Fotograf werden we-love-house.fm
Du bist in
Umkreis: 25 km
Berlin

Der Stadtleben.de Fastnachtsguide


Der Fastnachtsguide wird von uns stetig aktualisiert. Falls du jedoch ein Event vermisst, kannst du uns jederzeit eine Nachricht an redaktion@stadtleben.de schicken und wir integrieren es in unseren Kalender.

Filter




November 2018

März 2019

Noch bunter, schriller & lauter: Infos, Planung und Tipps

Die Fastnachtszeit ist für viele nicht nur die bunteste, sondern auch eine der schönsten & aufregendsten „Jahreszeiten“. In unserem Fastnachtslguide findet ihr alle Locations, Insider-Tipps und vieles mehr, damit ihr es gemeinsam mit Euren Freunden richtig krachen lassen könnt. Vom Geheimtipp in Eurer Nähe, bis zu den riesigen Partys & Fastnachtszügen in den Fastnachtshochburgen ist hier alles dabei!

Andere Länder, andere Sitten - Diese Aussage gilt nicht immer nur für fremde Länder und Kulturen, sondern gerade in Bezug auf die Fastnachtsskultur auch für die deutschen Bundesländer. Schließlich sind die Unterschiede in den jeweiligen Traditionen, Narrenrufen und allein schon in den Bezeichnungen Fassenacht, Karneval, Fasching oder Fastabend gravierend:  Während wir vor allem in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Franken, Badem-Württemberg, Oberbayern, Luxemburg, Schweiz, Österreich und Südtirol Fastnacht sagen, heißt es im Rheinland Karneval. In Bayern, Österreich und Sachsen hingegen wird das bunte Fest Fasching genannt.

So unterschiedlich wie die Bezeichnung des Festes sind auch die Narrenrufe. Alaaf und Helau sind wohl die zwei bekanntesten Rufe, die von Jecken verwendet werden. "Alaaf" wird vor allem in Köln und der Umgebung im Rheinland zur Karnevalszeit gerufen. In Hessen und Rheinland-Pfalz ist der Ausruf "Helau" üblich. In Berlin hingegen setzt man auf "Hei jo!". In Norddeutschland und in der Pfalz ist häufig der Ruf "Ahoi" zu hören.
    Bleibt uns nur noch HELAU zu sagen und Euche eine super Fastnachtszeit mit heißen Flirts, bunten Partys und den abgefahrensten Kostümen zu wünschen.

      Die wichtigsten Fastnachtsregeln im Überblick

      1. Ausreden – Zu kalt, zu voll, zu windig. Falsch, Fastnacht ist (wie für viele auch Malle) nur einmal im Jahr, Ausreden gelten hier nur im absoluten Ausnahmefall. Auch die Fastnachtsmuffel unter Euch sollten sich hier mal aufraffen und von der ausgelassenen Stimmung anstecken lassen. Fastnacht bedeutet schließlich nicht nur Kostümieren, sondern auch Lebensfreude und Ausgelassenheit pur!

      2. Bier oder auch andere alkoholhaltige Getränke – die ausgelassene Stimmung verleitet den ein oder anderen Cowboy oder motivierte Krankenschwestern dazu, etwas mehr Alkohol als sonst zu konsumieren. An und für sich ist das auch kein Problem und gehört für viele auch einfach mit dazu. Aber nicht vergessen: Don't Drink & Drive – gerade an Fastnacht gitb es in allen Städten verstärkte Polizeikontrollen.

      3. Chamäleon – An Fastnacht habt ihr die Möglichkeit einmal im Jahr die „Sau rauszulassen“ und Euch nach Belieben zu verkleiden und verschiedenste Kostümierungen auszuprobieren! Perücken, Masken, Netzstrumpfhosen, an Fastnacht ist (fast) alles erlaubt!

      4. Durchhaltevermögen – Viele läuten bereits am Altweiberdonnerstag den Fastnachtmarathon ein und feiern bis zum Fastnachtsdienstag durch, eine kleine Pause zwischendurch, ausreichend Wasser und auch etwas Schlaf sind da trotzdem auf jeden Fall sinnvoll.

      5. Flirten – Fastnachtszeit ist auch immer Zeit des Flirtens, doch richtiges Flirten will gelernt sein und nicht alle Signale, die in der Menge beim Feiern abgegeben werden, sind nicht unweigerlich als Aufforderung gemeint. Bei den kurzen Röckchen und tiefen Ausschnitten kann der Puls zwar auch mal etwas höher schlagen, aber erlaubt ist immer nur, was beiden gefällt! Erste Annäherungsversuche beim Schunkeln oder an der Bar sind natürlich erlaubt und oft ja auch erwünscht.

      6. Wertsachen – Bei aller Euphorie, Diebe halten natürlich besonders an Fastnacht nach leichter Beute Ausschau, also bei zunehmendem Akoholpegel & bebender Stimmung die Wertsachen nicht vergessen und an einem sicheren Ort verwahren.

      Falls wir noch einen lebenswichtigen Tipp vergessen haben sollten, freuen wir uns über Eure Nachricht an redaktion@stadtleben.de.

      Rückblick 2018


      Alle Fastnacht 2018 anzeigen...

      Rückblick 2017


      Alle Fastnacht 2017 anzeigen...

      Rückblick 2016


      Alle Fastnacht 2016 anzeigen...