Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Reisen 2018: Tipps für jeden Geschmack


Schaut man sich die Tourismuszahlen der letzten Monate an, scheint eines gewiss zu sein: Die Deutschen setzen verstärkt auf sichere Reiseziele - Europa boomt! Dementsprechend voll ist es in der Hochsaison in klassischen Urlaubsregionen. Doch es gibt auch an beliebten Destinationen noch immer Geheimtipps - die besten verraten wir in dem folgenden Artikel.

Mallorca? Aber anders!
Mallorca ist das Sommerreiseziel der Deutschen und der Ballermann garantiert alles andere als ein Geheimtipp. Doch die Insel auf Party- und Strandreisen zu reduzieren, wird ihr nicht gerecht: Wer sich fernab der Touristenströme bewegt, erfährt eine Naturvielfalt, die sich durch schroffe Felsformationen und weniger überlaufene Küstenabschnitte auszeichnet. In der Serra de Tramuntana lohnen sich Wanderungen, Aktiv- und Natururlaube und Kulturinteressierte zieht es in das Dörfchen Valldemossa, wo der Komponist Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand den Winter 1838/1839 verbrachten. Wer noch mehr Platz und Ruhe auf der Insel sucht, mietet sich über Portale wie TUI Villas ein Ferienhaus. So erlebt man die Insel ganz entspannt inmitten der Natur - idealerweise bucht man außerhalb der Hauptferienzeiten. Meist ist es auch im Frühjahr und Herbst sehr sonnig und warm auf der Insel.

Günstig und naturnah: Urlaub fernab des Massentourismus in Südosteuropa
Während sich in vielen Ländern Europas die Hotelpreise in den letzten Jahren erhöht haben, kann man in Bulgarien oder Kroatien noch echte Schnäppchen machen: Laut aktueller Zahlen des Statistischen Bundesamtes ist es in diesen zwei Ländern am günstigsten. Gaststätten und Hotels kosten dort im Schnitt 59,3 Prozent (Bulgarien) und 35,8 Prozent (Kroatien) weniger als in der Bundesrepublik. Davon profitieren auch Badeurlauber, die Spanien, Italien oder Griechenland schon kennen: An der Adria oder am Schwarzen Meer kann man sich ebenso in die Wellen stürzen.

Wer keine Lust hat, am Strand zu entspannen, kann in beiden Ländern zudem noch weitgehend unberührte Natur in touristisch kaum bis gar nicht erschlossenen Gegenden erleben. Hierfür bieten sich Roadtrips mit dem Geländewagen an. So dehnt sich unmittelbar hinter der Küste bei dem Dorf Kamen Brjag, wie es in der Welt in einem Artikel heißt, "ein grüner Gräserteppich aus, es blüht in Rot, Gelb, Violett". Ein bisschen Abenteuerlust und Entdeckergeist ist allerdings auch nötig: Laut der Welt sind viele Strände nicht ausgeschildert, sodass man vor Ort nur auf Einheimische trifft. Auch eine geländetaugliches Mietfahrzeug wird empfohlen: Viele Straßen sind nicht mit den Standards von touristisch gut erschlossenen Ländern zu vergleichen.

Städtetrips: Warum nicht mal nach Helsinki?
Mit Finnland verbinden viele immer noch Kälte, Dunkelheit und Langeweile - das Gegenteil trifft im Sommer zu, besonders in der Hauptstadt Helsinki. In den Monaten Juli und August ist sogar bestes Badewetter. Der Vorteil an Helsinki: Die Stadt ist relativ übersichtlich, sodass man sie sehr gut zu Fuß erkunden kann. Zudem umfasst der Archipel rund 330 Inseln und ein Drittel des Stadtgebietes besteht aus Grünanlagen. Aus diesen Gründen müssen Urlauber in Helsinki keinen Kompromiss aus Kultur, Natur und Baden machen: Die Stadt bietet gleich alles auf einmal!

Freunde interessanter Architektur kommen in der Stadt auch auf ihre Kosten: Die Jugendstil-Häuser in den Vierteln Katajanokka, Kruunuhaka und Eira, der im Stil der Nationalromantik errichtete Hauptbahnhof oder die spätexpressionistische Felsenkirche Temppeliaukio sind nur einige der zahlreichen Highlights. Wer es stattdessen "cooler" mag, lässt sich durch das ehemalige Arbeiterviertel Kallio treiben: Die Gegend ist längst zu einem angesagten Szeneviertel mit Bars, Cafés und Clubs avanciert.

Ausflüge lohnen sich beispielsweise auf die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Festungsinsel Suomenlinna . Der Bau aus dem 18. Jahrhundert ist dank einer regelmäßigen Fährverbindung von der Ostseite des Marktplatzes (Kauppatori) innerhalb von 15 bis 20 Minuten zu erreichen. Stichwort "Fähre": Wer mit Helsinki noch nicht genug von den Großstädten im Ostseeraum hat, der kann seinen Städteurlaub auch erweitern. Via einer eintägigen Kreuzfahrt von Helsinki kann man bequem und stilvoll nach Stockholm oder Tallinn übersetzen.



Bildrechte: Flickr Valdemossa Andrés NietoPorras CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Unterhaltung