Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin

Casinos: Deutsche Zockerhöhlen und die digitale Konkurrenz

Das Glücksspiel erfreut sich in der Bundesrepublik einer großen Beliebtheit. Wer an Spielautomaten und bei Casinospielen sein Glück versuchen möchte, kann dies in mehr als 60 Spielbanken in der Bundesrepublik erleben.
Das Angebot der Casinos erstreckt sich von Sylt bis Konstanz am Bodensee. Die größten Spielbanken bieten mehr als 350 Automaten an, die kleineren Einrichtungen weniger als 80. Wo lohnt sich das Glücksspiel im Casino? Und welche Alternative stellt das Spielcasino im Internet dar? Fragen, auf die dieser Ratgeber Antworten gibt.

Die größten Casinos in Deutschland
Im Ballungszentrum Ruhrgebiet liegt eine der größten Spielbanken der Republik, das Casino Hohensyburg. Der Spieltempel wurde 1985 vom Architekten Harald Deilmann entworfen und gebaut. Deilmann, 2008 verstorben, führte eines der bekanntesten Architekturbüros in Deutschland. Seine Bauten prägen das Stadtbild von Münster. Auch das Casino in der Nähe von Dortmund ist eine architektonische Meisterleistung. Über 350 Spielautomaten bieten eine Menge Abwechslung für ambitionierte Spieler in dem Casino in Nordrhein-Westfalen. Zusätzlich können Zocker ihr Glück an zahlreichen Spieltischen probieren und Roulette, Poker, Baccarat oder Black Jack spielen. Allein 22 Pokertische stehen zur Auswahl.

Einst im West-Berliner Stadtteil Charlottenburg beheimatet, empfängt die Spielbank Berlin ihre Gäste heute an nobler Adresse. Am Potsdamer Platz beheimatet, gehört die Spielbank in der deutschen Bundeshauptstadt zu den größten Casinos des Landes. Klassische Spieltische für Roulette, Poker oder Black Jack stehen zur Wahl. Auf den drei Etagen sind zusätzlich mehr als 350 Spielautomaten untergebracht.

Die sehenswertesten Casinos in Deutschland
Vielleicht das berühmteste Casino des Landes ist die Spielbank Baden-Baden. Zweifelsohne ist das Spielhaus eines der schönsten und sehenswertesten Casinos in Deutschland. Dem Glücksspiel wird hier seit 1801 gefrönt. Die heutige Spielbank Baden-Baden existiert seit 1950. Gespielt wird seit mehr als 200 Jahren in den historischen Räumen. Die Spielsäle versprühen ihr eigenes Flair, an den Spieltischen wird amerikanisches und französisches Roulette gespielt. Zu den Pokerturnieren versammeln sich die besten Spieler des Landes in der Kurstadt Baden-Baden.
Die älteste Spielbank des Landes befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Im Casino Bad Ems wird bereits seit 1720 gespielt. Das historische Ambiente im denkmalgeschützten Kurhaus ist einzigartig. Wer hierher kommt, sucht sein Glück an einem Spieltisch oder einen der über 70 Glücksspielautomaten. Nur auf einen Drink an die Bar? Das ist im Casino Bad Ems kein Problem. Hier gelten keine Spielpflicht und der Eintritt ist frei.

Das Glücksspiel im Internet
Die fast 70 Casinos des Landes verzeichnen hohe Besucherzahlen und steigende Umsätze. Dennoch ist den staatlichen Betreibern die Konkurrenz aus dem Internet nicht unbekannt. Pokerspiele und Spielautomaten im Internet erfreuen sich einer starken Nachfrage. Die Umsätze beim legalen Glücksspiel steigen seit Jahren.
Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt. Bei www.casinopilot24.com finden interessierte Spieler die besten Online Casinos in Deutschland und Europa sowie alle notwendigen Informationen. Glücksspieler können so auf einen Blick sehen, welche neuen Casinos es gibt, bei welchen Anbietern auch ohne Anmeldung das Spielen möglich ist und welche Casinos sowohl kostenlose Spieltische anbieten als auch die Option, mit Echtgeld zu spielen.

Eine strenge Kleiderordnung herrscht in deutschen Casinos nicht mehr. Das Glücksspiel im Internet bietet jedoch die Möglichkeit, selbst im Jogginganzug vor dem Computer oder Smartphone zu sitzen und sein Glück zu probieren. Die Atmosphäre eines echten Casinos können die Online Casinos jedoch nicht bieten.

Rechtliche Grauzone
Auf dem deutschen Markt duellieren sich eine schier endlose Zahl an Online Casinos. Sie werben mit immer neuen Spielen und Bonusaktionen um die Gunst der potenziellen Spieler. Der unübersichtliche Markt mit Anbietern aus dem In- und Ausland lässt immer wieder die Debatte über die Legalität von Glücksspiel im Internet aufkommen.
Ziemlich deutlich ist der deutsche Glücksspielstaatsvertrag zum Thema Glücksspiel im Internet. Laut Vertrag sind alle Veranstaltungen öffentlich zugänglicher Glücksspiele im Internet illegal und nicht gestattet. Sowohl das Anbieten der Spiele wie auch die Teilnahme daran sind verboten. Ausgenommen von dem Verbot sind einzig Lotterien und Sportwetten im Internet. Voraussetzung ist dabei, dass der Anbieter für Lotterie oder Sportwetten eine in Deutschland gültige Konzession besitzt.

Erlaubt ist das Glücksspiel laut Staatsvertrag nur in staatlichen Casino und damit in all jenen 70 Einrichtungen von Sylt bis Konstanz am Bodensee. Zudem ist es Unternehmen mit einer gültigen Konzession erlaubt, Glücksspiel öffentlich zu veranstalten.

Online Casinos sind legal
Warum gibt es so viele Online Casinos in Deutschland, wenn der Glücksspielstaatsvertrag es verbietet? Das Problem ist die antiquierte Gesetzgebung in der Bundesrepublik. Zwar wurde der Glücksspielstaatsvertrag in den letzten Jahren wiederholt geändert und angepasst. Eine Anpassung an europäisches Recht ist jedoch nicht erfolgt.

Stationäre Casinos sind in Deutschland leicht zu überprüfen. Es darf nur von Anbietern angepriesen werden, die eine gültige Konzession besitzen. Das Glücksspiel im Internet lässt sich nicht so einfach kontrollieren. Die meisten Online Casinos haben ihren Firmensitz im europäischen Ausland. In Staaten, die für deutsche Urlauber beliebte Reiseländer darstellen. Der Großteil der in Deutschland aktiven Online Casinos hat seinen Firmensitz auf der beliebten Urlaubsinsel Malta oder in Gibraltar. Das sind Mitgliedsländer der Europäischen Union.

Innerhalb der EU herrscht per Gesetz die Dienstleistungsfreiheit - eine Grundsäule der Staatengemeinschaft. Diese Freiheit erlaubt es allen Unternehmen, ihre Dienstleistung im gesamten EU-Raum anzubieten. Besitzt ein Online Casino eine gültige Lizenz eines Mitgliedsstaates, darf es seine Dienstleistung europaweit anbieten. Ungeachtet nationaler Gesetze und Vorgaben. Aus diesem Grund operieren die zahlreichen Online Casinos in Deutschland in einer rechtlichen Grauzone. National verboten - international erlaubt.

Gewinne bleiben in der eigenen Tasche
Die Casinos in Baden-Baden, Hohensyburg und Berlin haben ihren Reiz. Das Flair und das Ambiente bieten einen spannenden Abend mit Stil im Casino. Seinen Reiz hat aber auch das Glücksspiel im Internet. Es bietet die Möglichkeit, jederzeit und überall sein Glück am Spieltisch oder Spielautomaten zu versuchen.

Ganz gleich wo die Gewinne beim Glücksspiel erlangt werden - der volle Gewinn landet uneingeschränkt in der eigenen Tasche. Einnahmen aus dem Glücksspiel zählen in Deutschland nicht als Einkommen. Die Gewinne müssen weder angegeben noch versteuert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einnahmen bei einem Anbieter mit einer deutschen oder ausländischen Lizenz erworben wird. Damit geht es deutschen Staatsbürgern besser als Glücksspielern aus den USA. In den Vereinigten Staaten werden Einnahmen aus dem Glücksspiel mit einer 30-prozentigen Steuer belegt.

Unterhaltung