Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Curry 36, Berlin

Bild
Curry 36, Berlin
Mehringdamm 36
10961 Berlin
Tel.: +49 30 25800 88336

lutz.stenschke@curry36.de
345.413 Ansichten http://www.curry36.de

Curry 36 ist ein ein Imbiss im Berliner Ortsteil Kreuzberg, dessen Name sich aus der Hausnummer des Gebäudes der ersten Filiale am Mehringdamm 36 und dem Hauptangebot Currywurst zusammensetzt.

Im Jahre 1980 übernahm das Ehepaar Stenschke den Currywurststand, der mittlerweile eine Reputation genießt, die bis über die Grenzen Berlins hinaus reicht. Selbst berühmte Musiker wie Die Ärzte oder Politiker wie der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder haben sich schon an der warmen Küche des Curry 36 erfreut.

Zu den Angeboten des Currywurststandes zählen unter anderem:

  • die klassische, originale Currywurst mit und ohne Darm
  • die Bio-Currywurst mit und ohne Darm
  • die vegane Currywurst

Des Weiteren kann man auch Paniertes und Pommes bestellen. Ein hausgemachtes Ketchup rundet das Angebot ab.

Der Klassiker Currywurst

Der Imbissbuden-Klassiker hat, nach Auffassung vieler Menschen, seinen Ursprung in Berlin. Die Gastronomin Herta Heuwer betrieb seit Sommer 1949 einen Imbissstand und sagte stets, dass sie die Currywurst im September 1949 erfunden habe, indem sie gebratene Wurst mit der für die Currywurst typische Sauce serviert habe. Trotz einiger Gegenstimmen wurde Herta Heuwer im hohen Alter als “Erfinderin der Currywurst” gefeiert. Auch das 2009 in Berlin eröffnete Deutsche Currywurst Museum teilt diese Ansicht. Am ehemaligen Standort des Imbisses (Ecke Kant-/Kaiser-Friedrich-Straße im Berliner Ortsteil Charlottenburg) wurde im Jahr 2003 eine Gedenktafel zu Ehren Herta Heuwers angebracht.

Die Currywurst Berlin

Grundlegend gibt es zwei Arten von Berliner Currywurst: mit und ohne Darm. Hierbei gibt es zudem besondere Anforderungen, damit sich eine Currywurst erst so nennen darf. Im August 1967 wurde von der zuständigen Landesbehörde festgeschrieben, dass als Wurst eine feine, nicht gepökelte und nicht geräucherte Bratwurst mittlerer Qualität mit einem maximalen Fremdwasserzusatz von fünf Prozent verwendet werden muss. Würste, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, dürfen nicht als Currywurst angeboten werden.

Beide Arten der Currywurst Berlin werden zuerst im Ganzen gebraten, bevor sie in mundgerechte Stücke zerteilt und serviert wird. Darauf folgt das Übergießen der Wurststücke mit der Sauce, welche von Imbiss zu Imbiss unterschiedlich sein kann. Anschließend wird Currypulver über Wurst und Sauce gegeben. Extras wie Cayennepfeffer, zerstoßene und getrocknete Chilischoten oder Zwiebeln können auf Wunsch hinzugefügt werden. Meist wird der Currywurst ein weißes Brötchen gereicht. Andere Beilagen können Toastbrot, Bratkartoffeln oder Pommes sein.

Heutzutage bekommt man den köstlichen Imbiss nicht nur an Currywurstständen, sondern auch als Fertiggericht in Supermärkten, sodass man sich die Currywurst auch in den eigenen vier Wänden schmecken lassen kann.

Standorte und Öffnungszeiten

Bahnhof Zoo

Hardenbergplatz 9
10623 Berlin
Telefon: 030 31992992

Öffnungszeiten täglich:

08:00 – 05:00 Uhr

Mehringdamm

Mehringdamm 36
10961 Berlin Kreuzberg
Telefon: 030 2580088336

Öffnungszeiten täglich:

09:00 – 05:00 Uhr

Hauptbahnhof

Europaplatz 1
10557 Berlin
Telefon: 030 71555990

Öffnungszeiten täglich:

08:00 – 22:00 Uhr

S-Bahnhof Warschauer Straße

Warschauer Straße
10243 Berlin

Neueröffnung Ende 2018

Favorit von