Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

GRETCHEN GOES 2020

Flyer
Datum: Dienstag, 31.12.2019 Location: Club GRETCHEN Ort: 10963 Berlin Straße: Obentrautstraße 19-21
Box1:
Phace (Neosignal/Critical/D)
Misanthrop (Neosignal/Division/D)
Commix (Metalheadz/Uk)
N'Dee (Recycle/D)
Mr. Jay (Recycle/D)
MC Jamie White (Recycle/D)
+ guests

Box2:
Delfonic
Marc Hype
Kalle Kuts

Einlass: 23.00
Beginn: 23.00

VVK:
Super Early Bird: 10€ zzgl. Gebühr
Early Bird: 15€ zzgl. Gebühr
Standard: 17 € zzgl. Gebühr
AK: 20 €

Tickets:
Super Early Birds, Early Birds und Standardtickets unter Resident Advisor!

Eventim: https://www.eventim.de/event/gretchen-goes-2020-gretchen-12457383/
Koka36: https://www.koka36.de/gretchen-goes-2020_ticket_122965.html
RA: https://www.residentadvisor.net/events/1343624


GRETCHEN GOES 2020

Auf geht’s in ein neues Jahrzehnt, und unsere stets beliebte Silvesternacht spiegelt einige Facetten unseres musikalischen Gesamtprogramms wider.
Box1 steht ganz im Zeichen von Recycle - und dafür haben wir wieder ein hochwertiges Line-Up zusammengestellt.
Phace kennt man seit seinem düster unterkühlten Debüt-Album „Psycho“, ein Hi-Speed-D&B-Massaker mit Industrial Sounds, shuffelnden Drumlines und tiefen Bässen. Hervorzuheben ist auch die jahrelange Zusammenarbeit mit Noisia, die zahlreiche Tracks und andere Projekte hervorgebracht haben. Neben unzähligen EPs wie beispielsweise „Now & Tomorrow“, „Energie“ und „Motor“ brachte Phace im letzten Jahr mit „Between“ sein nächstes Soloalbum heraus, auf dem er mit einigen Überraschungen der dunklen Seite von Drum'n'Bass die progressive Kreativität zurück gibt.
Neben all den weltweiten Touren schaffte es Phace in Zusammenarbeit mit Misanthrop Ende 2008 sein eigenes Label Neosignal ins Leben zu rufen. Hier erschien auch das gemeinsame Album „From Deep Space“ nach einer Schaffensphase von eineinhalb Jahren. Als DJ bespielt Misanthrop weltweit Clubs und Festivals, als Produzent veröffentlicht er erfolgreich auf renommierten Labels wie Division, Shogun Audio, OWSLA, Mau5trap, Renegade Hardware, Subtitles Music und eben Neosignal Recordings, auf dem 2016 sein selbstbetiteltes Album. „Misanthrop” veröffentlicht wurde. Das Repertoire reicht hierbei von Komplettabriss bis hin zu detailverliebten Soundexperimenten jenseits der Massenkompatibilität.
Commix betrat die Drum’n’Bass-Bühne im Jahr 2003. Seine ersten Veröffentlichungen waren auf Aquasonic, dem Label von Blue Sonix, New Identity von DJ SS und John B’s Tangent Recordings. Damals verfolgte Commix noch einen ausschließlich souligen Ansatz. Der große Durchbruch gelang 2004 mit der LP „Future Sound Of Cambridge“ auf Hospital. Im Jahr 2007 bekam Commix das Angebot auf Goldies legendärem Label ein Album zu veröffentlichen, wodurch sich eine riesige Chance eröffnete, denn bis heute gilt Metalheadz als das bedeutendste Drum’n’Bass Label weltweit. Als Teil einer neuen Generation hat Commix aus den alten Dogmen namens Klangforschung, Avantgarde und Futurismus vor allem eines gelernt: Im Grunde geht es immer um Emotionen und gute Vibes. Und der Junge aus Cambridge will diesen alten Geist wieder lebendig machen. Wie früher im „Hardcore“, als Drum’n’Bass und Techno noch eine Einheit waren, greift er die Elemente vom Jetztzeit-Technosound auf und bringt sie auf den Drum’n’Bass-Floor.
Hinzu kommen natürlich unsere guten Jungs Mr.Jay, N’Dee und MC Jamie White.
Mit Delfonic, Marc Hype und Kalle Kuts bespielen drei unserer Lieblings-Residents den zweiten Floor. Die drei können und werden eine breite musikalische Palette abliefern. Wir freuen uns auf jede Menge Soul, Funk, Disco und Hip Hop sowie alles andere, was eben noch dazu passt. Damit sollte für einen angemessenen Start ins neue Jahr sicher gesorgt sein.
Vorgemerkt
Unterhaltung