Du bist in
Umkreis: 25 km
Kastellaun

Nature One 2018 - Trailer



03.08.2018, Raketenbasis Pydna, Kastellaun

Unter dem Motto „all you need to be“ wird vom 03. bis 05. August bei der 24. Ausgabe von NATURE ONE gefeiert. Auf der Raketenbasis Pydna bei Kastellaun (Hunsrück) spielen über 350 DJs auf 23 Floors. Erwartet werden rund 55.000 Besucher zu Deutschlands traditionsreichstem Festival für elektronische Musik. Mit dabei sind u.a. Stars wie „Boris Brejcha“, „Neelix“, „Nina Kraviz“, „Paul van Dyk“, „Alle Farben“ und „Sven Väth“. Bereits donnerstags leiten zehntausende Fans beim „DASDING-Opening“ im „CampingVillage“ das Wochenende ein.

Erstmals fand NATURE ONE 1995 auf dem Flughafen Hahn statt. Seit 1996 wird die Raketenbasis Pydna bei Kastellaun im Hunsrück einmal jährlich zur Heimat der elektronischen Musikfans. NATURE ONE ist somit das traditionsreichste Festival seiner Art in Deutschland. Vier Tage und drei Nächte Camping, Party und elektronische Beats unter freiem Himmel erwarten die rund 55.000 Besucher. Gefeiert wird zu über 350 international bekannten DJs & LiveActs auf 4 Head- und 19 Clubfloors.

Die meisten Fans reisen bereits am Donnerstag (02.08.) in das 100 Hektar große „CampingVillage“. Das mitgebrachte Equipment muss aber nicht kilometerweit getragen werden wie bei anderen Festivals. Gecampt wird direkt beim Auto. Tausende Hobby-DJs beschallen mit ihren Soundanlagen rund um die Uhr die selbst gebauten Dancefloors. Darüber hinaus wird alles mitgebracht, was man für ein Spaß-Wochenende gebrauchen kann: Schaumkanonen, Planschbecken, Sofas, Bierpong-Equipment usw. Gefeiert wird mit Freunden oder völlig Fremden, denn es herrscht eine absolut friedliche und tolerante Stimmung. Der offizielle Startschuss fällt traditionell mit dem „DASDING-Opening“ am Donnerstag um 20 Uhr. Die DJs des Radiopartners DASDING liefern den Sound zum Auftakt.

Ab Freitagabend wird auf dem Festivalgelände gefeiert. Ob open-air, im 10-Mast-Zelt oder in und auf den Raketenbunkern, es werden sämtliche Stile der elektronischen Musik gespielt: Von Techno, Trance, House über die harder Styles, Goa, Drum’n’Bass bis hin zu Classics. Der „OpenAirFloor“ mit einer Fläche für 10.000 Personen bildet das Herz der Raketenbasis. Hier treten u.a. „Neelix“, „Paul van Dyk“ und das DJ-Duo „Aly & Fila“ aus Ägypten auf. Vor drei Jahren durften die beiden Künstler bereits ein Set an den Pyramiden von Gizeh spielen.

In einem großen 10-Mast-Zelt ist der „Century Circus“ untergebracht. Neben der Frankfurter Techno-Legende „Sven Väth“ gehören auch internationale Top-Stars wie „Nina Kraviz“ aus Russland und „Joseph Capriati“ aus Italien zum LineUp. Nach ihrem bejubelten Set aus dem letzten Jahr spielen „Pappenheimer“ und „Kerstin Eden“ erneut
gemeinsam als letzter Act am Sonntagmorgen.

Von Deep über Tech bis Bass und Electro - die musikalische Vielfalt ist groß in der „HomeBase“. Stars wie „Moonbootica”, „Tube & Berger” und „Boris Brejcha“ stehen hier auf der Bühne. Auf dem „Classic Terminal“ werden die besten Tracks aus über 20 Jahren Rave-Geschichte gespielt von Acts wie „Dune“ und „Talla vs. Taucher“. Gemeinsam mit dem belgischen DJ „Fred Hush“ steht auch der aus den 90er Jahren bekannte Erfolgs-Produzent „Emmanuel
Top“ auf der Bühne. Unter seinem Alias „B.B.E.“ war er 1996 mit dem Track „Seven Days and One Week“ monatelang in den europäischen Charts vertreten.

Den Kontrast zu den Headfloors liefern die Clubfloors: Mit Platz für wenige Hundert Personen entsteht echtes „Underground-Feeling“. Präsentiert werden diese von Veranstaltern, Labels und Clubbetreibern aus Deutschland, Belgien, Luxemburg, der Schweiz und den Niederlanden. Neben international bekannten DJs legen hier auch Residents und Newcomer auf. Der schwul-lesbische Floor „Gayphoria“ feiert bereits sein 20-jähriges NatureOne-Jubiläum. Neu mit dabei ist hingegen der Floor „Ragnarøk/Polygon/TKR“, der vielseitigen Techno-Sound aus Berlin mitbringt. Bei „Masters of Hardcore“ aus den Niederlanden sorgen u.a. „Mad Dog“, „AniMe“ und “Noize Suppressor” für die härteren Klänge.



LineUp Mainfloors (in alphabetischer Reihenfolge)

AKA AKA (Berlin), Alex M.O.R.P.H. (Bochum), Aly & Fila (Kairo), Andy Düx (Mainz), Arjun Vagale (Goa), BORGEOUS (Los Angeles), Boris Brejcha (Frankenthal), Boy Kiss Girl (London), Charlotte de Witte (Gent), Cuebrick (Stuttgart), Dave202 (Zürich), Dax J (Berlin), Dirty Doering (Berlin), DJ Dag (Frankfurt), DJ Toyax (Haarlem), Dominik Eulberg (Westerwald), Dune (Münster), Emmanuel Top aka BBE b2b Fred Hush (Kortrijk), Felix Kröcher (Frankfurt), Format:B (Berlin), HUGEL (Marseille), Johan Gielen (Tiel), Johannes Heil -live- (Frankfurt), Jonathan Kaspar (Köln), Joseph Capriati (Neapel), Julian Jeweil (Marseille), Karotte (Frankfurt), Klaudia Gawlas (Passau), Len Faki (Berlin), Lexer (Leipzig), Lexy & K-Paul -live- (Berlin), LOVRA (Berlin), Mat.Joe (Berlin), Max Manie (Wien), Mijk van Dijk (Berlin), MOGUAI (Ruhr-Area), Moonbootica (Hamburg), NatureOne Inc. -live-, Neelix (Hamburg), Niereich (Graz), Nina Kraviz (Irkutsk), Ostblockschlampen (Leipzig), Pappenheimer b2b Kerstin Eden (Würzburg/Frankfurt), Paul van Dyk (Berlin), Plastik Funk (Düsseldorf), Roter & Lewis (Mainz), Standerwick -live- (Bristol), sunshine live DJ Team (Mannheim), Sven Väth (London), Sylvain Armand (Stockholm), Talla vs. Taucher (Frankfurt), the CZAP (Koblenz), The Glitch Mob (Los Angeles), Thomas Hoffknecht (Hamburg), Tube & Berger (Solingen), TWCOR -live- (Köln), Woody van Eyden b2b Alex M.O.R.P.H. (Bochum), Alle Farben - live

LineUp Clubfloors
Mad Dog, AniMe, Noize Suppressor, Da Tweekaz, Psyko Punkz, Klaudia Gawlas, Pappenheimer, Rotterdam Terror Corps, Kerstin Eden,Torsten Kanzler, Niereich, BMG aka Brachiale Musikgestalter, PETDuo, Deadly Guns, Bodyshock, Re-Style, Catscan, Niels van Gogh,Björn Torwellen, Sven Wittekind -live-, Thorax, Negative A, DJ Emerson,TWCOR -live-, Tensor & Re-Direction, Minupren, O.B.I., Die Gebrüder Brett, Sebastian Groth, Matt Mus, Woody van Eyden, Talla 2XLC, Darren Porter, Scot Project, Maarten de Jong, Bass-D, DaY-már, Predator, J.D.A., Playboyz, Crossfiyah, Potato, Never Surrender, Access One, Juliex, Tha Watcher, Raphael Dincsoy, Chris Hirose b2b HOURS, Frank Sonic, Lukas Stern, Man at Arms, Sorgenkint, Sutura, Viper XXL, Gas Monkeys, Linus Quick, Ben Dust, Zakari & Blange, Ling, Jay Frog, Tom Franke, Chris Wacup, DJ Falk, Holger Nielson, Void, Kolt Siewerts, Jaycut, Adi Dassler, DGeorge, Lunatix, Mario Daic b2b Tim Tanner, Mvchacho, Pascal Rueck, Hard Driver, Dr. Rude, Cyber, Dark-E, Sephyx, Mandy, JNXD, Unsenses, Ecstatic, Denza, Amentis, Heatwavez, Blasco, MC I, SEE, DJ Steve X, The Airwolf, DJ Doom, ChrizzD., Radiate, Ncrypta, DJ Magnus, Brain Destroyer, Wavestorm, DJ Maniac, DJ Scrub, Majorheadz, Hateful, Madness M, DJane Sounic, DJ Corehead, Znipe, Dr. Xclusive, DJ Vivid, The Basscrawler, HardHarmony, DJ Sven E, Freaqheadz, DJ Cyre, Dan-G, Mimalogic, StereoVision, Mechanic Freakz, Marc Wall.E, Andrew Barclay & Lawrence Jr., Tumanji,
Roland B, Dropkick, DJ.Master.K, Oleg & Boleg, Twinz, Paul Schneyder, Marcel Wilk, Sandy Warez, Hatred, TerrorClown, Hardbouncer, Brainrape, Emphaser, Sodiak, Dedicator, Chok Dee, D-Ceptor, Nikkel, Eddyhardcore, Evolution, Milan Milano, Carlo Weinberg, DJ To., Julian Haffner, Bernhard Groeger, Stefanos Skifos, Hajdar Berisha, Peter Wolf, Gregory, Marcel Niveau, Jonas Rech, Mark Tourneur, Tobi Neubauer, Konrad S., Kadir Weishaupt, Curd
Weiss b2b M.i.A., Lydia M, Tobi Wan Kenobi, Andi Teller, Markus Schneider, Raverbunny, Ewe, James Cottle, KUNERT, Illitheas, Passenger 75, Corti Organ, Madwave, Bodo Kaiser, DJ T.H. & Nadi Sunrise, Sun & Set, André Visior, Quantor, G-Clubber & Vincent Price, Bluefire, LXD, Tobias Lueke aka O.B.I., Crotekk -live-, Wanja -live- & TSBIN, Alexia K., Dirty Basscore -live-, Der Kaiser, Tiko,Dave Ryder, DR Schracid, Mark Kallweit,Cruel Activity -live-,
Max & Morris, ACiDC, Oelig, Da Hunter, Laurenz, The incredible Papst, Droplex, Stefano Trombini, Andrew the Grand, Dodobeatz, Schalltherapie, Basement Brothers, Marco Hess, DiTosca, Marco DiNatale, Amentes, Tom H, Johny Blaze, Franky Fiction, John Mad, Smoon, Simoné, Philipp Kempnich vs. Fräggel Kempnich, Miss Mo, Nick Hommer, Simon Phinixx, Hotte, Olek, Frank Duxxx, Paytric, Dominik Diel, deKai, NOSEDA -live-, Lukas Freudenberger, AVE, Tom Marten, Kevin Wimmer, FRNZ, Stefan Mint, Miguel Mea, Dominik Vaillant, Robert Egenolf, Patara -live-, Mind Void -live-, Dropkick -live-, Signa -live-, Storytellers -live-, Inner Motion, High Roller, Michel, Marathi, Psykomane, Metaprog, Djane
Felize, Serenade, Fabrix, Djane Elela, Der Träumer, Rene Raggas, Miss Stueck, Mat S, Jen-La, Goa Jung, DJ Phoenix, TNT, Monosplit, Man Outta Space, Pete Howl, Seba Lecompte, TRiXY, TWAN, Cellini, Double U Jay, Sylvie Maziarz & Daniel Heinrich, Remy-X, Drinko, Psytox, I Can’t, J.KØPS, Lebawski, Cedo, Larissa Rieß, SubMarine, Brian Brainstorm, Lyda Buddah, Nogata, Immersion, Maxington, Hi:Radiation, Mowog, TJ, Rimmi, Cypher, Makah,
Graph, Frane, Bwoi, Sakin, Offergeld, Gaspar, Ben Long (Space DJz), Mark Netty & Hugo HP, KRAG, Chich & D.Noyse, AL-x, Javier Rodrigues & Zett Feral, IQ Talo, Twain, WazToo, Packo Gualandris, Drimyn vs. Ustancil, Jeymore, Spoony, Pikay, Flore, Friedrich, Fade

Facts

Eintrittspreis:
  • Tagesticket (Freitag oder Samstag)
    Vorverkauf 64,- € / Abendkasse 75,- €
  • Festivalticket (Freitag und Samstag)
    Vorverkauf 84,- € / Abendkasse 95,- €
  • Anreise
    Ab HBF Koblenz kostenpflichtiger Busshuttle zum Gelände und zurück.
Weitere Informationen:
www.natureone.de
www.facebook.com/pg/natureone.festival

Gemerkt

Unterhaltung