Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Mainz
WICHTIGE INFO: Wegen der derzeitigen Gefahr durch den Coronavirus sind nahezu alle Veranstaltungen in den kommenden Wochen abgesagt bzw. verschoben. Bitte vergewissert Euch, ob und wenn ja, wann ein Event stattfinden wird. Informationen dazu erhaltet Ihr üblicherweise über den Veranstalter oder den Veranstaltungsort und deren digitale Kanäle - Bleibt gesund! Euer stadtleben.de-Team.

🕘 Wörter: 484 • Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jede Menge Druck zum Tag der Druckkunst

Führungen, Druckaktionen und „Offene Werkstatt“ am 14./15. März im Gutenberg-Museum – Workshop mit Schriftgestalter Erik Spiekermann am 7. März



Mainz. Wenn am Sonntag, 15. März, in ganz Deutschland zum „Tag der Druckkunst“ gerufen wird, ist das Weltmuseum der Druckkunst selbstverständlich vorne mit dabei: Mit einer Sonderführung zu den künstlerisch-handwerklichen Drucktechniken, einer großen Gutenberg-Porträt-Druckaktion sowie einer offenen Fachwerkstatt im Druckladen und einer Kinderführung belegt das Gutenberg-Museum, wie vielfältig und lebendig die Drucktechniken sind, die zwei Jahre zuvor, am 15. März 2018, in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen wurden.

So können Kinder und Erwachsene am Sonntag von 15 bis 17 Uhr in einer Sonderaktion im Rahmen des Familiennachmittags an der mobilen Druckwerkstatt im Museumsfoyer frei kombinierbare Gutenberg-Porträts drucken. Die Teilnahmegebühr beträgt für Kinder 2 Euro inklusive Museumseintritt, für begleitende Erwachsene ist nur der ermäßigte Eintritt von 3,50 Euro zu entrichten. Der Familiennachmittag findet jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr statt und neben der Möglichkeit, an der mobilen Druckwerkstatt zu drucken, können Kinder und ihre begleitenden Angehörigen zudem an einer Führung durch das Museum unter dem Titel „Von tanzenden Buchstaben und bunten Blättern“ teilnehmen. Hierfür fällt für Kinder eine Gebühr in Höhe von 2 Euro an.





Weltmuseum der Druckkunst, Liebfrauenplatz 5, D-55116 Mainz | www.gutenberg-museum.de Tel.: 06131/122640, Fax: 06131/123488 | E-Mail: gutenberg-museum@stadt.mainz.de Öffnungszeiten: Di-Sa 9-17 Uhr, So 11-17 Uhr; Mo und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen Spendenkonto: Landeshauptstadt Mainz - Gutenberg-Museum, IBAN: DE58 5505 0120 0000 0003 31, Swift-Bic. MALADE51MNZ, Verwendungszweck: "511430000386"



Ab 16 Uhr erläutert Museumsmitarbeiterin Ulla Reske in einer Sonderführung anhand verschiedenster Exponate vom Buch zu Fröschen über Porträtdrucke bis hin zu Holzschnitten und Lithografien unterschiedliche künstlerisch-handwerkliche Drucktechniken. Die Kosten hierfür liegen bei 1,50 Euro zuzüglich Museumseintritt.

Bereits am Vortag, Samstag, 14. März, wird von 10 bis 15 Uhr in der „Offenen Fachwerkstatt“ des Druckladens der Frühling eingeläutet: Mit verschiedenen Drucktechniken können frühlingshafte Motive und Gedichte gedruckt werden und ein Zitat von Friedrich Hölderlin, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 250. Male jährt, kann künstlerisch-kreativ mit Farbwalzentechnik vollendet werden. Am Samstag ab 14 Uhr können Kinder ab sechs Jahren für 2 Euro zuzüglich Museumseintritt an einer Kinderführung durchs Museum mit Vorführung des Gießens von Bleilettern und des Druckens teilnehmen. Treffpunkt ist das Museumsfoyer.

Bereits ausgebucht ist der Workshop „Kreis Quadrat Dreieck Linie“ mit dem international renommierten Schriftgestalter Erik Spiekermann, der am Samstag, 7. März, 10 bis 17 Uhr, stattfindet. Der Schöpfer berühmter Schriften wie der Berliner Grotesk, der FF Meta oder der ITC Officina gestaltet mit Bauhaus-Elementen neue Botschaften.



Bildunterschrift: Für einen Workshop im Gutenberg-Museum kommt der renommierte Schriftgestalter Erik Spiekermann aus Berlin nach Mainz. (Bildrechte: Gutenberg-Museum/Daniel Infanger)







Ansprechpartner: Dr. Annette Ludwig, Direktorin, Tel. 06131 / 12 26 40, E-Mail: gutenberg-museum@stadt.mainz.de



Brigitte Specht M.A., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 06131 / 12 42 36, E-Mail: brigitte.specht@stadt.mainz.de

Unterhaltung