauter: Energieausweis

· Guido Seeger: Abrechnungsservice



15 Uhr: Gloria-Kino, Hauptstraße 146 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „Eine unbequeme Wahrheit“ (Dokumentarfilm USA 2006, 94 Minuten, ohne Altersbeschränkung)



17 Uhr: „Exkursion vom Altbau zum Energiesparhaus am Neckarhamm“: Gebäudeführung mit Sebastian Acker (Heidelberger Netzwerk Energieberatung) und Till Schweizer (SSV Architekten) in Wieblingen, Neckarhamm 31



18 bis 20 Uhr: Telefonberatung

· Solarthermie: Manfred Maier, Handwerker, Telefon 06221 58-18000

· Stromsparmöglichkeiten im Privathaushalt, Beleuchtung und „Weiße Ware“: Jürgen Scheurer, Innung für Informations- und Elektrotechnik, Telefon 58-18010

· Energieberatung vor Ort, Dämmung und Kosten: Bernd Nowoczyn, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18270

· Energieausweis und Dämmung im Bestand bei denkmalgeschützten Häusern: Richard Franken, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18271



19.30 Uhr: Karlstorkino, Am Karlstor 1 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „11th hour - 5 vor 12“ (Dokumentarfilm USA 2007, 91 Minuten, ab 6 Jahren)



Donnerstag, 11. September

15 Uhr: Gloria-Kino, Hauptstraße 146 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „Königreich Arktis“ (Kinderfilm USA 2007, 90 Minuten, ohne Altersbeschränkung)



17.30 Uhr: Führung und Demonstration: „CarSharing vor Ort“ mit Dieter Netter, Stadtmobil CarSharing; Ort: CarSharing Station in der Kaiserstr. 88 (gegenüber Agentur für Arbeit)



18 bis 20 Uhr: Telefonberatung

· Kosten von Sanierungen: Tobias Rehm, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18000

· Dämmungsmaßnahmen in Alt- und Neubau, EnEV2009: Hein Kolster, Heidelberger Netzwerk Energieberatung, Telefon 06221 58-18010

· Energieausweis: Jürgen Sauter, Heidelberger Stadtwerke, Telefon 06221 58-18270

· Ressourcenschonend mobil mit der RNV: Günter Gutmann, RNV, Telefon 06221 58-18271



19 Uhr: Vorträge auf dem Solarschiff „Neckarsonne“ (Fahrt und Eintritt frei!):

· Walter Krämer, Handwerker: Heizt Du noch oder sparst Du schon? - Wohnwärme aus der Erde und der Luft mit Wärmepumpen

· Herbert Huber, Handwerker: Prinzip und Technik der Kraft-Wärme-Kopplung

· Martin Hauss, Heidelberger Netzwerk Energieberatung: Energieausweis und energiesparendes Verbraucherverhalten



19.30 Uhr: Karlstorkino, Am Karlstor 1 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „Earth - Unsere Erde” (Naturfilm, GB/D 2007, 99 Minuten, ab 6 Jahren; französisch mit deutschen Untertiteln)



Freitag, 12. September

13 Uhr bis 18 Uhr: Fotoaktion „Heidelberger Klimaschützer“ auf dem Bismarckplatz

Rahmenprogramm: BUND Solareismobil und Info-Stände des Umweltamtes der Stadt Heidelberg, der Heidelberger Stadtwerke, der Sparkasse Heidelberg, des RNV und Stadtmobil CarSharing



15 Uhr: Gloria-Kino, Hauptstraße 146 (Eintritt ermäßigt)

Klimaschutzfilm: „Eine unbequeme Wahrheit“ (Dokumentarfilm USA 2006, 94 Minuten, ohne Altersbeschränkung)



Samstag, 13. September



12 bis 16 Uhr: „Ausbau einer denkmalgeschützten Scheune“ - Gebäudeführung mit Alex Pingel (Heidelberger Netzwerk Energieberatung) am Grenzhof 15



14 Uhr: „Panoramablick in Ziegelhausen über das Peterstal“ - Gebäudeführung mit Richard Franken (Heidelberger Netzwerk Energieberatung) im Sitzbuchweg 10



14.45 Uhr: „Vorsorgen bei steigenden Energiepreisen“ - Gebäudeführung mit Richard Franken (Heidelberger Netzwerk Energieberatung) im Sitzbuchweg 12



15 bis 18 Uhr: „Energetisch sanieren, aber an der richtigen Stelle“ - Gebäudeführung mit Dariush Matin (Heidelberger Netzwerk Energieberatung) im Koehlerwaldweg 2a, Wilhelmsfeld



Aktion „Gesucht: Heidelbergs ältester Kühlschrank“

Zu gewinnen sind ein A++-Kühlschrank sowie Gutscheine über 100 Euro für den Kauf solcher Geräte. Einfach ein Foto sowie Infos zum Kühlschrank per Post an KliBA, Wieblinger Weg 21, 69123 Heidelberg, oder per E-Mail an iee@kliba-heidelberg.de, Stichwort: Ältester Kühlschrank. Einsendeschluss ist Dienstag, 9. September 2008 (Poststempel). Weitere Infos unter Tel. 603808 oder www.kliba-heidelberg.de. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Anders als ursprünglich angekündigt, findet die Übergabe der Gewinne dieser Aktion erst am Montag, 15. September, um 17 Uhr beim MediaMarkt in der Hebelstraße 22 statt!



Alle Informationen zum Programm der Aktionswoche sowie zu den Kinofilmen gibt es im Internet unter www.heidelberg.de oder beim Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, Prinz-Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg, Telefon: 58-18000 / -18010, E-Mail: umweltamt.heidelberg@heidelberg.de.

Unterhaltung