Stadtauswahl:
Umkreis: 25 km
Berlin
­čĽś W├Ârter: 2.253 ÔÇó Bilder: 7 ÔÇó Lesedauer: ca. 6 Minuten

10 Tipps ­čśÄ Ausfl├╝ge rund um Berlin ­čôŹ 2021

Entdecke das bunte Treiben in den Stra├čen Berlins!

Brandenburger Tor, Berlin, Ausfl├╝ge, Ausflugsziele, Wochenende
© pexels

Ihr wollt mal Berlins Umgebung erkunden und wisst noch nicht genau, wohin? Ferien┬áoder┬áWochenenden┬ábieten sich optimal an, um sch├Âne┬áTagesausfl├╝ge┬ázu unternehmen. Ob mit der Familie, Freunden oder dem Partner, freut Euch auf eine gro├čartige┬áEntdeckungstour!┬áSpa├č,┬áBewegung┬áund ein┬áAusgleich┬ázum Alltag sind sicher.┬áStadtleben.de┬áhat f├╝r Euch eine┬ávielf├Ąltige Auswahl an Ausflugs-Locations zusammengestellt. Hier ist f├╝r jeden Geschmack etwas tolles dabei - viel Spa├č beim St├Âbern!

Unsere Vorstellungen und Empfehlungen

Deine Stadtkarte f├╝r Ausfl├╝ge rund um Berlin


Berliner Dom, Mitte – Wahrzeichen Berlins

Der Berliner Dom geh├Ârt zweifelsohne zu den sch├Ânsten Kirchen der Stadt und beeindruckt au├čen und innen mit wundersch├Ânen Verzierungen. Der prachtvolle Neorenaissance Bau liegt mitten im Herzen der Hauptstadt am Lustgarten. Mit seiner imposanten Architektur, den vier T├╝rmen, der knapp 100 Metern hohen Kuppel und dem goldenen Kreuz ist er weithin sichtbar und mittlerweile eines der Wahrzeichen Berlins. In seiner unmittelbaren Nachbarschaft befinden sich das Weltkulturerbe Museumsinsel, das Deutsche Historische Museum und das neue Humboldt Forum im Berliner Schloss.

Baugeschichte

Die Demontage des Kuppelkreuzes befl├╝gelte eine Diskussion dar├╝ber, ob die f├╝nf Kuppellaternen, wie sie vor dem Krieg das Bauwerk zierten, wieder aufgesetzt werden sollten. Kritiker des Kuppelkreuzes aus DDR-Zeiten bem├Ąngeln insbesondere, dass die urspr├╝nglich umgesetzten Proportionen des Bauwerks mit der reduzierten L├Âsung nur unzureichend wiedergegeben werden. Entsprechend setzte sich insbesondere der Evangelische Kirchenbauverein f├╝r eine Rekonstruktion des Urzustandes ein und erhielt hierf├╝r auch Unterst├╝tzung von der Gesellschaft Historisches Berlin.

Besondere Beachtung finden die Tauf- und Traukirche, das Kaiserliche Treppenhaus, die Hohenzollerngruft, das Dommuseum und die beeindruckende Kuppel. Die Hohenzollerngruft geh├Ârt zu den wichtigsten dynastischen Grabst├Ątten Deutschlands.┬á Ein Besuch des Doms ist nicht nur ein Muss f├╝r jeden Kirchenliebhaber, denn er ist au├čen und innen reich verziert - nach dem Aufstieg in die Kuppel bietet sich Besuchern ein spannender Blick ├╝ber die Berliner Innenstadt mit Spree, Lustgarten und Museumsinsel.


Jetzt ├╝ber Berliner Dom informieren

Brandenburger Tor, Mitte – Kultur & Geschichte Berlins

Das monumentale Brandenburger Tor kann auf eine rund 200 j├Ąhrige Geschichte zur├╝ckblicken. Fr├╝her ein Symbol f├╝r die Teilung Berlins und heute ein Nationalsymbol f├╝r die Einheit und somit eines der ber├╝hmtesten Wahrzeichen der Stadt. Erst im Jahr 1989 wurde das Tor er├Âffnet und f├╝r alle Menschen zug├Ąnglich gemacht.

Geschichtliches Wahrzeichen

Das Brandenburger Tor entstand in den Jahren 1788 bis 1791 nach Entw├╝rfen von Carl Gotthard Langhans d.├ä., der sich stark an den Propyl├Ąen der Athener Akropolis orientierte.Das klassizistische Bauwerk aus Sandstein z├Ąhlt zu den gr├Â├čten und sch├Ânsten Sch├Âpfungen des deutschen Klassizismus. Berlin verdankt das Brandenburger Tor K├Ânig Friedrich Wilhelm II., er hatte das gro├če Sandsteintor in Auftrag gegeben, um einen w├╝rdevollen Abschluss des Pracht-Boulevards ÔÇťUnter den LindenÔÇŁ zu haben.

Das Brandenburger Tor erhielt im Zuge des Mauerbaus besondere Symbolkraft. Mit dem Bau der Mauer im August 1961 fristete das Bauwerk ein einsames Dasein, denn es befand sich fortan im Sperrbereich und konnte weder von Ostdeutschen noch Menschen aus dem Westen besucht bzw. durchschritten werden.


Jetzt ├╝ber Brandenburger Tor informieren

Der Botanischer Garten und das Botanisches Museum Berlin, Dahlem – Besonderes Erlebnis f├╝r jedes Wetter

Der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin-Dahlem ist einer der drei gr├Â├čten und bedeutendsten Botanischen G├Ąrten der Welt! 22.000 Pflanzenarten aus allen Erdteilen k├Ânnen in einer fantastischen, denkmalgesch├╝tzten Gartenanlage entdeckt werden. Dieses Pflanzenparadies von Weltrang blickt auf eine ├╝ber 330-j├Ąhrige Tradition zur├╝ck. Auf 43 Hektar wird eine botanische Reise um die Welt Realit├Ąt - und dies mitten in Berlin: von Spanien zum Kaukasus, auf die Gipfel des Himalajas bis durch die nordamerikanische Pr├Ąrie, von der mexikanischen W├╝ste bis in den Tropischen Regenwald. Im 14 Hektar gro├čen Arboretum und der Systematischen Abteilung lassen sich Einblicke in die verwandtschaftlichen Beziehungen bei Geh├Âlzen und krautigen Pflanzen gewinnen.

Sonderg├Ąrten pr├Ąsentieren Pflanzen verschiedener Lebensr├Ąume und unterschiedlicher Nutzungen: Arzneipflanzengarten, Sumpf- und Wassergarten, Duft- und Tastgarten, Italienischer Garten, Moosgarten sowie Winterharte Kakteen. Diese artenreichen Lebendsammlungen stellen zusammen mit den Sammlungen dauerhaft pr├Ąparierter Pflanzen und der reichhaltigen Bibliothek die Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit ├╝ber Artenvielfalt und Lebensformen der Pflanzen dar.

Garten und Museum

Der Botanische Garten und das Botanische Museum Berlin-Dahlem sind eine weltweit renommierte wissenschaftliche Institution. Das Botanische Schaumuseum ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa und zeigt in Dauerausstellungen sowie wechselnden Sonder- und Galerieausstellungen alles rund um die Pflanze, z.B. vom Wachsen und Nutzen, von Kulturgeschichte und Kunst.


Jetzt ├╝ber Der Botanischer Garten und das Botanisches Museum Berlin informieren

Deutsches Spionagemuseum, Mitte – Eine multimediale Zeitreise durch die Geschichte der Spionage

Das Deutsche Spionagemuseum am Leipziger Platz entf├╝hrt Euch in das spannende Universum von Agenten und Geheimdiensten. Mithilfe modernster Vorf├╝hrtechnik unternehmen Sie eine multimediale Zeitreise durch die Geschichte der Spionage. Sie beginnt mit den ersten Geheimschriften aus der Antike und f├╝hrt bis in die Gegenwart mit der NSA-Debatte.

Einblicke in die Spionagearbeit

Ihr erhaltet Einblicke in ausgefeilte Spitzeltechniken, legend├Ąre Spionagef├Ąlle und spektakul├Ąre Geheimoperationen. Gezeigt werden im Deutschen Spionagemuseum eine Vielzahl an Exponaten, wie Mantelkameras oder Geruchskonserven aus der Asservatenkammer der Stasi.

Die verschiedenen interaktiven Stationen und multimedialen Angebote bilden jedoch das Highlight des Museums und ziehen nicht nur Kinder und Jugendliche in ihren Bann.


Jetzt ├╝ber Deutsches Spionagemuseum informieren

Dockx 3D Schwarzlicht-Minigolf, Tempelhof – Unendliche Weiten in 3D

Taucht ein in das Regenbogenland zum 3D Schwarzlicht Minigolf und erlebe eine magische Reise in ein ├╝berwuchertes, versunkenes Berlin. Durchquere unendliche Weiten in 3D und lasst Euch von phantastischen Details ├╝berraschen. Die Mischung aus Licht, Kunst und gemeinsamem Spa├č macht Minigolf zu einem grandiosen Erlebnis.

Vielzahl an Minigolf-Bahnen

Schwarzlicht Minigolf Bereich besteht aus 18 in die Architektur angepassten Minigolf-Bahnen ÔÇô jede einzelne ist eine neue Herausforderung. Die unter Schwarzlicht leuchtenden Minigolf B├Ąlle scheinen in der Luft zu schweben und ├╝berwinden nie gesehene Hindernisse in der 3D-Landschaft. Das m├╝sst Ihr erlebt haben.


Jetzt ├╝ber Dockx 3D Schwarzlicht-Minigolf informieren

Exit-Live Adventures, Mitte – Ihr Kampf gegen die Zeit

Bowling ist zu langweilig, Klettern zu anstrengend und ├╝berhaupt wollt Ihr mal wieder was Neues probieren und Eure eingerosteten Gehirnzellen aktivieren? Dann seid Ihr bei Exit-Live Adventures genau richtig!

Jetzt z├Ąhlt logisches Denken

Eingesperrt in eine unserer Missionen m├╝sst Ihr im Kampf gegen die Zeit gemeinsam im Team knifflige R├Ątsel l├Âsen, um erfolgreich die Mission zu meistern.In deren Bunker warten 6 spannende Missionen. Ihre Missionen sind f├╝r 2 -16 Spieler ausgelegt. Insgesamt k├Ânnen 50 Spieler pro Zeit-Slot spielen.


Jetzt ├╝ber Exit-Live Adventures informieren

Illuseum Berlin, Friedrichshain - Erlebt die pure Illusion – Erlebt die pure Illusion

Ein Ort, an dem nichts zu sein scheint wie es ist, und an dem spielerisches Lernen, Unterhaltung sowie Interaktivit├Ąt im Mittelpunkt stehen. Ob schiefer oder unendlicher Raum, ob verbl├╝ffende Hologramme oder ein beeindruckender Tunnel, im Museum kann jeder - egal welchen Alters - f├╝r einen Moment lang in eine Welt voller Illusionen eintauchen und sich durch seine Sinne fesseln und in den Bann ziehen lassen.

Alle Sinne werden get├Ąuscht

Denn Ihr werdet glauben, dass man nie zu alt ist, um der Schwerkraft zu trotzen, den Boden unter den F├╝├čen zu verlieren, Menschen mit den eigenen Augen beim Wachsen und Schrumpfen zu beobachten und sich von optischen T├Ąuschungen begeistern zu lassen.

Als besonderes Bonbon haben sie clevere Spielbereiche aus nachhaltigem Holzspielzeug mit vielen beeindruckenden 3D-Puzzeln und R├Ątseln, die nicht nur Spa├č machen, sondern auch die motorischen F├Ąhigkeiten trainieren. Wenn man so will, ein kniffliges Fitnesscenter f├╝r das Gehirn.


Jetzt ├╝ber Illuseum Berlin informieren

Schloss Charlottenburg, Westend – Die Herrschaft der Hohenzollern

Der Schlossgarten Charlottenburg ist ein facettenreicher Schauplatz k├Âniglicher Gartenkunst, der seine Besucher der Hektik der Bundeshauptstadt entrei├čen und inspirieren m├Âchte. Geschaffen wurde er ab 1695 von der klugen und weltoffenen Kurf├╝rstin Sophie Charlotte. Sie hatte Sim├ęon Godeau, einen Sch├╝ler des ber├╝hmten Versailler Hofg├Ąrtners Andr├ę Le N├┤tre, damit beauftragt, hier den modernsten Garten im deutschsprachigen Raum anzulegen. Der Schlossgarten ist, mit dem Alten Schloss und dem Neuen Fl├╝gel, die gr├Â├čte und bedeutendste Schlossanlage der einstigen brandenburgischen Kurf├╝rsten, preu├čischen K├Ânige und deutschen Kaiser in Berlin.

Nutzungsgeschichte

Heute kann das Schloss als Museum besichtigt werden. In zwei Dauerausstellungen werden Sch├Ątze aus der Silberkammer der Hohenzollern gezeigt. Hier k├Ânnt Ihr 600 Kleinode und Kostbarkeiten bestaunen. Au├čerdem erhaltet Ihr einen ├ťberblick ├╝ber die Herrschaft der Hohenzollern.

So f├╝hrt heute der Spaziergang im Charlottenburger Schlossgarten durch ├╝ber 300 Jahre Gartenkunst ÔÇô und zu weiteren Bauten, die einen Besuch lohnen: Zum Belvedere, dem nahe der Spree errichteten Gartenschl├Âsschen mit kostbaren KPM-Porzellanen, zum Mausoleum der K├Ânigin Luise und zum neuen Pavillon Karl Friedrich Schinkels, passend umgeben von einem in j├╝ngster Zeit neu interpretierten Schmuckgarten.


Jetzt ├╝ber Schloss Charlottenburg informieren

Schloss K├Âpenick, K├Âpenick – Das Barockschloss mit Sch├Ątzen des Kunstgewerbemuseums

Schloss K├Âpenick ist ein einmaliges Zeugnis aus der Zeit des Gro├čen Kurf├╝rsten. Es ist das bedeutendste erhaltene Schloss, welches w├Ąhrend seiner Regentschaft f├╝r die Dynastie der Hohenzollern errichtet wurde und ist Teil der Altstadt K├Âpenick. Nach Abschluss der Sanierung wurde das Schloss am 27. Mai 2004 wieder er├Âffnet und beherbergt nun das zweite Haus des Kunstgewerbemuseums. Euer Besuch f├╝hrt Sie dabei in das Schloss der Hohenzollern. Zwischen 1677 und 1689 erbaut, steht es malerisch auf einer Insel am Ufer der Dahme.

Innen und Au├čenbereich

Im Inneren sind noch die urspr├╝nglichen Decken und der Wappensaal erhalten. Die Exponate gehen teilweise auf das Deutsche Gewerbemuseum zu Berlin von 1876 zur├╝ck. 1963 zog hier das Kunstgewerbemuseum in Ost-Berlin ein. Nach einer umfassenden zehnj├Ąhrigen Sanierung strahlt das Schloss seit 2004 in neuem Glanz. In fast allen R├Ąumen des Schlosses k├Ânnt Ihr die erhaltenen barocken Stuckdekorationen bestaunen. Im Untergeschoss wird zudem mit arch├Ąologischen Grabungsfunden die Bau- und Siedlungsgeschichte der K├Âpenicker Schlossinsel dokumentiert.

Die Unnachgiebigkeit Preu├čens gegen├╝ber freiheitsliebenden Querdenkern f├╝hrte Anfang des 19. Jahrhunderts dazu, dass die Obrigkeit in den Kellern des Schlosses ein Gef├Ąngnis errichtete. Zwischen 1823 und 1830 sa├čen hier sogenannte ÔÇ×DemagogenÔÇť ein, ├Âffentlich agierende Demokraten und Kritiker der Monarchie, die nach den Karlsbader Beschl├╝ssen rigoros verfolgt wurden.


Jetzt ├╝ber Schloss K├Âpenick informieren

Zoologischer Garten Berlin, Mitte – Der ├Ąlteste Zoo des Landes

Der Zoologische Garten zeigt schon an seinem Haupteingang, dem 1899 gebauten Elefantentor, seine Einzigartigkeit. Er ist der ├Ąlteste Zoo Deutschlands ÔÇô und seine Sammlung von rund 16.000 Tieren in etwa 1.500 Arten ist die bedeutendste Tiersammlung der Welt. Zum Zoo geh├Âren ein Raubtier-, ein Flusspferd- und ein Nachttierhaus sowie das gr├Â├čte Vogelhaus Europas.

Im Zoo-Aquarium, das auch separat besucht werden kann, sind Biotope f├╝r Haie, Piranhas und die Fische der Korallenriffe nachgebildet. F├╝r Besucher werden verschiedene Rundg├Ąnge angeboten, zum Beispiel ÔÇ×Architektur im ZooÔÇť oder ÔÇ×Nach S├╝damerikaÔÇť.

Geschichte des Zoos

Der ber├╝hmte Naturwissenschaftler Alexander von Humboldt, der Afrikaforscher Martin Hinrich Lichtenstein und der Gartenbaudirektor Peter Joseph Lenn├ę hatten sich Mitte des 19. Jahrhunderts f├╝r die Er├Âffnung des Zoologischen Gartens in Berlin eingesetzt. Nach einer Bauzeit von nur drei Jahren ├Âffnete die von Lenn├ę entworfene Anlage 1844 ihre Pforten. Die ersten Bewohner waren die, von K├Ânig Friedrich Wilhelm IV. gestifteten, Tiere aus der Menagerie und der Fasanerie im Tiergarten. Im Laufe der Zeit wurde das Zoogel├Ąnde mehrmals umgebaut und erweitert.Ein Gro├čteil der Zoobauten wurde im Zweiten Weltkrieg zerst├Ârt. Diese Zeit ├╝berlebten von 3.700 lediglich 91 Tiere. Heute ist der Zoologische Garten eine der meistbesuchten Sehensw├╝rdigkeiten Berlins.2009 besuchten ihn ├╝ber drei Millionen G├Ąste.


Jetzt ├╝ber Zoologischer Garten Berlin informieren

Du suchst mehr zum Thema Ausflugsziele in Berlin?

In unserem Stadtguide gibt es noch weitere Vorstellungen und Eintr├Ąge im Bereich Kultur & Freizeit zu der Kategorie Ausflugsziele in Berlin.

Jetzt im Stadtguide anschauen

Dich interessieren weitere Tipps und Vorstellungen?

Wir arbeiten stetig daran, unsere Redaktions-Guides zu erweitern und auf dem aktuellen Stand zu halten. Nat├╝rlich sind wir aber auch f├╝r Vorschl├Ąge offen und freuen uns ├╝ber Dein Feedback!

Regionales - Berlin und Umgebung:

Bundesweit:

Was fehlt zum perfekten Guide? Jetzt seid Ihr gefragt!

Haben wir eine Vorstellung, eine Location oder einen Hot-Spot vergessen oder Ihr kennt einen absoluten Geheimtipp, den wir auch vorstellen m├╝ssen?!

Schreibt uns Eure Anregungen & W├╝nsche mit dem Betreff "Ausfl├╝ge rund um Berlin" an redaktion@stadtleben.de!

Wir freuen uns ├╝ber Euer Feedback!

Jetzt ist es an Euch, alle Tipps auszuprobieren!
Wir w├╝nschen Euch dabei viel Spa├č, Genu├č und einen sch├Ânen Tag.
Euer stadtleben.de-Team.


Jetzt Deinen Vorschlag senden

Du bist Location-Betreiber? Werde mit stadtleben.de im Netz gefunden!

Wir pr├Ąsentieren das ganze Jahr viele regional ausgerichtete und thematische Guides mit Empfehlungen von Gastronomie ├╝ber Fitness & Sport bis zur Freizeitgestaltung. Du siehst im Video unser Potential, bist Inhaber/Betreiber einer Location/eines Unternehmens/eines Startups und m├Âchtest gerne bei stadtleben.de vorgestellt werden? Dann melde Dich sehr gerne mit einer kurzen Beschreibung Deiner Location oder Dienstleistung. Wir k├╝mmern uns dann um Dein Anliegen.

Jetzt Kontakt herstellen